Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 2.129 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
DARKMAN Offline




Beiträge: 41

30.01.2018 14:44
#16 RE: Entladung antworten

Also ich hab nun alles durchgemessen und zu guter Letzt das Cockpit abgeklemmt. Danach war der Strom dann auf 0,00000 Amper. Sonst liegt der Verbrauch wie auf dem Bild zu sehen bei 55,7-60,0 Miliamper!

Kann das ggf jemand so bestätigen, oder hab ich echt nen Wurm 🐛 im Cockpit!

LifeisaRide

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 A4771C92-2B38-4C7A-8514-0DF849DBF47D.jpeg 
Falcone Offline




Beiträge: 98.641

30.01.2018 14:53
#17 RE: Entladung antworten

Wie Willi schon berechnet hatte und du ja auch festgestellt hast, müsste dann die Batterie nach ca. 10 Tagen leer sein. Das ist dann auf jeden Fall nicht normal. Mit einer guten Batterie bleibt die W auch nach +/- vier Monaten noch startfähig.
Wenn ich das nächste mal an der W schraube, will ich gerne mal den Ruhestrom messen.

Leg doch mal deine Instrumenteneinheit, so du sie noch abgebaut hast, für ein paar Tage in die Nähe eines Heizkörpers, so dass sie richtig gut durchtrocknet. Eventuell schraubst du sie auch mal auf und schaust, ob mal Wasser eingedrungen war und leitende Spuren auf der Platine hinterlassen hat.

Im Grunde musst du aber jetzt noch mit einem Schaltplan die einzelnen Verbindungen des Vielfachsteckers durchprüfen, um zu sehen, ob tatsächlich das Instrument der Übeltäter ist. Findest du bei dieser Prüfung auch eine Verbindung, die einen Strom identischer Stärke durchlässt, musst du weiter suchen.

Grüße
Falcone

holsteiner Offline




Beiträge: 173

30.01.2018 16:09
#18 RE: Entladung antworten

Ich würde erstmal die Platine direkt am Instrumentenstecker verdächtigen, wenn hier Feuchtigkeit eindringt, und die Stelle ist ja durchaus prominent, kann es durch Salze zu elektrisch leitfähigen Grünspanbrücken kommen.

DARKMAN Offline




Beiträge: 41

16.03.2018 16:49
#19 RE: Entladung antworten

Hallo und guten Nachmittag zusammen. Also der Stromdieb ist das Cockpit. Was darin genau den Fehler verursacht ist noch nicht raus. Ich habe jedenfalls jetzt ein Neues (Gebrauchtes) gekauft, angeklemmt und fließender Strom ist so gut wie nicht vorhanden.

Nachteil der ganzen Aktion ist das meine W dann anstatt 13505km auf einmal 90645km auf der Uhr hat, was mich nicht begeistert und wofür ich jetzt noch eine passende Lösung suche. Ich werde am Montag noch einmal mit Kawasaki Deutschland telefonieren und schauen ob die programmieren können. Die Händler können es nicht so wie es aussieht.

LifeisaRide

Falcone Offline




Beiträge: 98.641

16.03.2018 17:01
#20 RE: Entladung antworten

Danke für deine Rückmeldung.
Mich interessiert auch, ob man bei Kawa den Tachostand beeinflussen kann. Es wird sicher in Zukunft öfters mal vorkommen, dass Instrumenteneinheiten getauscht werden. Allerdings will man seitens Kawa sicher auch keinem Betrug Vorschub leisten.

Grüße
Falcone

3-Rad Offline



Beiträge: 31.071

16.03.2018 17:07
#21 RE: Entladung antworten

Ein Fachmann hat mir letztens erzählt, das man jeden! elektronischen Tachostand ohne großen Aufwand ändern kann.
Der Mann repariert defekte elektronische Tachos.

Falcone Offline




Beiträge: 98.641

16.03.2018 17:22
#22 RE: Entladung antworten

Natürlich. Man muss halt wissen wie bzw eine entsprechende Software haben. Kawasaki ist ja aber bekannt dafür, das Eingriffe in die Software eher schlecht möglich sind. Es kommt halt darauf an, ob Kawa-Deutschland Zugriff hat. Der Tacho-Zulieferer hat das ganz gewiss.
KTM kann übrigens die Tachos per Internet "nachstellen"

Grüße
Falcone

DARKMAN Offline




Beiträge: 41

16.03.2018 18:38
#23 RE: Entladung antworten

Vielleicht komme ich darauf noch mal zurück!

Ja also ich schau Montag mal was ich für eine Auskunft bekomme und teile sie euch dann mit!

Vor allem bin ich auch neugierig darauf was bei meinem eigentlich kaputt ist. Tatsache ist das da schon mal jemand was dran rumgelötet hat auf der Platinenseite beim Drehzahlmesser

LifeisaRide

Muck Offline




Beiträge: 6.719

16.03.2018 21:57
#24 RE: Entladung antworten

Ich tät in so einem Fall ja schlicht im Servicehandbuch einen Vermerk machen, Tacho am getauscht, alter Kilometerstand, neuer Kilometerstand, Differenz.

Aber da es mich interessiert, hab ich bissl geguggelt. Der Kilometerstand steht offenbar auf einem Eprom, und das kann man natürlich auch mit Hausmitteln nach Belieben ändern. Die Kawa wird was Neueres haben, also Standardschnittstelle, also kommt ma damit sicher auch weiter.

Das kann vermutlich jede Werkstätte auch. Aber es macht bei der Kundschaft eher keinen schlanken Fuß, wenn die das weiß. Daher müsste man die mit einer wohl überlegten Frage zur Kooperation überreden. Kann ma da den Tschip ausm alten in den neuen Tacho umbauen, wenn ich Ihnen den beide Tachos da lasse? zum Beispiel.

„Wenn eine Gesellschaft gegenüber offen intoleranten Menschen tolerant ist, geht das nicht gut für diese Gesellschaft aus.“ Sir Karl Popper, „Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“

Falcone Offline




Beiträge: 98.641

17.03.2018 09:41
#25 RE: Entladung antworten

Haben wir keinen Elektronik-Freak hier, der sich damit mal beschäftigen möchte?

Grüße
Falcone

highlandgreen Offline



Beiträge: 1.432

17.03.2018 12:54
#26 RE: Entladung antworten

Moin Darkman,

hatte das gleiche Problem, nach der Zerlegung der Instrumente fand ich eine Art weiße Schlieren (wohl durch Feuchtigkeit entstanden) auf der Platine. Nach entfernen dieser Verunreinigungen war mein Kriechstrom Geschichte

Gruß Stefan

"If it has tits or wheels, it will give problems"

Friedo Online




Beiträge: 2.762

17.03.2018 13:05
#27 RE: Entladung antworten

Da hat der Stefan recht.

Gruß
Friedo

Falcone Offline




Beiträge: 98.641

17.03.2018 13:06
#28 RE: Entladung antworten

In der aktuellen Motorrad ist ein Artikel, in dem dargelegt wird, dass das Manipulieren der Tachos wohl langsam auch beim Motorrad Thema wird und es soll sehr einfach sein - auch bei Kawa. Aber es wird nicht gesagt, wie man es macht Aber auf dem Markt soll es taugliche Gerätschaften dafür geben.

Grüße
Falcone

Friedo Online




Beiträge: 2.762

17.03.2018 13:08
#29 RE: Entladung antworten

Scheint ja immer noch ein Kavaliersdelikt zu sein! Möchte nicht wissen, an wie vielen Gebrauchten manipuliert wird.

LG
Friedo

Lupo II Offline



Beiträge: 113

17.03.2018 17:30
#30 RE: Entladung antworten

Zitat von Friedo im Beitrag #29
Möchte nicht wissen, an wie vielen Gebrauchten manipuliert wird.

LG
Friedo


Darum, wenn kein Serviceheft und Werkstattrechnungen vorhanden sind, Finger weg.

Gruss Bernhard

Am Oel kanns nicht liegen, es ist keins drin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen