Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 712 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
thomasH Offline




Beiträge: 5.871

19.11.2015 17:30
Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Guten Abend!

Gestern habe ich an meinem KLRchen Öl mit Filter gewechselt.
Im Inspektionsplan steht Ölwechsel alle 5000 und Ölfilter
alle 10000 km. Vorweg möchte ich klarstellen, dass ich jetzt
nicht ein paar Euro sparen will.

Vielmehr stelle ich mir (und jetzt auch euch) die Frage,
warum das Öl bei so einem alten Einzlylinder alle 5000 km
getauscht werden soll und bei einem modernen Single erst
nach 10000 km. Am Öl kann's ja nicht liegen.

Mit ist jetzt auch aufgefallen, dass KLRchen mit frischer
Ölfüllung ruhiger läuft. Das ist auch beispielsweise beim
Rotax-Single von BMW der Fall, allerdings nicht so ausgeprägt.
Das Öl im KLRchen hatte jetzt erst knapp 4000 km auf der Uhr.
Die Wechselintervalle bei der BMW lagen immer so um die 9000 km.
Ein Punkt ist sicherlich die Ölmenge (1,5 l zu 2,3 l).

Aber zurück zum Ölfilter: Bei Einhaltung der Intervalle ist
der Filter 10000 km in der BMW. Das wäre er auch, wenn ich
ihn planmässig bei jedem zweiten Wechsel im KLRchen tausche.

Jetzt seid ihr dran...

Viele Grüße
Thomas

Falcone Offline




Beiträge: 105.718

19.11.2015 17:56
#2 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Mit einem guten, modernen Öl und nicht zu extremen Fahrweise sollten 10.000 km für einen Ölwechsel auch bei der geringen Ölmenge ausreichen.
Kawasaki war da schon immer sehr "kurzatmig", die 6000 km bei der W sind auch mächtig übertrieben.
Ich kann es mir nur so erklären, dass man den Kunden damit eng an die Werkstatt binden will, weil die meisten statistisch gesehen ja sowieso nur um die 3000 km im Jahr fahren.

Ich hätte jedenfalls keinerlei Bedenken, Öl und Filter nur alle 10.000 km oder alle zwei Jahre zu wechseln.

Anders sieht das aus, wenn Motorräder keinen Ölfilter oder nur Zentrifugalfilter oder Siebe haben. Da lohnt sich dann ein häufiger Wechsel. Aber mit modernem Ölfilter ist ein längeres Intervall kein Problem.

Grüße
Falcone

Serpel Offline




Beiträge: 44.960

19.11.2015 18:19
#3 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #2
Ich hätte jedenfalls keinerlei Bedenken, Öl und Filter nur alle 10.000 km oder alle zwei Jahre zu wechseln.

Ich hätte keine Bedenken, das Öl jährlich oder alle 40'000 km zu wechseln, je nachdem, was zuerst eintritt ...

Gruß
Serpel

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

19.11.2015 18:47
#4 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Die F-Twin inspiziere ich auch nur alle ca. 12500 km und wechsle das
Öl auch nicht öfter. Die meisten sonstigen Motorräder sind ja gebraucht
und bekommen vor Inbetriebnahme immer eine Inspektion mit frischem Öl
und meist auch frischer Bremsflüssigkeit. Alles andere wird nach
Inaugenscheinnahme (was für ein Wort!) getauscht. Und meistens geht das
Mopedle vor Erreichen des nächsten Serviceintervalls von dannen.

KLRchen soll jetzt aber bleiben und so habe ich mir vorgenommen, einmal
im Jahr alles durchzusehen. Ob das Not tut? Sicher nicht. Aber na ja...

Viele Grüße
Thomas

Falcone Offline




Beiträge: 105.718

19.11.2015 19:22
#5 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Einmal im Jahr alles durchsehen ist doch nicht verkehrt.
Ich mache das bei den wenig gefahrenen Motorrädern immer zum Saisonende: Einmal putzen und dabei alles prüfen. Dazu führe ich Buch. Da steht alles drin, wann und bei welchem Kilometerstand ich was gemacht habe. Ich prüfe dann natürlich z.B. die Ventile nicht, wenn das Intervall noch nicht erreicht ist.

Grüße
Falcone

Grisi Offline




Beiträge: 906

20.11.2015 12:33
#6 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

das mit den 6000 km Ölwechsel ist für die W und auch für meine CB vorgeschrieben, aber ohne Filterwechsel.

Hierzu stellt sich mir die Frage ob es tatsächlich Sinn macht das Öl zu wechseln, aber den Filter nicht?

Wird denn durch den alten Filter das neue Öl nicht gleich wieder kontaminiert?

Grüße
Grisi

Falcone Offline




Beiträge: 105.718

20.11.2015 12:48
#7 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Nein, was erst mal im Filter ist, bleibt da auch drin. Sonst wäre ein Filter ja ziemlich sinnlos.
Trotzdem halte ich bei der Qualität der japanischen Motoren, der üblichen Nutzung einer W und den guten heutigen Ölen es für völlig ausreichend, alle 12000 km oder alle zwei Jahre das Öl mit dem Filter zu wechseln.

Grüße
Falcone

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.251

20.11.2015 13:41
#8 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Das sieht seit der W800 Kawasaki inzwischen genauso so,
das, was W650 Fahrer schon längst herausgefunden haben.
Nur Honda sträubt sich bei ihrem großen luftgekühlten Fabrikat
noch gegen diese "Erkenntnis". Aber nur beim Öl.
Ich dagegen probiere es aus, das lange Wechselintervall,
wird schon schiefgehen....immer easy, solange es kein Salatöl ist.

Wisedrum

thomasH Offline




Beiträge: 5.871

20.11.2015 15:49
#9 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Also ich werde in Zukunft beim KLRchen das Öl alle zwei Jahre wechseln.
Da werden so zwischen 5000 und 6000 km zusammen kommen und dann fliegt
halt auch der Ölfilter und gut ist.

Viele Grüße
Thomas

Soulie Offline




Beiträge: 27.667

20.11.2015 15:56
#10 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Und wozu jetzt die Chips und das Bier?

Luja-sog-i Online



Beiträge: 12.937

20.11.2015 16:07
#11 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Wann kommen wir endlich auf Seite 3 an, kann es kaum erwarten eine "völlig ernst gemeinte Frage" zu stellen.


Gruß
Monti

--------------------------------------------------
"L’État, c’est moi! (Der Staat bin ich!") Sonnenkönig Ludwig, aber was der kann, kann ich schon lange...

Ray Lomas Offline




Beiträge: 1.507

20.11.2015 16:14
#12 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Stimmt!
Zumal wir ja noch nicht einmal bei der Frage der richtigen Ölsorte gelandet sind.
Qualitativ hochwertig ist ja ein weiter Begriff....

Reicht's damit zumindest zur Seite 2?

Gruß

Ray Lomas

Luja-sog-i Online



Beiträge: 12.937

20.11.2015 16:16
#13 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten



Gruß
Monti

--------------------------------------------------
"L’État, c’est moi! (Der Staat bin ich!") Sonnenkönig Ludwig, aber was der kann, kann ich schon lange...

Falcone Offline




Beiträge: 105.718

20.11.2015 16:25
#14 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Zitat
Qualitativ hochwertig ist ja ein weiter Begriff...



Na ja, kaltgepresst sollte es schon sein.

Grüße
Falcone

Luja-sog-i Online



Beiträge: 12.937

20.11.2015 16:53
#15 RE: Ölfilter wechseln - Bitte Chips und Bier holen... Antworten

Nun, wenn schon Falcone auf Seite 1 anfängt, dann mache ich damit weiter...

Frage an das ehrenwerte W-Forum (gleichzusetzen mit einer Frage an Radio Eriwan):

Wenn nun billiges Discounter Sonnenblumenöl im Motor zur Schmierung genutzt wird, dieses dafür mitsamt Ölfilter ständig gewechselt wird, ist es dann einem höherwertigem Motoröl vorzuziehen, welches nie gewechselt wird?


Gruß
Monti

--------------------------------------------------
"L’État, c’est moi! (Der Staat bin ich!") Sonnenkönig Ludwig, aber was der kann, kann ich schon lange...

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz