Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 1.327 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3
piko Offline




Beiträge: 16.033

14.01.2020 11:30
#16 RE: Kalte Handhebel Antworten

Der Motorradspezialist Held hat auch was: sogar in Leder ...

... piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Luja-sog-i Offline



Beiträge: 11.973

14.01.2020 11:41
#17 RE: Kalte Handhebel Antworten

Hmmm...


Gehört dieses dem "Wind und Wetter" ausgesetzt sein (bei Kälte dementsprechend kalte Hebel) nicht zwingend zum Mopedfahren dazu?
Macht es nicht erst den Reiz des Mopedfahrens aus?


Gruß
Monti (Emol laut gedacht...)

„Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.“ Loriot

Serpel Online




Beiträge: 44.957

14.01.2020 13:02
#18 RE: Kalte Handhebel Antworten

Doch, Monti, solange der frische Wind nur um die Nase bläst; null Grad kaltes Aluminium in den Händen ist dagegen nicht sehr angenehm.

Gruß
Serpel

"MAKE OUR FORUM GRETA AGAIN!"

Serpel Online




Beiträge: 44.957

14.01.2020 13:03
#19 RE: Kalte Handhebel Antworten

Zitat von piko im Beitrag #16
Der Motorradspezialist Held hat auch was: sogar in Leder ...


Hihi, immerhin könnte man die Fransen abschneiden ...

Gruß
Serpel

"MAKE OUR FORUM GRETA AGAIN!"

Serpel Online




Beiträge: 44.957

14.01.2020 13:04
#20 RE: Kalte Handhebel Antworten

Zitat von Hobby im Beitrag #15
Hebel aus Kupfer wären ganz ungünstig ! 💡😛

Genau - nur Silber wäre noch ungünstiger.

Gruß
Serpel

"MAKE OUR FORUM GRETA AGAIN!"

w-paolo Online




Beiträge: 23.841

14.01.2020 13:14
#21 RE: Kalte Handhebel Antworten

Wie wäre es denn mit den Hebeln, die wo an diesen formidabelen Geräten verbaut sind ?

https://cdn03.plentymarkets.com/h40v7rmp...or-Xeon-n03.jpg

Paule.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Serpel Online




Beiträge: 44.957

14.01.2020 13:16
#22 RE: Kalte Handhebel Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #14
Serpel, bist du das Problem (ich lerne gerade dass es vieleicht wirklich ein Problem sein könnte - darüber hatte ich mir noch nie Gedanken gemacht) mal von der physikalischen Seite angegangen? Nehmen sowohl Konststoffe als auch Alu nicht zwingend die Außentemperatur an, und zwar beide in gleichem Maße? Ist es dann nicht relativ egal, aus welchen Material die Hebel sind? Ein Neopren-Überzug würde die Kälteableitung behindern. Bei einem Kuststoffhebel, der genauso kalt ist, wie ein Alu-Hebel, hättetst du demnach keine Vorteile.

Ja, ich meinte den Beitrag durchaus sehr ernst - mich nerven die kalten Griffe schon seit Jahren. Weil ich aber ziemlich allein dastehe mit "meinen" Pässen, haben andere das Problem nicht. Es fahren zwar einige im Winter, aber im flachen Land braucht man die Hebel längst nicht so oft.

Mit dem Material ist es eine Sache der Wärmeleitfähigkeit. Je größer diese Zahl, desto mehr Wärme kann ein Material pro Zeit abführen. Neben Kunststoff wäre auch Titan ein gute Wahl. Dessen Wärmeleitfähigkeit ist mit 22 Watt pro Meter und Kelvin mehr als dreimal so gut wie die beste Aluminiumlegierung, die immerhin 75 Watt pro Meter und Kelvin abführt.

Gruß
Serpel

"MAKE OUR FORUM GRETA AGAIN!"

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 11.973

14.01.2020 13:29
#23 RE: Kalte Handhebel Antworten

Wenn die Aluhebel soundsoviel Watt abführen, dann führe soundsoviel Watt zu! Falcone hat doch so einen Vorschlag gemacht mit Widerstandsdraht um die isolierten Aluhebel und unter Strom setzen.
Warum hat BMW keine solchen "Heizerhebel" im Programm?


Gruß
Monti

„Der beste Platz für Politiker ist das Wahlplakat. Dort ist er tragbar, geräuschlos und leicht zu entfernen.“ Loriot

Serpel Online




Beiträge: 44.957

14.01.2020 13:30
#24 RE: Kalte Handhebel Antworten

Nach pikos Motto?!

Lieber Griffe aus geeigneterem Material, das ist einfacher.

Gruß
Serpel

"MAKE OUR FORUM GRETA AGAIN!"

EL LOBO Offline




Beiträge: 3.530

14.01.2020 14:06
#25 RE: Kalte Handhebel Antworten

Wie wäre es, wenn du die Hebel beschichten,
oder mit Karbon laminieren läßt ...

Gruß LOBO

-------------------------------------------------------------------
Nichts ist schlimmer, als Leute die sich für normal halten
und ihr Verhalten und Auftreten auch von anderen erwarten.

uwe.z Offline



Beiträge: 1.371

14.01.2020 14:37
#26 RE: Kalte Handhebel Antworten

bei tante louis gibs ganz günstig überzieher aus schaumstoff für die hebeleien . hab ich schon seit jahren drauf ....

Hobby Offline




Beiträge: 37.378

14.01.2020 18:26
#27 RE: Kalte Handhebel Antworten

Zitat
Lieber Griffe aus geeigneterem Material, das ist einfacher.




Die werden dir die Dinger nicht backen !!
auch Renthal nicht...


edit:
die Produkte von denen machen mich schon sehr nervös !!!

.
.
Gruß Hobby

modderfreak Offline




Beiträge: 1.051

14.01.2020 18:41
#28 RE: Kalte Handhebel Antworten

Wie wäre es mit Gummi Verhüterlis?
zB wie hier: https://www.aliexpress.com/item/32944394449.html

Grüße
Niki

piko Offline




Beiträge: 16.033

14.01.2020 23:03
#29 RE: Kalte Handhebel Antworten

Mal ernsthaft ... jeder weiche Überzieher am Bremshebel ist doch Kokolorus ... erstrecht bei serpelich-spochtlicher Fahrweise ... ansonsten könnte man sich auch Stahlflex schenken?! Da braucht's einen möglichst direkten Kontakt zwischen Fingern und Hebelei (von wechen dem Jeffühl) ... ansonsten hätten Sporthandschuhe sicher auch ein Futter an der Innenhand.

... grüße piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Serpel Online




Beiträge: 44.957

14.01.2020 23:32
#30 RE: Kalte Handhebel Antworten

So sieht’s aus, piko, ich wollt’s nur nicht so deutlich sagen.

... obwohl mir diese bunten Verhüterlis schon ganz gut gefallen täten bei all dem tristen Grau der Maschine.

Gruß
Serpel

"MAKE OUR FORUM GRETA AGAIN!"

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz