Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 101 Antworten
und wurde 4.066 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Caboose Offline



Beiträge: 6.988

10.01.2017 08:25
#16 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Wer will denn auch solche selbstfahrenden
Einbauküchen? Die wenigen werden eh
schon von HD und Honda (Goldwing) bedient.

Gehör(t)en die nicht ohnehin zum selbem
Konzern wie Indian?

Gruß, Caboose

knorri Offline



Beiträge: 1.553

10.01.2017 09:53
#17 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Victory brauchte ich bisher echt nicht.
Werde ich hoffentlich auch nie brauchen.
Buell war dagegen irgendwie witzig.....darum tat es mir mehr leid.

Knorri

Falcone Offline




Beiträge: 103.579

10.01.2017 10:00
#18 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Es wird ja nur die etwas glücklose Marke "Victory" eingestellt, nicht jedoch die Motorräder - die leben ja in Indian weiter. Ein vernünftiger Schritt, wie ich finde.

Grüße
Falcone

Wisedrum Online




Beiträge: 6.685

10.01.2017 10:02
#19 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Die hier find ich am interessantesten, wenn es eine Victory sein sollte, muss aber nicht:

https://2yrh403fk8vd1hz9ro2n46dd-wpengin...ew-photos-4.jpg

Ein Road King Abklatsch.

Es ist die Marke HD, die Victory vom Markt drängte, so berichtet es ein amerikanisches Motorradforum, weil 3 VTwin Hersteller selbst in Amiland 1, wenn nicht gar 2 zu viel sind. Sie hätten mal was sporttourermäßiges bauen sollen, so munkelt man und nicht ausschließlich im Harleyrevier zu wildern versuchen.

Was erwartet Indian on the long run und spielen diese Motorräder beim Verteilen des Cruiserkuchens überhaupt eine nennenswerte Rolle?

Wisedrum

tom_s Offline




Beiträge: 4.066

10.01.2017 11:00
#20 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Moin,
hat mich auch etwas überrascht, allerdings war das Angebot durch Euro4 letztes Jahr schon mächtig ausgedünnt.
Sehe das auch eher als Schub für Indian.
Man muß die Dinger nicht mögen aber in dem Markt zählt "Heritage" und "Spirit" eben mehr als Technologie.
Indian hatte als später gestartete Schwestermarke Victory bei den Stückzahlen bald überholt.

Indian konkurriert, außer bei der Scout, mit HD im obersten Preissegment und da scheint noch Geld ausgegeben zu werden.
Zwar liegt bei beiden Polaris-Marken der Marktanteil deutlich unter 1%, aber bei Indian sind wenigstens die Steigerungsraten hoffnungsvoll

Indian Motorcycle 515 (2015) 785 (2016) +52,43 %
Victory 418 (2016) 494 (2016) +18,18 %
Harley-Davidson 9.719 (2015) 11.210 (2016) +15,34 %
Kawasaki 10.590 (2015) 10.846 (2016) +2,42 %
(Quelle)

Habe gerade gesehen, dass HD sogar Kawa überholt hat.



Gruß
Thomas

Wisedrum Online




Beiträge: 6.685

10.01.2017 11:09
#21 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Sehr aufschlußreich die Zahlen.

Bei Indian dann doch so viele.

Immerhin sah ich 'ne wassergekühlte Scout mal hier rumfahren. Von meiner CB nie eine andere und von der W800 nur selten eine, was den Schluss nahelegte, wenn es Indian bis in den Norden unserer Heimat geschafft hat, dann haben sie's gepackt....wenn ich mich nicht sehr irre....

Wisedrum

knorri Offline



Beiträge: 1.553

10.01.2017 11:34
#22 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Zurück zur Motorradsucht:

Ich schaue im Moment auch gerne links und rechts nach einem schönen Anfängermotorrad.
In der 400er-Klasse gibt sooooooviele schöne Dinger. Und zu Preisen, die hier für nen Auspuff
hingelegt werden............

Die hier wäre zum Beispiel sehr schön, aber nicht zu dem Kurs:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...648196-305-1540

Mal sehen, was ich für Madame schiessen werde. Ein bisschen Arbeit, bzw. Spaß, will ich ja auch haben.

Knorri

Serpel Online




Beiträge: 44.155

10.01.2017 14:38
#23 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Aber mal ganz unter uns, knorri, so ein Wackelmöfi befriedigt doch eher den Besitzerstolz als beim Fahren, oder?!

Gruß
Serpel

Nordschleife in 8:22

knorri Offline



Beiträge: 1.553

10.01.2017 14:49
#24 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Gerade die alten Kisten, ohne Leistungswahn, haben ihren ganz eigenen Reiz.
Knapp über 40 PS auszuquetschen macht Laune.

Man muss auch mal wackeln lassen können.

Und schön ist sowas doch, oder?

Wie gesagt, es geht hierbei ja in erster Linie nicht um mich. Ich schaue auch nach modernerem
Material wie z.B. GSX400E, CB450S,CB400N oder ne neuere CB500.
Kriegt man nachgeschmissen, sind aber m.E. gute Einsteigergeräte.
Leider hat Yamaha da nur die grottenhässliche XS-Reihe im Angebot (Ulf wird aufschreien....).
Die gefallen mir gar nicht.

Die ist auch schnuckelig: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...333016-305-8231


Knorri

uwe.z Offline



Beiträge: 1.324

10.01.2017 15:00
#25 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

jo martin , dieses gefühl kenn ich leider auch .
möchte immer etwas basteln und eigenständig umbauen .
nur ,manchmal muß man leider erst durch eigene erfahrung merken wenn es erstmal gut ist . habe mir 3 klasse xbrs auf+umgebaut und dann verkauft weil ich der meinung war was anderes müsse her .
genauso war es mit der echt geil umgebauten vtr .
im nachhinein merke ich das " was anderes " nicht automatisch mehr spaß beim fahren macht . und darauf kommts ja eigentlich an . , so ich trauere den bikes auch nach die ich übereifrig verkauft habe .
zum glück sind die xbrs hier im forum geblieben , so kann ich sie wenigstens mal besuchen.....
also , wohl überlegen daß ganze

martin58 Offline




Beiträge: 3.156

10.01.2017 16:05
#26 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

danke für euren zuspruch und die beteiligung!

kurz nachdem ich diesen hilferuf gepostet hatte, habe ich den französischen film vom elefantentreffen 1970 gesehen und das hat mich motiviert, an meiner winter-xs noch weiter zu bauen. das hilft, weil es konstruktive energie auf ein vorhandenes und vor allem fahrbereites objekt lenkt.
sowohl meine norton als auch die blaue ironhead stehen leider als baustellen in meiner werkstatt. bei der harley ist das getriebe fällig, bei der norton ein gleitlager der einlassnockenwelle.
beide arbeiten sind im prinzip sehr interessant, benötigen aber einiges an zeit und vor allem ruhe. über beides verfüge ich gerade nur in eingeschränktem maß.

zur 400er klasse (oder kleiner): ich hatt einige jahre eine cb250 disc mit 30 ps. das moped bin ich sehr gern gefahren, weil da mein fahrkönnen den fahrleistungen der maschine entsprach.
beim nächsten tüv will ich bei meiner winter-xs400 auch wieder eine wahlweise gespanneintragung, um das gefährt ggf. im sommer als solo krad zu fahren oder fahren zu lassen von meiner besseren hälfte.

der anlass meines "hilfeschreis" waren die inserate von 4zylinder benellis. mein erstes motorrad war eine 125er 2zylinderzweitakt benelli. ich schielte jedoch immer auf die größeren modelle, ohne sie mir aber leisten zu können. und huete könnte ich ..

Falcone Offline




Beiträge: 103.579

10.01.2017 16:17
#27 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Zitat
beim nächsten tüv will ich bei meiner winter-xs400 auch wieder eine wahlweise gespanneintragung, um das gefährt ggf. im sommer als solo krad zu fahren oder fahren zu lassen von meiner besseren hälfte.



Gute Idee. Da es ja aber wenig Sinn macht, jedes Mal im Frühjahr und Herbst Räder und Übersetzung zu tauschen, solltest du dich auf dem Gebrauchtmarkt umschauen, ob du nicht vielleicht eine XS400 mit genau der gleichen Rahmennummer findest. Dann muss man nur noch das Nummernschild umhängen. Mir ist das bisher immer gelungen

Grüße
Falcone

micka Offline




Beiträge: 2.866

10.01.2017 18:55
#28 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Nochmal auf Anfang.

Bei Martin liegt das sicherlich z.T. auch am berufsbedingten Platzüberangebot. Schöne Werkstatt mit entsprechenden Nachbarn.

Die meisten von uns leiden da ja an einem Platzproblem.
Soll was Neues ins Haus, muss man sich von etwas anderem Liebgewonnenen trennen. Das ist eher die Regel.

Dann gibt es Leute, die sammeln Motorräder.
Andere umgeben sich mit einer Sammlung von Baustellen.
Die Zeit zum Schrauben ist bei den meisten hier begrenzt - denke ich.
Die Baustellen können sich dann zu einem zu einem Virus entwickeln, den man nie wieder los wird.

Vielleicht bin ich da zu rational und zu wenig emotional.
Ich bin der Meinung, dass Motorräder nur dann gut in Form bleiben, wenn man sie regelmäßig bewegt.
Stehende Motorräder werden nicht artgerecht gehalten.

Selbstverständlich ist die Abwechslung auch ein Grund für mehr Motorräder im Fuhrpark.
Ich persönlich genieße das, dass meine so wirklich total verschieden sind. Das Gefühl beim Fahren ist dann auch immer ein ganz anderes.
Und da schließt sich dann der Kreis. Was bei mir im Fuhrpark fehlt ist eindeutig ein Fahrzeug mit Hubraum.
So bin auch ich immer mal wieder auf den einschlägigen Seiten im Internet unterwegs und ich weiß, das sind die meisten hier.

Das ist aber der Motorradbazillus und keine Kaufsucht. Wir alle sind irgendwann mal angefixt worden und dann ist es immer das alte Spiel:

Einmal an der Nadel, immer an der Nadel.

micka

www.youngtimer-motorradreisen.de

woolf Offline




Beiträge: 8.087

10.01.2017 20:54
#29 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

ZRX!

Grüße,
W-olfgang

Pure Vernunft darf niemals siegen!

Maddin57 Offline




Beiträge: 294

10.01.2017 22:23
#30 RE: was kann ich gegen meine motorradsucht tun? Antworten

Ertrage es wie ein Mann.....wie einer mit Männergrippe....ich tu es ja auch...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
«« Scrambambuli
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen