Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.431 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3
thomasH Offline




Beiträge: 5.871

23.03.2016 11:41
#16 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Zitat von Serpel im Beitrag #14

Mit Verlaub, das ist völliger Unsinn.



Ich bewundere immer wieder dein Wissen über die Physik und dass
du damit mehr oder weniger alltägliche Vorgänge erklären kannst.
Aber sag' mir bitte, warum ich mich bei der Lektüre deiner Ausführungen
immer wieder dabei ertappe, dass ich wünschte, du hättest mit allem
Unrecht!

Viele Grüße
Thomas

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

23.03.2016 11:51
#17 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Danke für den sehr ehrlichen Beitrag, Thomas. Warum das so ist, weiß ich nicht, aber ich kann dir sagen, dass du nicht der einzige bist, dem es so geht. Dass ich von Physik Ahnung habe, ist aber kein Wunder, ich habe das studiert (im Nebenfach - im Hauptfach Mathematik).

Gruß
Serpel

Falcone Offline




Beiträge: 105.511

23.03.2016 11:54
#18 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Zitat
aber ich kann dir sagen, dass du nicht der einzige bist, dem es so geht.


Soisses.

Aber ich habe mich dran gewöhnt ...

Und manchmal (ganz selten) habe ich ja doch mal recht und dann singe ich und tanze um den Schreibtisch und gönne mir ein Marzipanbrot.

Grüße
Falcone

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

23.03.2016 11:56
#19 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten



Gruß
Serpel

gerry Offline




Beiträge: 3.331

23.03.2016 12:07
#20 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Zitat von Serpel im Beitrag #12
Zitat von gerry im Beitrag #11
Dadurch, das der F1 mit 4 Reifen auf die Straße drückt und mit sehr breiten Slicks, wird eine viel stärkere Haftung erzeugt - die natürlich ebenfalls zur Steigerung der Kurvengeschwindigkeit beiträgt.

Das ist leider Common (Non)sense, Gerry. Der Auflagedruck der Reifen nimmt im selben Maß ab, wie deren Auflagefläche zunimmt. Ein Sportwagen ohne zusätzlichen aerodynamischen Abtrieb erreicht nicht wesentlich höhere Kurvengeschwindigkeiten als ein Motorrad.

Gruß
Serpel


Natürlich bin ich bei meiner Betrachtung davon ausgegangen, das der F1 nicht seine Spoiler und "Flügelchen" beraubt wurde.

Gruß Gerry



zzzz

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.133

23.03.2016 12:37
#21 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Stimmt Stephan, da hattest Du Recht. Ich habe „Druck“ gelesen, aber „Kraft“ gedacht.

Aber les' doch noch mal meinen Satz mit Rossi. Hast Du vielleicht ein „k“ übersehen?

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Hans-Peter Offline




Beiträge: 23.458

23.03.2016 13:36
#22 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Frag' Lotti!

Gruß
Hans-Peter

ingokiel Offline



Beiträge: 10.270

23.03.2016 13:37
#23 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Die mit dem Tablet?

knorri Offline



Beiträge: 1.567

23.03.2016 14:54
#24 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Tja.......Rennstrecke.......

Nachdem ich in einem anderen Fred ja mal eine Runde auf der Isle of Man mit den Herren Martin und Dunlop geniessen durfte
wäre der "ultimative" Test zwischen Superbike und F1-Auto ja dort..........auf der Brücke bricht der Coulthard mit der Karre auseinander.

Wäre es nicht fairer, ein MotoGP Motorrad mit nem F1 Renner zu vergleichen?

Egal.......eigentlich.


Knorri

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

23.03.2016 18:17
#25 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Moin Knorri,

auf dem Snaefell Mountain Course ist es umgekehrt, wenn auch nicht so extrem. F1-Autowagen können dort (wie du sagst) schon mal gar nicht und Rallye-Autos scheinen echt langsamer als Superbikes. Ich weiß zwar nicht sicher, ob Mark Higgins 2015 tatsächlich den neuen Rekord für sämtliche Vierradfahrzeuge aufgestellt hat (bin zu faul, das alles zu lesen), aber 19 Minuten und 15 Sekunden für eine Runde sind natürlich deutlich langsamer als die 17 Minuten und vier Sekunden, in denen John McGuinness den Kurs umrundet. Das ist mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 213.6 km/h immerhin 24.2 km/h schneller als Higgins mit "nur" 189.4 km/h.

Ich hab ja schon öfters im Forum über die ausgeprägte Stabilität von Superbikes bei hohen Geschwindigkeiten schwadroniert, aber das scheint die Bestätigung. Speziell, wenn man den Beinahe-Abflug von Higgins in Betracht zieht, was mit einem Motorrad so nicht passiert wäre. Möglicherweise spielt aber auch die geringere Fahrzeugbreite dem Zweirad in die Karten, wer weiß ...

Gruß
Serpel

julesmomo Offline



Beiträge: 182

23.03.2016 18:40
#26 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Ist ja alles nett! Die erreichbaren Kurvengeschwindigkeiten sind mit Autos in aller Regel höher. Es wird auch Strecken geben, wo ein Motorrad schneller sein kann und solche, wo ein Auto im Gegensatz gar nicht mehr durchkommt.

Wo ist jetzt eigentlich der Punkt? Ein Hochgeschwindigkeitszug oder ein Flugzeug sind geradeaus noch schneller!

Subjektiv ist es aber vermutlich geiler, mit dem Motorrad, selbst mit einer W, durchs Land und um Ecken zu flitzen, auch wenn das mit anderen Fahrzeugen schneller möglich ist. Und selbst beim Fernsehen ist eine Kurvenhatz mit Motorrädern aufregend, während F1 auf mich oft einschläfernd wirkt.

panta rhei

W-eed Online




Beiträge: 678

23.03.2016 22:13
#27 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Vergleicht man hier nicht Äpfel mit Bananen ?
Um eine sinnvolle Aussage ( was für eine eigentlich? ) sollte man doch zwei vergleichbare Fahrzeuge
in den Ring schicken.
Also etwa eine Isetta und eine R25 oder eine Boss Hoss und einen GMC Pick-up.

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

23.03.2016 23:18
#28 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Hier mal ein Vergleich zwischen Mark Higgins und John McGuinness synchron auf einer Runde Snaefell Mountain Course zum Nebeneinanderlegen und gleichzeitig Starten. Verblüffend, um wie viel schneller McGuinness auf gewissen Abschnitten ist. Da hat man das Gefühl, dass es nicht in erster Linie am Fahrzeug liegt, sondern am Fahrer, warum das Auto so viel langsamer ist.

Gruß
Serpel

Axel J Offline




Beiträge: 12.223

23.03.2016 23:45
#29 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Zitat von Serpel im Beitrag #28
... Verblüffend, um wie viel schneller McGuinness auf gewissen Abschnitten ist. Da hat man das Gefühl, dass es nicht in erster Linie am Fahrzeug liegt, sondern am Fahrer, warum das Auto so viel langsamer ist.


mal ganz davon ab, dass ein solcher Vergleich bescheuert ist (normalerweise tritt ja auch kein Motocross Mopped gegen einen Supersportwagen an), who the fuck is Mark Higgins? Nix in der Ralley WWM, nix in der DTM, nix in F1, nix nirgendwas. Also, in welcher Serie ist er schnell, im deutschsprachigen Raum??

Axel

Axel J Offline




Beiträge: 12.223

23.03.2016 23:52
#30 RE: Der ultimative Superbike/F1-Vergleich Antworten

Zitat von Axel J im Beitrag #29
...(normalerweise tritt ja auch kein Motocross Mopped gegen einen Supersportwagen an), ..


mal ein bißchen gegoogelt: Subaru Impreza WRX STI, 300 PS, 407 Nm, Vmax 255 km//h. Selbst wenn der etwas verbessert wurde, dann hat er logischerweise Null Chance gegen ein > 200 PS Mopped, Streckenkenntnis hin oder her, dafür sind viel zu viel Hochgeschwindigkeitsanteile auf dem TT Kurs.

Axel

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz