Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.472 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
Enzo Offline




Beiträge: 180

01.11.2019 10:36
Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Ich schätze dieses W-Forum und eure fundierten Kommentare so sehr, daß ich euch nochmal alte und neue Fotos und Details vom Umbau meiner W zeigen möchte. Mein damaliger Beitrag taugt nix mehr weil ich mich von einem unseriösen Foto-Provider verabschiedet habe.










Das letzte Foto zeigt meinen endgültigen Lack-Entwurf, nach vielen anderen Entwürfen am PC...





Zu Namen und Widmung kam meine W durch ihre „positive vibrations".
Reggae passt - find ich - perfekt zu Charakter, Klang und stressfreiem Fahrvergnügen einer W.
„D'yer Ma'ker" ist einer meiner Lieblingssongs und der einzige Reggae von Led Zeppelin. Übersetzt heisst das „Jamaika" (… oder aber auch „did you make her", was jeder selber frei übersetzten mag … Led Zeppelin waren gerne zweideutig)
Bob Marley und Peter Tosh gehören einfach dazu - es ist mir eine Ehre.
Und die knalligen Farben Jamaikas passen hervorragend - aber nur weil auch die Linien und Proportionen von Rahmen, Sitz, Tank und Zierstreifen passen.
Ja, sie ist etwas verrückt geworden, braucht ja auch nur mir gefallen. Wird eh nie verkauft und ist garantiert diebstahlsicher. Die Verrenkungen entgegenkommender Mopedfahrer, die nicht wissen was das ist, sind einfach herrlich
Die passende Musik gibt es hier, wobei die netten Filmchen uralt und etwas verbastelt sind:
https://www.youtube.com/watch?v=cWzbdTwtC8I
https://www.youtube.com/watch?v=GelH2Qm5orE
https://www.youtube.com/watch?v=Z0zyWdGY8z0








Die unscheinbare Eigenbau-Gabelversteifung tut was sie soll und man könnte den Frontfender auch einfach mal weglassen, wie es bei echten Trackern so üblich ist.



Die vorderen Rahmenrohre habe ich partiell mit einer dicken, mattschwarzen Folie beklebt um alte Steinschläge abzudecken, vor neuen zu schützen, und um oben Befestigungsbohrungen zu verstecken. Hupe und Kästchen vorne sind nach innen verlegt. Hässliche Schweißungen am Rahmen unter dem Lenkkopf haben beidseitig kleine, aufgeklebte, schwarze GFK-Blenden bekommen. Sieht zusammen mit dem neuen Motorschutzblech unten schön clean und luftig aus. Läßt sich auch schnell putzen.
Und ich find es klasse daß Dunlop extra passende gelbe und grüne Streifen auf den TT gemalt hat...








Die Corbin war sehr bequem aber ohne Hinterbau optisch zu fett. Hab ich verkauft. Auch die Standard-Sitzbank wirkte ohne alles auf einmal zu wuchtig weil sie den Heckrahmen weit umschließt und nicht oben drüber liegt. Drum habe ich in alter Kawa-Tradition einen kleinen Enten-Bürzel drangemacht. Steht ihr sehr gut, wirkt aber nur wegen des seitlichen Kennzeichens. Und bis das mal passt, das dauert...
Hier sind Bilder aus der Bastelphase, wobei mein heller Wintergarten eine Garage oder Werkstatt einwandfrei ersetzt hat:











Zum Auspuff sind es gerade noch 5mm Abstand. Ich fahre immer so rum wie auf den Fotos. Mein Kennzeichen liegt um 40mm näher am Rad als offiziell erlaubt. Für den TÜV muss ich Kettenschutz, 2 Standardspiegel und einen besser sichtbaren Rückstrahler dranbasteln, und das seitliche Kennzeichen wieder um 40mm rausrutschen. Und danach sofort zurückbauen weil es so schlimm aussieht...







Mit meiner Version bin ich sehr zufrieden. Der freie Blick aufs schlanke Hinterteil und das schöne Reifenprofil ist aus jedem Blickwinkel super. Im Vergleich zu meiner Triumph mit formal ähnlichem Heckbürzel kommt das freie Hinterteil der W klar besser zur Geltung.

Bis sie fertig war dauerte das schon mal fast ein Jahr. Und im Regen oder auf Schotterwegen fahre ich damit nicht herum. Ab und zu jage ich sie auch mal im „Rock'n Roll-Modus" auf engen, trockenen Landstrassen mit hohen Drehzahlen und freue mich über das überraschend gute Fahrwerk, und das trotz den verpönten Dunlop TT-Reifen. Je leichter sie ist und je weniger Teile am Lenker zerren (hoher Lenker, riesige Standardspiegel und Serienscheinwerfer) umso besser läuft sie. Ich weiß, mit Conti Roadattack, 2in1-Auspuff, Alulenker, Alukettenblatt und ohne E-Starter würde sie noch mal deutlich leichter werden und noch etwas besser fahren, aber dann sieht sie nicht mehr so cool aus wie ich sie mag.



Technische Details von D'yer Ma'ker:

- 20 Jahre alt, 1. Hand, 32000km
- Gewicht vollgetankt: 198 kg
- Die Kette ist eine endlose D.I.D. VX GB, kurze Übersetzung 14:40, Kettenblatt schwarz seidenmatt gepulvert. Gibt's im W650shop. Musste seit 7000km nicht 1x nachgestellt werden ! Sehr zu empfehlen. Schmiermittel: Dry Lube
- Frontmaske: tauschbar in 10 Minuten gegen Originallampe
- Spiegel: Halcyon. Einer reicht mir. Perfekt justierbar und fixierbar und dabei jederzeit wegklappbar. Verkleinernd, ungetönt und illegal
- Tuning Light im Eigenbau, mit ein paar zusätzlichen Bohrungen im Luftfilterkasten
- Lenker: Flacher Originallenker
- Auspuff: Original ohne Siebrohre. Tief, schlank, konisch und ohne überflüssige Blenden
- Lithium-Batterie von JMT. Passte erst nach kleinen Anpassungen des Batteriefachs. Problemlos im Betrieb. Sehr leicht. Bleibt immer drin. Ladekabel und passendes Ladegerät sind nötig
- Stahlflex-Bremsleitung und bessere Bremsbeläge
- Motorschutzblech und Gabelstabilisator sind Eigenbau
- Gabel: härtere Gabelfedern von Wirth. Dickachser-Gabel nach Kontakt mit einem Auto das mir die Vorfahrt nahm. Wurde damals aus einer Showroom-W650 ausgebaut weil es sonst zu lange gedauert hätte die Originalgabel zu besorgen. War ein guter Tausch.
- Gabelholme 5mm durchgesteckt. Macht sie noch etwas handlicher. Muss man aber mögen und hängt vom Reifentyp ab
- Blinker, Brems- und Rückleuchten: Kellermann
- Frontleuchte: Louis. Eine GFK-Eigenbau-Umhüllung war nötig um den Kabelsalat zu verstecken und um die Lampe an die richtige Position hinter der Frontmaske zu bringen
- seitliches Kennzeichen: Eigenbau. Eingetragen. Selbst gestempelt mit „W650“
- SLS: ausgebaut. Vorne nur mit Standard-CNS-Beilagscheiben und -Schrauben abgedichtet.
- speedo healer: selbstverständlich ohne, es macht einfach mehr Spaß wenn die Tachonadel wie bei einem großen Moped schneller und weiter nach oben geht und der Verbrauch dabei sinkt ;o)
- E-Start und Kicker: beides im Betrieb
- Monositz funktioniert mit Originalschlüssel und Schließdingens
- Monositz, Seitenblenden, Frontschild und Entenbürzel sind GFK-Eigenbauten
- Lackierung: glatt wie ein Spiegel, wie immer von Bernd. Besser gehts nicht !
- Sattlerarbeit: wie immer von Maestro Capalbo. Perforierte, geprägte Sitzfläche aus einem Mini-Lederrest einer Oldtimerrestauration. Drunter schwarzer Goretex-Stoff und ein Gel-Einsatz. Schwierig war, daß der Sitz zuerst lackiert wurde und erst danach der Sattler sehr vorsichtig dran arbeiten konnte. Darum wird dieser Sattel wohl immer ein schickes und rares Einzelstück bleiben. Und er sollte besser nie naß werden
- Reifen: Dunlop TT100. Kein Shimmy ! Luftdruck solo hinten 2.2 bar, vorne 2.0 bar,
und Paule, wir bleiben dabei, gell ?
- Der letzte Werkstattbesuch: Kann ich mich echt nicht mehr erinnern. Deswegen vielen Dank an Falcone und an das beste Forum das ich kenne !



Meine W mußte schon deshalb so crazy werden, damit sie in dieser Meute nicht untergeht.

Falls es euch interessiert einfach Bescheid sagen und ihr bekommt noch Foto-Berichte von der Triumph und der BMW. Die Berichte der Roten und der Weissen gibt’s schon exklusiv hier im Forum:
Frankensteins Enkeltochter ;o)
Mein neustes Spielzeug

Enzo

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.063

01.11.2019 11:17
#2 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Ich find's geil.

Schöne, durchdachte Arbeit.

Aber vielleicht doch noch ein bisschen Kettenschutz?

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Falcone Offline




Beiträge: 104.363

01.11.2019 11:46
#3 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Wozu Kettenschutz? Vor wem willst du die Kette schützen?

Enzo, alle Achtung vor deinem Werk! Sehr sauber ausgeführt, durchdacht und fein geplant. Gefällt mir sehr gut.
Persönlich störe ich mich ein wenig an der Frontgestaltung (rechteckige Platte), die, wie ich finde, nicht recht zum Rest passt - andererseits ist gerade diese Front ja charakterbildend für dein ganz persönliches Motorrad. Also ok.
Danke auch, dass du uns so detailliert an dem Werdegang teilhaben lässt.

Grüße
Falcone

PeWe Offline




Beiträge: 19.683

01.11.2019 12:07
#4 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Bin immer wieder begeistert von deinen Arbeiten...Ich zolle dir meinen höchsten Respekt für deine Umbauten, einfach Klasse!

Beste Grüße
PeWe

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.063

01.11.2019 12:11
#5 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #3
Wozu Kettenschutz? Vor wem willst du die Kette schützen?

...


Nur, damit die Hose das Rapsgelb behält.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Falcone Offline




Beiträge: 104.363

01.11.2019 14:07
#6 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Echt? Du trägst noch Schlaghosen? Oder schon wieder? Der Mode voraus?

Grüße
Falcone

sandklaus Offline



Beiträge: 161

01.11.2019 18:19
#7 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Hallo Enzo,
mit den Bildern und deinem Bericht hast du
mir den heutigen , tristen Regentag erhellt.
Wunderbar!
Nur:
An die Kühlrippen musst du nochmal bei.15.4.2016 003.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Gruss Klaus

PeWe Offline




Beiträge: 19.683

01.11.2019 19:35
#8 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Lieber Sandklaus,

auch dir mein größten Respekt für deinen wunderschönen Umbau, den ich schon öfter live bewundern dürfte...Immer wieder ein Augenschmaus...

Beste Grüße an den Kornsand
PeWe

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

Soulie Offline




Beiträge: 27.397

01.11.2019 19:36
#9 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Zitat
Persönlich störe ich mich ein wenig an der Frontgestaltung (rechteckige Platte)


Die ist ja in 10 Minuten gegen den oginoolen Scheinwerfer getauscht.

So gehts mir aber auch. Ein Alleinstellungsmerkmal halt.
Ansonsten saubere Arbeit! Das Gelb gefällt mir, aber seltsamerweise ist Reggae nach wie vor nicht mein Ding.
Led Zeppelin hab ich anders in Erinnerung.

gerry Offline




Beiträge: 3.270

02.11.2019 08:09
#10 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Sehr schönes Mopped.
Durchdacht und sauber umgesetzt. Gefällt mir rundum gut nur...
Auch ich empfinde das Front-Scheinwerfer-(gebogene)Kuchenblech nicht passend - aber ansonsten... Schön!

Gruß Gerry



zzzz

uwe.z Offline



Beiträge: 1.357

02.11.2019 10:26
#11 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

gefällt mir auch sehr gut , alle sind richtig klasse !!!

für " mich " würde ich an die die w noch einen relativ flachen lenker mir ouerstrebe ( art moto-cross ) montieren .
und , sorry mir diesen seitlichen kzh. habe ich immer so mein opt.-problem ..

Enzo Offline




Beiträge: 180

02.11.2019 16:28
#12 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Hallo Leute,

herrlich, wie diplomatisch und gewählt ihr euch ausdrückt. Danke euch.
Ich probier es auch mal. Wo fang ich an...

Nisiboy: Danke für deine Anregung. Das bisschen Kettenschutz war mir bei meiner W, die ein halbes Showbike ist und nur im Trockenen gefahren wird, eher unwichtig. Die Kette ist durch Federbein und Rahmenausleger schon gut gegen versehentlichen Eingriff verdeckt. Und das seitliche Kennzeichen macht hinten auch noch alles dicht. Siehe Foto. Ich dachte halt, aus dem Alter für Sozias mit flatterndem Rock bin ich raus...



Sandklaus: Da hast du echt eine tolle Lösung verbaut. Hut ab. Das Loch zwischen den Kühlrippen (oder auch die Einblicke unter die Seitendeckel) fand ich schon immer etwas komisch. Der alte BMW-Boxer-Tank passt sehr gut auf deine W, erstaunlicherweise mit versetztem Benzinhahn, ohne hinteren Rahmentunnel und W-Logo anstelle des BMW-Logos. Fein gemacht.

Soulie: du hast natürlich recht, es gäbe noch andere super Led Zeppelin songs, aber z.B. „Stairway To Heaven" war mir zu makaber als Mopedname. Das wäre eher was für Maggi...
Hier bekommst du als Ersatz dafür einige meiner liebsten, reggaefreien Klassiker:

https://www.youtube.com/watch?v=F6q4PpfcPnY Whole Lotta Love
https://www.youtube.com/watch?v=GgnClrx8N2k Sympathy For the Devil
https://www.youtube.com/watch?v=5xFgyGy6O7c La Grange
https://www.youtube.com/watch?v=0qanF-91aJo Paranoid
https://www.youtube.com/watch?v=ZIU0RMV_II8 Misirlou

Und zum Thema Frontmaske seht ihr hier noch ein älteres, wie ich finde gelungenes Vorbild für meine Gelbe und für meine Weiße:

https://www.bikeexif.com/triumph-bonneville-10

Bei den Amis heissen die Tracker oder Miler. TÜV-Regeln sind dort egal. Als „street-legal" reicht offenbar ein Hauptscheinwerfer mit Halogenbirne aus dem Baumarkt. Diese Frontschilder kommen in letzter Zeit bei Harley- und Indian-Custom-Mopeds und sogar bei „Mash" in Mode: https://www.mashmotor.de/mash-650cc/650cc-dirt-track/ So wie Mash das umgesetzt hat gefällts mir aber nicht. Wenn man die zu oft hier sieht bau ich meine garantiert zurück auf Standardscheinwerfer, versprochen.

Enzo

Soulie Offline




Beiträge: 27.397

02.11.2019 18:53
#13 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Danke Enzo, Whole lotta love hab ich mir gleich reingepfiffen. Mein Hündchen war etwas irritiert.
Mucke aus meinen Studienzeiten. Reggae hat für mich so'n bisschen was wie Easy Listening. Passt natürlich in die Karibik.
Gegen Merengue damals in Cabarete (Dominikanische Republik) hatte ich nix einzuwenden. Da lebt sichs leichter.
Zur Reggae Musik passt wohl ne Prise Hasch. Jedenfalls wird bei dem Kiterstrand hier in Campione sehr gern Reggae gespielt, und dieser Duft ist mir wesentlich lieber als der von ordinären Fluppen.

Enzo Offline




Beiträge: 180

03.11.2019 14:30
#14 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Soulie, so isses. Es lebt sich leichter mit passender Umgebung, Freude am Leben, Musik und cooler W. Du hast es verstanden.

Enzo

docwahnsinn Offline




Beiträge: 60

04.11.2019 11:56
#15 RE: Eine gelbe W650 - Umbau Nr.3 Antworten

Moin Enzo,

sehr schick geworden. DIe Lampenmaske ist nicht meins- aber passt stimmig ins Bild.

Echt tolle Arbeit.

Verrat mir mal, wie du am Zylinder das W650er Plättchen angebracht hast- das ist ja nen Megadetail- super!!!!!

Beste Grüße aus dem Münsterland

Ingo

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz