Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.483 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3
Soulie Offline




Beiträge: 27.670

19.06.2016 19:16
Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Buona Sera!
Beim letzten Ölwechsel an der Estrella hier hatte ich mich schon gewundert,
was da für eine dunkle Brühe rauskam. Nach einem 2.500er Intervall.
Jetzt sieht das Öl im Schauglas schon wieder nahezu schwarz aus.
23.500 gelaufen, kein messbarer Ölverbrauch, läuft gut!

Nicht, dass ich beim Steuerkettenwechsel die schwarze Kettenführungsschiene falsch montiert habe ...
Aber das ist unwahrscheinlich, denn Übung macht den Meister, und das war bereits der dritte Wechsel.
Bei jeweils anderen Maschinen.

Was meint ihr, was die Ursache sein könnte?
Bei den anderen Moppeds hatte ich das noch nie, da blieb das Öl bis zum Wechsel recht hell / sauber.

Saluti
Soulie

3-Rad Offline



Beiträge: 32.254

19.06.2016 20:28
#2 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Zitat
Bei den anderen Moppeds hatte ich das noch nie, da blieb das Öl bis zum Wechsel recht hell / sauber.



Kann es sein, das du zwischen den Ölwechseln vielleicht nicht gefahren bist?

Bei mir sieht das Öl immer so aus.

IMG_0407.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Falcone Offline




Beiträge: 105.719

19.06.2016 21:12
#3 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Normalerweise sorgen Abgase, die an den Kolbenringen vorbei ins Öl gelangen, für das vorzeitige schwarz werden des Öls. Also ein verschlissener Zylinder bzw. verschlissene Kolbenringre, meist beides.
Ein festzustellender Ölverbrauch muss damit nicht zwingend einhergehen, da sich das Öl auch mit unverbranntem Benzin anreichern kann und somit der Verlust ausgeglichen wird. Sollte das wirklich der Grund sein, ist dein Motor schon ziemlich verschlissen.

Du kannst der Sache mit einem gutem Kompressionsmessgerät auf den Grund gehen: Erst mal die Kompression messen. Dann durch die Kerzenbohrung etwas Öl in den Brennraum spritzen. Das Öl dichtet an den Kolbenringen für ein paar Umdrehungen ab. Wenn nun bei einer zweiten Messung die Kompression merklich höher ist, sind die Kolbenringe verschlissen.

Grundsätzlich ist es aber normal, dass sich Öl mit der Zeit in Richtung schwarz verfärbt. Es ist dabei auch durchaus von Bedeutung, wie gründlich das alte Öl aus dem Motor entfernt wurde

Grüße
Falcone

Soulie Offline




Beiträge: 27.670

20.06.2016 10:21
#4 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Danke, Martin und Norbert!

Das klingt nicht gut. Trotzdem werde ich gleich mal den Steuerkettendeckel abnehmen
und dort nach Rechten sehen. Bei der XBR kam bisher nach ~ 3 - 4.000er Intervallen
relativ sauberes Öl raus. Die hat jetzt > 60.000 auf der Uhr.
Aber der Ella-Motor ist eh eine Fehlkonstruktion ...
Einen Kompressionsprüfer hab ich noch aus alten Käferzeiten in Hamburg liegen.
Den werde ich demnächst mal holen.

Zitat
Es ist dabei auch durchaus von Bedeutung, wie gründlich das alte Öl aus dem Motor entfernt wurde


Das ist mir klar. Heißes Öl, und alles schön raus dröbbeln lassen. Das kann man also ausschließen.

Saluti
Soulie

Revenant Offline




Beiträge: 327

20.06.2016 11:06
#5 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Zitat von Soulie im Beitrag #4

Das ist mir klar. Heißes Öl, und alles schön raus dröbbeln lassen. Das kann man also ausschließen.



Nicht unbedingt.
Wenn die Wanne (das Gehäuse) mit uraltem Ölschlamm behaftet ist, kriegst du das beim Wechseln nie raus.

Soulie Offline




Beiträge: 27.670

20.06.2016 11:25
#6 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Na gut. Dann mach ich mal eine Spülung beim nächsten Wechsel.
Das sollte dann zumindest etwas bringen.
Wenns nicht Martins Diagnose ist, was ich eher vermute.

Ulf Offline




Beiträge: 12.939

20.06.2016 11:37
#7 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Moin

ich kenne eigentlich keinen Motor, aus dem nach ein paartausend Kilometern das Öl nicht schwarz rauskommt.
Wenn es sehr sauber aussieht, kann es darauf hindeuten, daß das Öl nicht in der Lage ist den Ruß aufzunehmen.
Das Problem gab es früher häufiger mit Billigölen.
Dann lagert sich das Zeug unten im Motor ab (Schwarzschlamm) und kann dem Motor auf Dauer sogar schaden.

Grüße
Ulf

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

20.06.2016 11:42
#8 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Genau das ist bei meinem SLK der Fall. Selbst nach 20'000 km ist das Öl auf dem Messstab noch kaum zu erkennen, weil es so hell und transparent ist. Lediglich durch den Glanz auf dem Stab kann man erkennen, dass genügend drin ist.

Muss ich mir jetzt Sorgen machen?

Gruß
Serpel

3-Rad Offline



Beiträge: 32.254

20.06.2016 11:47
#9 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Das Problem läßt sich leicht lösen, indem du dir einen Diesel zulegst.

Soulie Offline




Beiträge: 27.670

20.06.2016 11:53
#10 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Ulf: Ich mache speziell bei der Estella die Wechsel viel häufiger als laut Vorgabe.
Die Lütte muss ja hier hart arbeiten, mit ihren 17 Cavalli.
Vielleicht ist der Motor eher für japanisches Cruisen - und Posen - konstruiert.

Dass Benzin die Ölmenge verlängert kann ich ausschließen.
Das funktioniert nur im Kurzstreckenbetrieb.
Bei heißem Motor verdampft eventuelles Benzin.
Und der Motor wird heiß - jedesmal.
Zwangsläufig, in den Bergen.

Ulf Offline




Beiträge: 12.939

20.06.2016 12:05
#11 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten
Mattes-do Offline




Beiträge: 6.366

20.06.2016 12:09
#12 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Zitat von Serpel im Beitrag #8
Muss ich mir jetzt Sorgen machen?

Also, ich seh da ja schwarz.

Gruß,
Mattes

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

20.06.2016 12:42
#13 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Zitat von Ulf im Beitrag #11
https://www.google.de/search?q=schwarzschlamm&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=eLlnV7TiI4vZ8Aem0IFI

Wusste gar nicht, dass man den auch als Tagescreme nehmen kann.

Gruß
Serpel

neuernick Online




Beiträge: 2.939

20.06.2016 13:21
#14 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Hi Ulf

wie bekommt man das wieder sauber?
Auseinanderbauen ist da alternativlos?

--
volki

Wir rasen auf einer zu 99% fluessig gluehenden Kugel mit 107210 KM/h um eine 1392700 km grosse Dauerexplosion.
Klingt nach einer Menge Spass

decet Offline




Beiträge: 7.224

20.06.2016 13:31
#15 RE: Wovon wird Motoröl schwarz? Antworten

Wenn der Schlamm schon mal drin ist, sollte mindestens die Ölwanne runter und ausgeschabt werden. Moderne Motoren haben allerdings Ölfilter, die schlammbildende Schwebstoffe zurückhalten, und beim Filterwechsel sind die dann raus. Oder gibt es hier so Sparfüchse, die sich den Filterwechsel sparen

Mit entsprechend aufwendiger Filterung bleibt das im Motor umlaufende Öl tatsächlich klar. Schiffsdiesel werden mit Filteranlagen verkauft, die noch mal halb so groß sind wie der Motor selber. Bei Serpels SLK vermute ich eine Filtertechnologie, die zwischen Papierpatrone und MAN-Motorölwiederaufbereitung anzusiedeln ist.

Dieter (nu is ja wohl alles klar, oder?)

Alkoholfreies Bier... schmeckt richtig, ist aber falsch.

Seiten 1 | 2 | 3
«« HD XR 1200
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz