Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 56 Antworten
und wurde 2.522 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Serpel Online




Beiträge: 42.198

06.06.2018 07:31
#31 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Ich gebe zu bedenken:

Zitat von Falcone im Beitrag #15
Mit 3 Litern ist auch eine W800 absolut voll.
Da gehen sogar vier Liter rein, aber gut ist das nicht

Und der Meister spricht wie immer aus Erfahrung ...

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Falcone Offline




Beiträge: 100.287

06.06.2018 08:36
#32 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Genau.
Analog zur W650, zu der es im Handbuch heißt (und stimmt), dass bei einem Ölwechsel 2,5 Liter rein passen, bei einem Ölwechsel mit Filter 2,8 Liter und bei einer Neubefüllung eines trockenen Motors, z.B. nach einer Motorzerlegung, sind es 3,0 Liter.
Entsprechen ist das Fassungsvermögen der W800 um 0,2 bis 0,3 Liter höher, weil der Dämpfereinsatz fehlt. Ansonsten hat sich ja nichts geändert.*
Fand also nur ein Ölwechsel mit Filterwechsel statt, ist der W800-Motor mit drei Litern absolut voll.
Daran ändert auch ein Zufallsergebnis eines Einzelnen nichts, dessen Umstände ich nicht nachprüfen kann.

Auf jeden Fall ist es empfehlenswert - egal ob bei W650 oder W800 - nach einem Ölwechsel nur bis zur Mitte des Schauglases einzufüllen und nicht gleich bis zum oberen Rand.

Und an dieser Erfahrung ändern auch süffisante Bemerkungen eines Schweizer Theoretikers nix.

* Auch der Ölfilter der W800 ist etwas größer, aber der ist inzwischen ja auch bei den meisten W650 nachgerüstet - und er liegt oberhalb des Ölniveaus.

Grüße
Falcone

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.819

06.06.2018 08:48
#33 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Mit rund 3l beim Ölwechsel samt Filter ist man bei der W800 gut bei der Musik vorn mit dabei.
Der Rest ist mit Vorsicht zu genießen, Sticker und Brunos Empfehlung hin oder her. Hängt auch stark davon ab, ob der letzte Tropfen warmen Öls beim Ablassen den Weg ins Freie fand mit genügend Zeit und 'Schüttelei' oder nicht.

Wisedrum

Serpel Online




Beiträge: 42.198

06.06.2018 12:35
#34 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Siehste, wusste ich doch, dass Falcone recht hat ...

Gruß
Serpel

"DA SIND WIR LETZTES MAL AUCH GESESSEN MIT BLICK AUF DAS MURMELTIER!"

Falcone Offline




Beiträge: 100.287

06.06.2018 13:10
#35 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Plööötmann!

Grüße
Falcone

d-back20 Offline




Beiträge: 1.510

06.06.2018 14:50
#36 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Ich bin erstaunt wie wenig Öl die W verbraucht / verliert. Meine W hat nun ca. 52.000km auf dem Tacho. Vor der letztjährigen Englandfahrt hatte ich einen Ölwechsel gemacht und anschl. auf der Tour bin ich ca. 2200 km gefahren. Letztes Wochenende nach Flandern und zurück sind noch mal ca. 1000 km dazu gekommen und paar km zwischen den Reisen.
D.h. Ölwechsel vor ca. 3600km und im Schauglas ist der Pegel immer noch ca. in der Mitte zwischen MIN und MAX. Den halben Liter Öl zum Nachkippen, den ich auf den Reisen dabei hatte habe ich bloß spazieren gefahren.

- 1.Korinther 13 -

Lupo II Offline



Beiträge: 126

06.06.2018 17:25
#37 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Zitat von neuernick im Beitrag #27


upps, wieso.
es war nicht meine Absicht.





Fettnäpfchen sind wohl immer unbeabsichtigt, das ist ja das Gemeine. Aber jetzt sollte es wieder gut sein.


Gruss Bernhard

Am Oel kanns nicht liegen, es ist keins drin

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.819

06.06.2018 18:30
#38 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Zitat von d-back20 im Beitrag #36
Ich bin erstaunt wie wenig Öl die W verbraucht / verliert. .....Ölwechsel vor ca. 3600km und im Schauglas ist der Pegel immer noch ca. in der Mitte zwischen MIN und MAX. Den halben Liter Öl zum Nachkippen, den ich auf den Reisen dabei hatte habe ich bloß spazieren gefahren.


Meine W800 verliert und braucht ebenso kein bis sehr wenig Öl zwischen den 12.000km Wechselintervallen. Niur auf Urlaubsfahrten mit schnellerem längeren AB-Angasen genehmigt sie sich etwas Öl. Nach der Südeuropareise vor 2 Jahren konnte ich gut einen halben Liter nach 6.000km auffüllen, um den Ölstand von knapp über Minimum wieder auf den Maxstand zu bringen. Sie hat jetzt rund 55.000km gelaufen. Bin gespannt, wie sie sich in diesem Urlaub on tour verhält. Einen halben Liter Öl als Reserve habe ich auch dabei.

Wisedrum

Falcone Offline




Beiträge: 100.287

06.06.2018 18:42
#39 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Fahr sie mal mit 160 km/h zwei Stunden über die Autobahn. Dann braucht sie auch Öl.

Grüße
Falcone

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.819

06.06.2018 19:21
#40 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Das waren wohl die Phasen auf meiner Tour, die den Ölstand absinken ließen, wie ich bereits in meinem vorherigen Post andeutete.

Wisedrum

Koenigswelle Offline




Beiträge: 79

09.06.2018 08:59
#41 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Gute Tag,

ich möchte auch mal meinen wissenschaftlichen Beitrag leisten
Bin seit ein paar Wochen im Besitz einer W800 (Baujahr 2014) mit nun 10.000 km Laufleistung.
Habe letzte Woche einen Ölwechsel (Liqui Moly 4T 10W40 Jaso MA2) mit Ölfilter gemacht.
Nach dem Ölwechsel füllte ich nach dem Benutzerhandbuch 2,9 l Motoröl für einen Ölwechsel mit Filter nach.
In der Waagerechten auf dem Hauptständer (mit Holzklötzchen unter dem Vorderrad) war der Ölstand geringfügig (2mm) unterhalb des mittleren Füllstandes im Schauglas zwischen Min. und Max.
Nachdem ich sie im Stand ca. 2 Minuten laufen lies, pendelte sich der Ölstand nach ca. 15 Minuten knapp über dem Min-Stand ein.
Nach ca. 300 km war der Ölstand ebenfalls in der Waagerechten mit Holzklotz unter dem Vorderrad genau auf der Min-Markierung im Schauglas, wonach ich 0,5 l Öl nachfüllen musste, bis der Stand knapp unterhalb der Max-Markierung war.

Beim Fahren und im Stand kommt keinerlei Ölnebel aus dem Auspuff und die Abgase riechen auch nicht nach Öl.
Ich gehe also davon aus, dass 2,9 l zusammen mit einem Ölfilterwechsel (Champion COF 203) eindeutig zu wenig für die W800 sind.
3,2 l Motoröl sollten es meiner Meinung nach bei anständigem ablaufen lassen des alten Öls zusammen mit einem Ölfilterwechsel sein

neuernick Offline




Beiträge: 2.426

09.06.2018 10:22
#42 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

ja, es hat ja schon mal jemand aufs Handbuch verwiesen ;)

Zitat von neuernick im Beitrag #29
ja er hat wohl recht der herr Schlauer trommler

https://drive.google.com/file/d/0BwmYWlz...3ZpeUhMMms/view



Edit sagt: wisedrum hat vor Langer zeit auf die 3.2 liter hingewiesen und die Aktuellste version des Manuals legt die 3.2 Liter auch fest.

--
volki

Niveau ist keine Hautcreme

Wisedrum Offline




Beiträge: 5.819

09.06.2018 10:26
#43 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Der jemand hat.
Dennoch empfiehlt sich eher ein vorsichtiges
Reinkippen ab 3l und ein Erlöschenlassen des Öllämpchens, bevor es zu solchen Threads kommt mit der Fragestellung, Hi Hi Hilfe, was mach' ich bloß....

Wisedrum

SaarLiner Offline




Beiträge: 99

11.06.2018 10:38
#44 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Liebe Gemeinde,
ich habe nun also einen dünnen Schlauch eingefädelt, und wenn man nach hinten links zielt (Richtung Kette), kommt man weit genug runter. Einmal fest gesaugt, Schlauchende nach unten über eine leere Ölkanne, und nach 3 Minuten waren gut 150 ml rausgetröpfelt & im SChauglas wieder eine große Blase oben zu sehen.
Grazie mille an alle.
SaarLiner

Falcone Offline




Beiträge: 100.287

11.06.2018 11:03
#45 RE: Zu viel Motoröl - was tun? antworten

Statt saguen kann man auch eine Spritze nehmen, dann geht´s schneller - schmeckt natürlich nicht so gut.
Prima, dass es so gut geklappt hat.

Grüße
Falcone

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« 16 Jahre
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen