Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 3.778 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Easywind Offline




Beiträge: 489

01.07.2016 12:46
W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Hallo Leute!

Als mögliche Alternative zu einem "Powercomander",
gibt es auch, das viel günstigere, sog.
"Kawasaki W800 Booster Plug".

http://www.boosterplug.com/shop/boosterp...asaki-404p.html

Habt Ihr damit schon Erfahrungen gemacht?

und:

Was haltet Ihr davon? Ist das eine gute Alternative zu einem Powercomander?

Gruß & vielen Dank für Eure Infos!

Easywind

Ulf Offline




Beiträge: 12.858

01.07.2016 12:55
#2 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Moin

das Teil kann nichts und ist völlig überteuert.

Grüße
Ulf

ingokiel Offline




Beiträge: 8.408

01.07.2016 13:14
#3 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Moin Ulf, kann man den eigentlich an der W benutzen?
http://www.tuning-fibel.de/motorrad_tuni...econtroller.php
Ich hab den an der Vespa. Hab da mal was hingetippert, weiß aber ehrlich nicht richtig was aber sie springt an und läuft.
http://www.bike-equipment.net/04_rollert...s_eingebaut.jpg

Ulf Offline




Beiträge: 12.858

01.07.2016 15:06
#4 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Moin Ingo

auf jeden Fall besser als der Booster Plug.
An einer Serienkiste oder bei leichten Tuningmaßnahmen funktionieren die Performance Controller ordentlich.
Ansonsten immer Power Commander.

Grüße
Ulf

Easywind Offline




Beiträge: 489

01.07.2016 15:10
#5 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Vielen Dank, Ulf, für deine klaren Worte zum Booster Plug!

Hat, außer dir, hier im Forum, jemand schon Erfahrungen damit gesammelt?

Gruß,

Easywind

Ulf Offline




Beiträge: 12.858

01.07.2016 16:37
#6 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Moin

du kannst statt dessen auch einen Widerstand für 20 Cent in Reihe in den Temperatursensor der Airbox löten.
Das ist im Prinzip nichts anderes. (auch wenn die da wild rumschwafeln)
Er wird dir das Gemisch stumpf überall anfetten.

Im unteren Lastbereich wirst du anfangs eine leichte Verbesserung merken, weil die W hier mager abgestimmt ist.
Der Effekt wird aber kurze Zeit später verpuffen, weil die Lambdasonde das wieder einregelt.
In höheren Lastbereichen ist eine Serien W aber eher zu fett abgestimmt, so daß eine zusätzliche Anfettung nur den Verbrauch erhöht.

Grüße
Ulf

slowman Offline



Beiträge: 24

09.08.2016 20:20
#7 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Hallo!
Habe den Boosterplug einfach mal eingebaut, weil "vom Bedenkentragen noch kein Motor schneller geworden ist" (Zitat Ulf Penner).
Funktioniert wie das Widerstands-"Tuning" eben funktioniert. Auch mit Lambda-Sonde. Auch das hat Ulf Penner bereits an anderer Stelle erklärt.
Meine W hat eine Shark 2in1-Anlage und jetzt deutlich weniger Auspuffknallen beim Gas wegnehmen. Ob die Beschleunigung besser geworden ist, kann ich schlecht sagen. Fühlt sich aber so an.
Die Funktion des Temperatursensors am Boosterplug wird auf deren Homepage erklärt. Der Boosterplug ist (wie bekannt), ja nur ein Widerstand in einem soliden Gehäuse mit vernünftigen Steckern. Klick, Klick, fertig.
Das Ganze kostet soviel wie zweimal Auto volltanken und gefällt mir besser als ein selber eingelöteter Widerstand.
Wenn die Boosterplug-eigene Temperaturkompensation dafür sorgt. dass das Gemisch bei höheren Außentemperaturen nicht zu fett wird, ist das doch prima beim ohnehin hochtourig fett laufenden W-Motor.


Viele Grüsse aus Kiel

Falcone Online




Beiträge: 99.426

09.08.2016 20:32
#8 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Ulf ist aber der Meinung: "In höheren Lastbereichen ist eine Serien W aber eher zu fett abgestimmt, so daß eine zusätzliche Anfettung nur den Verbrauch erhöht." Was ja auch stimmt.

Fettet der Booster nun an oder magert er ab?

Grüße
Falcone

slowman Offline



Beiträge: 24

09.08.2016 21:41
#9 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Hallo!
So ein Zusatzwiderstand fettet immmer an. Aber der Sensor im Luftfilterkasten hat bei höheren Temperaturen eben weniger Widerstand. Bei meiner GSX1400 funktioniert ein Zusatzwiderstand (ca. 5Ohm) ganz gut. Bei höheren Außentempersturen fängt die GSX aber an zu saufen. Dann gehen auch mal 8 Liter durch, auch weil da keine Lmbdasonde gegenregelt. Diesen Effekt soll der Boosterplug verhindern. Kamm mam alles auf deren Homepage nachlesen.
Ich will hier auch keine Werbung machen für das Ding. Aber Ulf Penner hat etwas hart formuliert, als er oben schrieb "Das Ding kann nichts". So ist das ja nun nicht.


Grüsse aus Kiel!

julesmomo Offline



Beiträge: 182

09.08.2016 23:02
#10 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Das halte ich jetzt für völligen Blödsinn - sorry. Die W ist im höheren Drehzahlbereich schon überfettet. Die vorhandene Überfettung noch einmal aufzufetten, kann schlicht nichts bringen, außer Mehrverbrauch halt.

Wenn ein "Chiptuning" , wovon ein Zusatzwiderstand vielleicht ein klitzekleines Stück entfernt ist, seriös was bringen soll, bleibt nur ein PC5, der halt auch auf einem Leitungsprüfstand abgestimmt werden sollte. Braucht seine Zeit, OK Ulf mit seiner Erfahrung vermutlich nicht so viel, und kostet auch was. Kann dafür auch was.

Ich finde, dass es besser ist, nichts zu machen, als nur halbe Sachen. Wobei es wohl einfacher und meist auch billiger ist, sich ein Bike mit 50 bis 100 PS mehr zuzulegen, als eine W auf reelle 60 PS am Hinterrad zu bringen.

Aber das ist eine andere Geschichte.

panta rhei

neuernick Offline




Beiträge: 2.306

09.08.2016 23:50
#11 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

ich habe mal ein PC5 an einer w angetestet. mit autotune


wenn mich jemand fragt:

lass es von jemand einbauen der ahnung hat, und keine linken Daumen.
das auto tune ist toll. allerdings lief meine w wie ein Sack nuesse.

das geld fuer jemanden der das auf dem Pruefstand einstellt ist meiner meiung nach gut angelegt.
Ulf ist ja bekannt, also bekannt gut.
schlachte tommy organisiert das gerne auch
es gibt suedlicher von mir einen bekannten w optimierer, den wuerde ich aus diversen gruenden nicht empfehlen.
ich hatte das gefuehl sehr deutlich abgezogt zu werden.
Namen gibt es nicht oefentlich :) ueble nachrede und so :)

Was die w an leistung hat? ich wes es wirklich nicht mehr, aber spass macht das moepped :P

--
volki

Farbe ist egal; Hauptsache Schwarz

Wisedrum Online




Beiträge: 5.535

10.08.2016 00:46
#12 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Hallo Slowman,

Grüße aus Kiel, derzeit nicht in Kiel,
nach Kiel von einem, dem 48PS
ungetunt w-serviert so völliig ausreichen.

Obwohl, mehr geht immer. Bestimmt gut,
siehe CB1100. Da könnte man rauskitzelnd auch mal bei. Also ich jetzt nicht an meiner....

Wisedrum

decet Online




Beiträge: 6.753

10.08.2016 09:57
#13 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Zitat von neuernick im Beitrag #11
...
es gibt suedlicher von mir einen bekannten w optimierer, den wuerde ich aus diversen gruenden nicht empfehlen.
ich hatte das gefuehl sehr deutlich abgezogt zu werden...
Da geht man ja auch nicht zum Hänschen, da geht man zum Hans. Nur etwa 5 km weiter südlich
(und 160 km weiter östlich) ist in Fürth der Micron Systems-Laden, da werden Sie geholfen.

Allerdings rentiert sich die Ausgabe nicht, wenn man aus Kostengründen nur einen Boosterplug
verbaut hat und den testen möchte

Dieter

Alkoholfreies Bier... schmeckt richtig, ist aber falsch.

Falcone Online




Beiträge: 99.426

10.08.2016 10:28
#14 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Soweit ich das verstanden habe, ist so ein Booster schnell ein- bzw. ausgebaut.
Leistungsprüfstände haben mittlerweile viele Motorradwerkstätten. Sicher auch eine in deiner Nähe. Also mal einen Lauf mit und ohne Booster durchführen lassen. Kostet nicht die Welt. Und dann sieht man, ob ein Grinsen oder die Ernüchterung folgt.

Grüße
Falcone

Sonnenfürst Offline




Beiträge: 5.238

11.08.2016 18:46
#15 RE: W800 Booster Plug oder Powercomander: Erfahrungen? antworten

Ach Leute,hört doch auf das was Ulf sagt und gut ist.Immer diese selbst ernannten Experten.
Wenn bei einer BMW GS 1200 das sog. Widerstandstuning recht gut funktioniert,heißt das noch lange nicht,das es bei einer W 800 auch so gut funktioniert.Das ist da bestimmt wieder eine ganz andere Klamotte.

-Bei meiner GSX1400 funktioniert ein Zusatzwiderstand (ca. 5Ohm) ganz gut. Bei höheren Außentempersturen fängt die GSX aber an zu saufen. Dann gehen auch mal 8 Liter durch.-
Ja so einen Schwachsinn habe ich selten gehört,sorry.Ich kenne diesen ollen Suzuki-Saurier recht gut.Da sind ganz andere Maßnahmen nötig.
Ein 5 Ohm Widerstand ändert da in Reihe geschaltet mal grad garnix.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen