Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.682 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3
Falcone Offline




Beiträge: 105.511

20.02.2014 10:35
#31 RE: norton 16h - die ersten 500 meilen seit dem kauf .. Antworten

An den alten Benzinhähnen, wenn erst mal trocken gefallen, bin ich auch schon verzweifel.

Grüße
Falcone

Bego Offline




Beiträge: 721

20.02.2014 14:22
#32 RE: norton 16h - die ersten 500 meilen seit dem kauf .. Antworten

Kleiner Tipp fürs nächste Mal... die Benzinhähne in ein mit Benzin gefülltes Konfitürenglas einlegen...
nur nie trocknen lassen.

Ich habe einen Ölabsperr-Hahn an meiner BSA A7 (1948). Damit das Öffnen nicht vergessen wird, hängt entweder ein
roter Stoffstreifen (Remove bevor flight) am Vergaser oder ein Schraubenzieher mit rotem Griff steckt zwischen den Kabeln
vorne beim Tacho.
So ist alles immer im Sichtfeld und erinnert beim losfahren daran den Ölhahn aufzusperren. Der wird auch nur bei längerer Standzeit von
über einer Woche zugedreht.

so wie hier aufm Bild... http://www.cbbc.de/index.php

Loud pipes saves lives

martin58 Offline




Beiträge: 3.359

21.11.2015 13:56
#33 RE: norton 16h - die ersten 500 meilen seit dem kauf .. Antworten

es besteht seit längerem mal wieder handlungsbedarf bei der norton.
heute wollte ich die zündung prüfen und habe dabei festgestellt, dass die eingangswelle vom lucas-magdyno ganz deutliches spiel hat.
ich brauche also über kurz oder lang entweder jemanden, der mir den lucas überholt oder eine einbaufertige alternative. gibts hier engländerfahrer mit diesbezüglichen erfahrungen, die mir empfehlungen aussprechen können?

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz