Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 830 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3
Wisedrum Offline




Beiträge: 5.521

11.07.2018 16:56
Entsorgen von Altöl antworten

Als ich heute nach dem Ölwechsel an der W zur Schadstoffsammelstelle wie sonst auch fuhr, um das Altöl aus dem Ölauffangbehälter dort zu entsorgen, wurde mir mitgeteilt, dass das Öl nur noch bis zum 1.8.18 dort in dieser Form angenommen und umgefüllt wird. Dann tritt eine neue Verordnung in Kraft, die es nur noch gestattet, Altöl in Kanistern, die dort abgegeben und dagelassen werden, anzunehmen. Die alte, von mir bevorzugte Verfahrensweise ist damit Vergangenheit.

Da ich die Ölquittungen von Louis und Polo nicht sammele und nicht weiß, wie dort zukünftig Altöll angenommen werden darf, lose oder in Kanistern, bedeutet das für mich, zu Hause in alte Behälter umfüllen und den Jungs von der Sammelstelle in die Hand drücken. Dieser Schritt blieb mir bisher erspart.

Was wäre unsere nette Bananenrepublik ohne stets neue Verordnungen und Erläße?
Viele Schritte weiter, ob näher am Abgrund oder weiter davon entfernt, lasse ich dahingestellt.

Wisedrum

Hobby Offline




Beiträge: 34.784

11.07.2018 17:03
#2 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Zitat
die Ölquittungen von Louis und Polo




die werden doch ihre eigenen Kanister erkennen !?!
so hab ich das immer bei HeiniGpunkt oder beim Autoölfuzzi gemacht....

.
.
Gruß Hobby

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.521

11.07.2018 17:48
#3 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Wenn das alte Öl umgefüllt wird, werd' ich's an der Sammelstelle auch weiterhin los.
Es ging mir darum, es bislang nicht tun zu müssen. Direkt aus der Plastikölwanne in deren Altölfass und tschüs.

So vergeht Jahr um Jahr und nichts bleibt, wie es war.

Wisedrum

Hobby Offline




Beiträge: 34.784

11.07.2018 17:52
#4 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Zitat
Direkt aus der Plastikölwanne in deren Altölfass



Aha !?!
ich warte immer bis 3-4 Kanister voll sind und dann gehts auf Tour
also alle zwei Jahre...

.
.
Gruß Hobby

holsteiner Offline




Beiträge: 195

11.07.2018 18:21
#5 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Zitat von Wisedrum im Beitrag #3
Wenn das alte Öl umgefüllt wird, werd' ich's an der Sammelstelle auch weiterhin los.




Wo ist denn Deine Entsorgungsstelle und was musst Du (musst Du überhaupt?)für die Entsorgung bezahlen?

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.521

11.07.2018 18:24
#6 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Die Entsorgungsstelle ist eine städtische Schadstoffsammelstelle in der Nähe der Feuerwache in der Gutenbergstraße in Kiel.
Das Altöl wird kostenlos entsorgt, zukünftig nur noch in Kanistern statt im Altölfass vor Ort. Da ich mich zu Hause auch in Zukunft nicht mit Altölbeständen dichtstellen will, bis ich 'ne Großanlieferung starte, gurk' ich schon nach einem Ölwechsel dort hin.
Demnächst braucht auch die Honda wieder einen. Kurzes und damit blödes 6.000er Intervall, obwohl, da halte ich mich nicht dran. Die Inder haben sich leider auch auf so eine kurze Ölverweildauer eingeschossen, deren Empfehlung scheint wohl angebrachter....

Wisedrum

Grisi Offline




Beiträge: 699

11.07.2018 19:07
#7 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Einmal im Jahr Ja, alle 6000 km Nein, da müsste ich ja 2mal im Jahr das Öl wechseln.
Meine CB und auch die W bekommen jährlich neues Öl, bisher hat das ohne Probleme gefunzt.
Die W 51000 und die CB 27000 Km damit ohne Probleme.

der Kawa Mech titulierte den von Kawa vorgeschriebenen ölwechsel alle 6000 km als nicht nachvollziehbar.
Und den Honda Mech frage ich erst gar nicht mehr, der findet schon die 24000 km ventileinstellung für unnötig.

Grüße
Grisi

Highlander Offline




Beiträge: 76

11.07.2018 22:33
#8 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Hallo, hier in Bade-Württemberg nimmt das Schadstoffmobil nur leere Ölbehälter an.
Bei Tante Louise ist es gar kein Problem, Altöl und Filter zu entsorgen, wollten noch nicht mal die Quittung sehen.

Highlander

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.521

12.07.2018 00:56
#9 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Zitat von Grisi im Beitrag #7

...der Kawa Mech titulierte den von Kawa vorgeschriebenen ölwechsel alle 6000 km als nicht nachvollziehbar.
Und den Honda Mech frage ich erst gar nicht mehr, der findet schon die 24000 km ventileinstellung für unnötig.



Grisi, die W800 hat im Gegensatz zur W650 ein 12.000km Wechselintervall oder alle 2 Jahre. Das Intervall gefällt mir und ich glaube kaum, dass im Gegensatz zur 650er irgendwas Entscheidendes am Motor geändert wurde, außer ein wenig mehr Bohrung für mehr Kubik, keinen Kicker und 'ne Einspritzanlage. Grundlegend andere Metalllegierungen und Passgenauigkeiten dürften nicht zum Einsatz gekommen sein. Dafür eine etwas längere Übersetzung mit einem leicht abgesenkten Drehzahlniveau. Wahrscheinlich traut der Hersteller der Nachfolgerin durch all das dem Öl weniger Verschleiß zu und streckte, frech wie er ist, kurzerhand das Intervall. Der Kawa Mechaniker sagt da insofern nichts Neues...
Da ich ab kommenden Montag mit der W wieder eine längere Sommtertour fahre, habe ich das Öl nach 10.000km schon rauslaufen lassen. Zudem waren knapp 2 Jahre seit dem letzten Wechsel vergangen. Nun kann die W mit frischem Öl und Filter was weiß ich wie viele Kilometer abspulen und ich wiege mich diesbezüglich auf der sicheren Seite.

Bei der CB wird ein, wie ich finde, zu kurzes Intervall ins Spiel gebracht. 1mal jährlich oder alle 6.000km. Die thermische Belastung usw. ... mögen sich ängstliche dran halten, ich halte den Ölwechsel ähnlich wie bei der Kawa ab. Ventile könnte, sollte ich mal checken.

Beide Kisten schnurren locker vor sich hin, die Grüne über 55.000km, die Schwatte über 46.000km. Will mal hoffen, dass das so bleibt.

Wisedrum

3-Rad Online



Beiträge: 31.425

12.07.2018 15:24
#10 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Ich habe gerade 20L Altöl und 18 Motorradbatterien kostenlos an unserem stätischen Entsorgunspunkt abgegeben.
Der Nette Mensch dort hat etwas verstört geschaut, aber nix gesagt.

Für einen alten, aber neuwertigen Pirelli durfte ich dann aber doch 3€ dalassen.

Ich bin zufrieden.

Den 20L Kanister hätte ich auch gerne zurück gehabt, da gilt bei uns aber Komplettgebindeabgabe.

Ulf Offline




Beiträge: 12.857

12.07.2018 15:53
#11 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Moin

das Problem ist, daß ein paar Spezialisten mit dem Altöl auch Bremsflüssigkeit usw. entsorgen.
Da haben die dann bei der Wiederaufbereitung Schwierigkeiten.
Bei uns nimmt der Entsorger deswegen immer eine Probe von der Rückgabe.

Wenn du noch jemanden kennst, der einen alten Diesel fährt, kannst du dem das Öl geben.
Unser 207 Transporter ist damals ohne Probleme mit 10 Liter Altöl auf die Tankfüllung gelaufen.

Grüße
Ulf

Maggi Offline




Beiträge: 38.787

12.07.2018 15:58
#12 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Ich bringe mein Altöl, gemischt mit Bremsflüssigkeit, immer an eine bestimmte Stelle im Wald.






--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Mattes-do Offline




Beiträge: 5.759

12.07.2018 16:11
#13 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Ich hab mein Altöl immer in die großen PET Flaschen gefüllt, Altöl draufgeschrieben und kostenfrei bei der Sammelstelle abgegeben.

Das letzte Mal war im Oktober. Ob's jetzt auch noch geht - keine Ahnung - ich werds ja sehen.

Gruß,
Mattes

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.521

12.07.2018 16:33
#14 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Wenn das Altöl samt Behältnis bei der Sammelstelle zum Verbleib dort abgegeben wird, wird das auch zukünftig nach der neuen Verordnung so klappen.

Wisedrum

Hobby Offline




Beiträge: 34.784

12.07.2018 16:34
#15 RE: Entsorgen von Altöl antworten

Zitat
ein paar Spezialisten



das sind mehr als wie ein paar !

früher hatte ich ja immer noch ein Gemisch aus Benzin Sand und Luftfilteröl was zur Sammelstelle ging !

.
.
Gruß Hobby

Seiten 1 | 2 | 3
Gabelfedern  »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen