Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.186 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
piko Offline




Beiträge: 15.838

11.12.2011 14:15
#31 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Zitat von wastl
@ piko : da haben wir ja eine große übereinstimmung, erstaunlich so für einen wessi und einen ossi

Eigentlich mußt du dich nur über dich selbst wundern, Wastl ... denn ich bin ja in der DDR schon mit der Option auf Kommunismus sozialisiert worden ...

Im Zusammenhang mit der Diskussion über ein BGE gibt es übrigens noch einen sehr interessanten und vielvielviel utopischeren Denkansatz ... und zwar die These: "Bezahlung nach investierter Lebenszeit" ... diese folgt der Logik, daß jede verrichtete Arbeit Lebenszeit "kostet", damit als gleichwertig zu betrachten ist und dann auch die dazu jeweils aufgewendete Lebenszeit gleich zu entlohnen sei.

Daß die Arbeits- bzw. Lebenszeit einer Klofrau(z.B.) aktuell (bedeutend!!!)weniger wert ist als die eines Bankers(z.B.) widerspricht je nach Lesart und genau genommen sogar dem ersten Satz unseres Grundgesetzes "Die Würde des Menschen ist unantastbar" ...

piko, der aktuell gezahlte niedriglöhne und einkommensunterschiede von teilweise mehr als 100% für "menschenunwürdig" hält

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Schotte Offline




Beiträge: 20.551

11.12.2011 15:34
#32 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

@ manx

Also ich hab mich eben noch mal schlaugegoogelt, von wegen Grundsicherung für Auslandsdeutsche - und ich hab da schlechte Nachrichten für Dich!

Denn in den bayrischen Statuten steht ausdrücklich geschrieben, das das bloße Heimkehren und küssen der bayrischen Flagge nicht ausreichend ist!

Auslandsfranken haben überhaupt nur dann Anspruch auf Transferleistungen, wenn sie: heimkehren, bereuen (und zwar glaubhaft!), den blau-weißen Treueeid schwören und (ganz wichtig!) eine Büste des FJS küssen - und zwar dreimal!

Auslandbayern habens da viel einfacher, die müssen nicht schwören ...




Schotte (mit mitfühlenden Grüßen nach Nopponesien)

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Schotte Offline




Beiträge: 20.551

11.12.2011 16:04
#33 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Zitat
und zwar die These: "Bezahlung nach investierter Lebenszeit" ... diese folgt der Logik, daß jede verrichtete Arbeit Lebenszeit "kostet", damit als gleichwertig zu betrachten ist und dann auch die dazu jeweils aufgewendete Lebenszeit gleich zu entlohnen sei.




Hat aber schon seinerzeit bei den Russen nicht funktioniert, wo ja auch alle vom Arbeiter übder den Arzt bis hin zum renomierten wissenschaftler gleich wenig verdient haben!

Und in der DDR konnte ja auch ein Schichtarbeiter leicht mehr verdienen, wie ein "Inschenöhr" - da war oft gar kein Anreiz mehr gegeben sich weiterzuqualifizieren!

Zitat
piko, der aktuell gezahlte niedriglöhne und einkommensunterschiede von teilweise mehr als 100% für "menschenunwürdig" hält






Absolute Zustimmung! - Und dann auf der anderen Seite das lächerliche Gejammer der Unternehmer über den Fachkräftemanhgel! Ist doch nicht ersteunlich, die Abwanderung, wenn man im Süden durchaus das Dreifache (!!) verdienen kann!

Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen