Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 2.502 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Yosch Offline



Beiträge: 13

09.06.2013 17:16
Standgas Antworten

Hallo,
ich heiße Jörg und bin neu im Forum. Meine W650 wollte ohne Choke nicht mehr laufen. Gestern ist mir aufgefallen, dass das Kabel vom Standgas nur so rumliegt. Nicht so gut ne! mein Problem ist jetzt, das ich nicht weiss wo ich es reindrehen soll. Hat einer vielleicht ein Bild oder eine Grafik?

Danke im Voraus und Grüße
Jörg

3-Rad Offline



Beiträge: 34.406

09.06.2013 17:39
#2 RE: Standgas Antworten

Hallo Jörg,

Ist mir auch schon passiert.

Da muß er rein.

Ich habe dazu den Vergaser abgebaut. Dazu mußt du zuerst den linken Seitendeckel abnehmen, die Elektrik abbauen, den Lufi abbauen und dann den Vergaser runternehmen. Ist etwas Arbeit.
Es soll Leute geben, die das auch ohne Demontage wieder hinbekommen haben. Dazu sind aber meine Finger zu dick und meine Augen zu schlecht.
Es müßte auch noch irgendwo in der Datenbank dokumentiert sein.





Uploaded with ImageShack.us

Buggy Offline




Beiträge: 20.314

09.06.2013 18:11
#3 RE: Standgas Antworten

Das geht auch ohne Versagerausbau.Man bricht sich aber die Finger.

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

First Member of The Spießers MC Chapter H

Yosch Offline



Beiträge: 13

09.06.2013 18:43
#4 RE: Standgas Antworten

Hi,
danke mach ich versuch es erstmal ohne Ausbau
Grüße
Jörg

Fondue Offline




Beiträge: 4.210

09.06.2013 20:20
#5 RE: Standgas Antworten

Hallo Yosch, es geht auch ohne Ausbau. Es war für mich eine der ersten Herausforderungen an der W, weil sonst hat man ja nichts mit ihr. Ich habe sogar selber solange dran gedreht, bis es raus war.

Soviel Geduld musste ich haben, das war richtig schlimm für mich als Sanguiniker... Ein Chopin spielender Melancholiker mit langen schmalen Fingern wäre im Vorteil.

Viel Geduld und bastel mal einen Bleistift mit Spiegel dran und eine gutes Licht brauchst du auch...

Fondue

pelegrino Online




Beiträge: 51.074

12.06.2013 10:44
#6 RE: Standgas Antworten

Und?

Wie sieht's aus - wieder ordentlich drin, das Ding?



Surfin´Bird Offline



Beiträge: 1.933

12.06.2013 11:42
#7 RE: Standgas Antworten

....fragte die Prostituierte den besoffenen Freier.

Gruß
Surfin´Bird

Swennie Offline




Beiträge: 15.185

12.06.2013 11:47
#8 RE: Standgas Antworten

Zitat von Surfin´Bird im Beitrag #7
....fragte die Prostituierte den besoffenen Freier.


ts ts ts

pelegrino Online




Beiträge: 51.074

12.06.2013 12:02
#9 RE: Standgas Antworten

Zitat
...drin, das Ding...und...besoffenen Freier...

Das wird nix, sag' ich mal dazu ...



pvsigi Offline




Beiträge: 1.146

12.06.2013 12:30
#10 RE: Standgas Antworten

zuerst die genaue position des gewindes suchen und dann klappt das auch ohne probleme.
hatte es im ersten anlauf geschafft!

hab aber als vespafahrer auch sehr viel übung mit dem einfädeln von seilen etc im lenkerkopf :-)

lg
sigi

Yosch Offline



Beiträge: 13

18.06.2013 11:51
#11 RE: Standgas Antworten

Hallo Hallo

Ich verzweifel!!!!!! Standgas ist wieder drin, und jetzt soringt die Sa..... nicht an.
Beim letzten mal fuhr sie ja nur mit Choke dehalb ist mir das ja mit dem Standgas aufgefallen und jetzte nada.
- Spritt kommt
- Schwimmerkammerventiel ist Top
- Zündkertzen???? Sie lief ja

Was kann das sein

Buggy Offline




Beiträge: 20.314

18.06.2013 11:58
#12 RE: Standgas Antworten

Den schwarzen Knebel vom Standgas im Urzeigersinn bis Anschlag drehen,dann zwei Umdrehungen zurück und mit Schoke starten.Das sollte dann klappen.

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

First Member of The Spießers MC Chapter H

3-Rad Offline



Beiträge: 34.406

18.06.2013 13:41
#13 RE: Standgas Antworten

Bei mir waren es 3,5 Umdreungen.

Buggy Offline




Beiträge: 20.314

18.06.2013 14:07
#14 RE: Standgas Antworten

Ist auch OK!
Aber er muß ja erst mal einen Leerlauf finden.
Wenn er zu hoch ist dann ist er schnell runter geregelt.
Aber wenn er viel zu niedrig ist,dann springt die Karre nicht an.Oder geht gleich wieder aus.

Gruß
Buggy




Es bleibt auch weiterhin schwierig(Walter Giller)

First Member of The Spießers MC Chapter H

Yosch Offline



Beiträge: 13

18.06.2013 14:10
#15 RE: Standgas Antworten

Hallo
Standgas ist bis zum Anschlag und sie ist angesprungen und läüft im warmen jetzt schwankend mit 1500 Umdrehungen. Kann also mit der Standgasschraube nichts mehr einstellen.

Grüße Jörg

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz