Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 1.691 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
3-Rad Offline



Beiträge: 31.880

05.02.2018 08:42
#16 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Zitat
Mit NevrDull kriegt man kleine Rostpickel auf jeden Fall nicht weg.



Das ist falsch. Könnte aber auch mit der Definition "Feine Rostpickel" zusammenhängen.

Die allermeisten "feinen Rostpickel" Sind nämlich eher metallische Partikel von der Straße, die sich auf dem Chrom abgelagert haben. Die lassen sich mit Never Dull restlos und dauerhaft entfernen

Die echten Rostpickel entstehen, wenn die Chromschicht beschädigt wird und das blanke Metall darunter oxidiert.
Dann ist Never Dull, aber auch jedes andere Mittel nur kurzfristige Kosmetik und der Verfall geht immer weiter.

Gruß Norbert

d-back20 Offline




Beiträge: 1.512

05.02.2018 10:57
#17 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Ich nehme auch gerne NeverDull und bin mit dem Ergebnis immer zufrieden. Eigentlich bekommt man damit schon alles runter, manches mal ist es halt einfach eine Frage der Geduld.

- 1.Korinther 13 -

Easywind Offline




Beiträge: 490

05.02.2018 11:05
#18 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Wie machen das eigentlich professionelle Polierer?

Oder polieren die keinen Chrom sondern nur matte Metalloberflächen?
Haben die Profis noch mehr Mittel & Techniken?
Kann mann eine Auspuffanlage dort auch (für ich sag einfach mal € 75,00)

....perfekt putzen lassen? Besser als man selbst es könnte?

easywind

holsteiner Offline




Beiträge: 263

05.02.2018 13:09
#19 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Ein professioneller Polierer arbeit mit rotierenden Bürsten und sogenannten "Schwabbel"Scheiben (aus Wolle, Baumwolle etc.) an langsam bis mittelschnell laufenden Poliermotoren. Dabei fängt er mit groben Schleifmaterial an, im Extremfall z.B. bei korrodiertem Alu mit Schleifpapier und dann immer feiner werdend bis hin zur wachsgebundenen Polierpaste, die an die Schwabbelscheibe gedrückt wird um das Poliermittel darauf zu übertragen. Es poliert immer das Polier- bzw Schleifmittel, die Scheibe ist nur der Träger dafür.
Wenn er allerdings eine verchromte Oberfläche bearbeiten will, darf er auch nur behutsam vorgehen, weil die Chromschicht sehr dünn ist. Da bleibt dann letztlich auch nur die Handarbeit.
Bei Edelstahlauspuffanlagen darf man dagegen deutlich beherzter zur Sache gehen, die sind ja i.d.R. nicht nur dünn beschichtet. Wobei es auch verchromte Edelstahlauspuffanlagen gibt wo dann das gleich gilt wie bei verchromten Stahl oder auch verchromten Alu.
Die Behandlung mit 0000er Stahlwolle und einer Chrompolierpaste hat sich bei mir bewährt. Kostet fast nichts und ist wirklich schonend. LusterPads oder NevrDull sind dagegen schweineteuer und auch nur mit Chemie getränkte Wattebäuschchen.

Maggi Offline




Beiträge: 39.825

05.02.2018 13:17
#20 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Zitat
LusterPads oder NevrDull sind dagegen schweineteuer und auch nur mit Chemie getränkte Wattebäuschchen.


Ganz so einfach ist es ja nun nicht, zumindest NevrDull enthält abrasive Substanzen und die Chemie beschränkt sich auf ein Lösungsmittel.
Deine Chrompolitur enthält übrigens auch Chemie.
Und 0000er Stahlwolle wäre mir zu heikel bei Chrom.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

decet Offline




Beiträge: 6.871

05.02.2018 13:45
#21 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Zitat von Maggi im Beitrag #20
NevrDull enthält abrasive Substanzen
Ja, nämlich den altbewährten Wiener Kalk, der weniger hart ist als Chrom, und nur ganz unwesentlich härter als Messing und Bronze.

Zitat
...und die Chemie beschränkt sich auf ein Lösungsmittel.

Terpentin - man könnt' das auch selber zusammenmanschen, aber die fertige Polierwatte ist halt bequemer

Alkoholfreies Bier... schmeckt richtig, ist aber falsch.

ingokiel Offline




Beiträge: 9.198

05.02.2018 14:30
#22 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Edelstahl kann man auch elektrisch polieren lassen.
Vorher
P1040589.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)
Nachher
P1040599.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Wisedrum Online




Beiträge: 6.109

05.02.2018 14:39
#23 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Freundlicher Hinweis, in der Fragestellung geht's um eine verchromte Auspuffanlage und keine aus Edelstahl. Ob bei ihr das elektrische Polieren greift? Einmal sicherlich....

Wisedrum

Easywind Offline




Beiträge: 490

05.02.2018 15:57
#24 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Polierter Edelstahl sieht auch klasse aus & ist ein spannendes anderes Thema!
(Chrom & Edelstahl haben ja auch eine etwas unterschiedliche Glanzfarbe.)
Hab mal eine Edelstahlanlage polieren lassen & konnte das da im Vgl. beobachten.
.............................................................................................................

Für mich steht nach euren guten Tipps bis jetzt fest:

geduldiges manuelles Putzen mit NeverDull

oder

geduldiges manuelles Putzen mit 0000 + Polierpaste

sind die besten Methoden um meine Chromauspuffanlage blitzeblank zu kriegen!

(Ich denk bei Stahlwolle zwar ganz naiv auch an Kratzerspuren
aber wohl nur weil ich keine superfeine 0000-Wolle
in Kombi mit Paste kenne - ich werds einfach ausprobieren!)

Vielen Dank!

Easywind

holsteiner Offline




Beiträge: 263

05.02.2018 16:01
#25 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Zitat von Easywind im Beitrag #24

Für mich steht nach euren guten Tipps bis jetzt fest:

geduldiges manuelles Putzen mit NeverDull

oder

geduldiges manuelles Putzen mit 0000 + Polierpaste

sind die besten Methoden um meine Chromauspuffanlage blitzeblank zu kriegen!


Probiere mal beides und berichte an dieser Stelle.

d-back20 Offline




Beiträge: 1.512

05.02.2018 16:26
#26 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

In einem Youtube-Clip habe ich mal gesehen wie jemand total verranzte Chromteile (alter Lenker, verschromte Rückspiegel...) mit Spüli und zusammengeknülltem Alupapier poliert hat.
Der hat erstaunlich schnell die Teile von dem ganzen draufsitzendem Rotz befreit. Auf dem Videoclip war aber natürlich nicht so genau zu erkennen ob er die Oberfläche damit evtl. sogar verhunzt und er bearbeitete auf diese Weise auch
nur Teile welchen man deutlich ansah dass sie schon ziemlich alt sind. Ob er das auch bei neuen oder gut erhaltenen Chromteilen gemacht hätte ?

Vielleicht probier ich das mal aus reiner Neugierde an irgendeinem ausrangiertem alten verchromten Teil aus.

Edit: jetzt habe ich noch mal nachgeschaut, der verwendete dazu Cola und nicht Spüli !?

- 1.Korinther 13 -

holsteiner Offline




Beiträge: 263

05.02.2018 16:53
#27 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Cola enthält Phosphorsäure und diese funktioniert zusammen mit Aluminium als Rostumwandler. Funktioniert tatsächlich, ist leider nicht von langer Dauer.

Falcone Offline




Beiträge: 101.273

05.02.2018 16:58
#28 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Das Aluminium trägt dazu nichts bei.
Dazu gab es mal ein nettes Filmchen in "wissen vor acht":

Grüße
Falcone

ingokiel Offline




Beiträge: 9.198

05.02.2018 17:05
#29 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Nur

Zitat
um eine verchromte Auspuffanlage und keine aus Edelstahl.


Ach ja, sorry, hier ist ja nur das Kabasaki-Forum!
Arme Schweine.

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.366

05.02.2018 19:47
#30 RE: Wie putze/poliere/erhalte ich meine Chrom-Auspuffanlage optimal? antworten

Nevr Dull ist schon ganz o.k.
Zuerst putze ich die Auspuffanlage mit einem nassen Lappen ab,sodaß diese staubfrei wird.
Dann trage ich das Nevr Dull recht sparsam und ohne Druck auf die Auspuffanlage auf und lasse es ein paar Minuten einwirken.
Somit hilft es z.B. dabei,die angebackenen Mücken auf den Krümmern zu lösen.
Beim anschließenden entfernen von der Politur mit einem weichen sauberen Lappen auf keinen Fall großen Druck ausüben,oder gar feste reiben.
Besonders hartnäckige Mücken am Krümmer,die hierbei nicht ganz verschwunden sind,löse ich mit dem Fingernagel.Der ist ja weicher als die Chromschicht.
Hat bisher immer gut funktioniert.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen