Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.182 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
3-Rad Online



Beiträge: 29.790

09.12.2011 22:04
#16 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Ich hab keinen Grundbesitz.

Ich kann allem wiederstehen,
außer der Versuchung.

nobbi Offline



Beiträge: 3.598

10.12.2011 09:21
#17 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Ja wie jetzt? Mehr Grundversorgung als Harz4? Wozu?

Gruß vom Nobbi.

ALLES WIRD GUT!

BO ZN 4

Falcone Offline




Beiträge: 95.346

10.12.2011 09:50
#18 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Nicht mehr, aber bedingungslos und für jeden. Einfach sö. Ich fänd´s toll.

Grüße
Falcone

tom_s Offline




Beiträge: 3.421

10.12.2011 11:14
#19 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Ich hatte gehofft, dass mir mal jemand erklären könnte, wie das Modell wirklich funktionieren soll, war wieder nix.

Wo soll die Kohle denn herkommen?
Bei Hartz4 ist wenigstens noch etwas von dem damaligen "Fördern und Fordern" übrig, zumindest verstehe ich es so.
Ich bin ganz sicher, es würde eine sehr große Menge an Leuten geben, die es sich in der Hängematte gemütlich machen und keinen Handschlag für mehr Einkommen machen würden.
Und wer bezahlt es dann?
Es bliebe also wieder an denen hängen, die sich durch Weiterbildung, unternehmerisches Wagnis etc. trauen, aus der Hängematte aufzustehen.

Kann mir nicht vorstellen, was daran besser sein soll als der Status Quo. Einzig: es gäbe keinen sozialen Druck mahr auf Faulenzer, sich zu rühren.

Aber, wie gesagt: Siehe meinen ersten Satz, bin immer bereit dazu zu lernen.



Gruß
Thomas

wastl Offline




Beiträge: 4.324

10.12.2011 11:52
#20 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

wenn dem so ist,
und das wird mir hier in meiner familie auch um die ohren gehaun,
daß zuviele es sich dann ohne einsatz für das gemeinwesen gemütlich machen...dann ist das ganze mist und gestorben.

als alter sozialromantiker hätte ich da aber die leise hoffnung das menschen aus eigenen antrieb zu annerkennung, wohlstand und status enormen einsatz bringen.

aber auch ich lass mich noch gerne belehren.

kauf nie auf der straße einen tragbaren fernsehapparat von einem mann der noch ganz ausser puste ist

piko Offline




Beiträge: 15.838

10.12.2011 12:09
#21 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Zitat von tom_s
Ich hatte gehofft, dass mir mal jemand erklären könnte, wie das Modell wirklich funktionieren soll, war wieder nix.

Na dann will ich es mal versuchen ...

Vorab: es handelt sich um einen utopischen Ansatz der die "Überwindung" heutiger Denkstrukturen verlangt ... und der nicht zuletzt von einem anderen "Menschenbild" ausgeht.

In allen kritischen Beiträgen hier wird doch mehr oder weniger ernsthaft unterstellt, daß wenn Leistung nicht abgefordert wird auch keine kommen würde ... das halte ich schonmal für falsch. Der Antrieb einer Arbeit nachzugehen wäre mit einem "Grundeinkommen" genau derselbe wie jetzt auch schon ... und zwar: das persönliche Einkommen zu steigern sowie einer erfüllenden Beschäftigung nachzugehen. Oder meint hier irgendeiner BRUNO würde in dem Fall aufhören mehr oder weniger() schöne Moppeten zu bauen?!

Die Preise für Arbeit würden sich durch ein BGE selbverständlich und mit Sicherheit neu sortieren, da(wie jeder weiß ) nicht jede Arbeit gleich attraktiv ist! Dieser Ansatz könnte allerdings auch ein großer Vorteil dieses Systems sein - müßte doch jede Arbeit "gerecht" entlohnt werden, da keiner aus irgendeinem Zwang heraus genötigt würde diese zu tun?!

Wie die ganze Sache zu finanzieren wäre(?) ... keine Ahnung, aber auch dazu gibt es schon Modelle(google) ... und ich bin mir auch sicher, es würde funzen wenn man nur wollte. Im jetzigen Sozialsystem wird soviel "Energie" verpulvert ... Behörden installiert um die Bedürftigkeiten zu kontrollieren, die nix erwirtschaften ... dafür fadenscheinige Steuern erfunden die jetzt auch schon die Allgemeinheit mehr als belasten ... all das könnte über Bord geworfen werden, wenn man nur wollte?!

Aber wird wohl leider nix ... und ich hatte mich schon so gefreut auf meine Hängematte ...

einen erleuchtenden dritten advent ... wünscht piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.316

10.12.2011 12:55
#22 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

vereinfacht Wastl, a guade Idee.

Problem: sagen wir jeder kriegt ca. 1100 Tacken. Anreiz wär jetzt zusätzliche Arbeit. Was, wenn einer sagen wir 2 Tage die Woch arbeitet und zusätzlich 400 Tacken im Monat macht, kommt etz die KRUX: das wird dann angerechnet oder????

somit ist der ganze Anreiz zu ARBEITEN wieder beim Deifi.

Ich würde dem Probanden die 400 tacken lassen, damit er was aufbaun kann, konsumieren kann, seine Kids studieren lassen kann.

aber diese simple Logik scheitert am NEIDFAKTOR unserer Gesellschaft, wobei sich hier jeder kritisch hinterfragen muss, ich auch.

Greetz

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

TheoW Offline



Beiträge: 5.349

10.12.2011 13:22
#23 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

So bescheuert wie es auf den ersten Blick erscheint

ist diese Idee garnicht. Es geht ja hierbei um die GRUNDVERSORGUNG. Das heißt für mich: Mindestwohnraum, einfaches Essen, einfache Kleidung, ärztl.Versorgung, Heizung, Strom und Wasser. Fertig.
Wer Auto und/oder Moped fahren, in Urlaub fliegen will, sich besser kleiden und sich auch sonstige Annehmlickeiten gönnen will, der muss halt dafür arbeiten und sich was dazuverdienen.
Was wegfällt, das wäre die Bettelei bei Behörden, der nicht unbeträchtliche Verwaltungsaufwand und nicht zuletzt die Scham derer die in das Dilemma kommen um Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen.

.

montcorbier Offline




Beiträge: 13.023

10.12.2011 13:32
#24 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Warum soll eine solche Konstellation einer Grundversorgung nicht funktionieren? Man muß es halt noch "wasserdicht" gestalten, aber grundsätzlich eine gute Idee.
Der Rettungsschirm fürs milliardenschwere Finanzwesen ging doch auch ohne grosses Aufheben durch und stützte genau die Auslöser dieser Finanzkrise!?

...und wenn man als Politiker einen Eid aufs "Volk" ablegt, dann hat man gefälligst auch so zu handeln!


Gruß
Monti

Enfant terrible des Forums -Think different

wastl Offline




Beiträge: 4.324

10.12.2011 13:35
#25 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

@ piko : da haben wir ja eine große übereinstimmung, erstaunlich so für einen wessi und einen ossi


@ ducki : im gegensatz zum sozialisten will ich ja keinen neuen / anderen menschen. was über dem grundeinkommen dazuverdient wird soll natürlich verbleiben.
also der anreiz muss da sein ! auch soll der fittere natürlich noch mehr absahnen können.
wie schon gesagt : preise und löhne würden sich neu einjustieren müssen. die mehrwehrtsteuer sicher rauf auf 25 % ( kommt onehin )

@TheoW : genau !

also : noch habt ihr diese utopie nicht umgeschmissen

kauf nie auf der straße einen tragbaren fernsehapparat von einem mann der noch ganz ausser puste ist

Schotte Offline




Beiträge: 20.520

10.12.2011 16:16
#26 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Zitat
Der Antrieb einer Arbeit nachzugehen wäre mit einem "Grundeinkommen" genau derselbe wie jetzt auch schon ... und zwar: das persönliche Einkommen zu steigern sowie einer erfüllenden Beschäftigung nachzugehen. Oder meint hier irgendeiner BRUNO würde in dem Fall aufhören mehr oder weniger() schöne Moppeten zu bauen?!



Sicher nicht - aber die Frage müsste wohl lauten: Würde er diese schönen Moppeten dann auch noch verkaufen?

Zitat
es handelt sich um einen utopischen Ansatz der die "Überwindung" heutiger Denkstrukturen verlangt ... und der nicht zuletzt von einem anderen "Menschenbild" ausgeht.




Siehst Du - und da liegt doch der Hase im Pfeffer! ...

Aber wollen die Piraten nicht auch Drogen legaliesieren ... das Ganze hat doch irgendwie den Anschein von "wir rauchen uns eine schöne neue und gerechte Welt"

Zitat
@ piko : da haben wir ja eine große übereinstimmung, erstaunlich so für einen wessi und einen ossi




Wieso?? Das erklär mir mal bitte.

Zitat
wie schon gesagt : preise und löhne würden sich neu einjustieren müssen. die mehrwehrtsteuer sicher rauf auf 25 % ( kommt onehin )




Würden dann nicht eigentlich die Chefs und Besitzer der Fabriken ... etc ... profitieren? Sie würden ja statt nem vollen Lohn nur noch ein kleines Trinkgeld aufs eh sichere Grundeinkommen draufpacken ... oder hab ich Dich da falsch verstanden?

Ist jetzt wegen "Löhne neu justieren"

Schotte

Edit: vielleicht funktioniert so was ja mal ... irgendwann in ferner Zukunft ... wer weiß ...

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Schotte Offline




Beiträge: 20.520

10.12.2011 16:35
#27 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Zitat
Warum soll eine solche Konstellation einer Grundversorgung nicht funktionieren? Man muß es halt noch "wasserdicht" gestalten, aber grundsätzlich eine gute Idee.



Na ja - und sofort würde Hinz und Kunz wieder Sonderwünsche und zusätzlichen Bedarf speziell für sich beanspruchen ... es würde geklagt bis zum Erbrechen und in spätestens drei Jahren gäbs zig Sonderregeln, Ausnahmen und Zusatzbestimmungen ... und mehr Bürokratie wie heute ...

Seit doch mal Realisten!

PS: Erst diese Woche haben Richter entschieden, das Sicherungsverwahrte in Sachsen Anhalt Anspruch auf einen gemütlichen Raum mit mindestens 20 qm, Küchenzeile mit Kühlschrank und ne eigene Nasszelle haben!!!
Geklagt hatte ein schwerstkrimineller Sicherungsverwahrter, der einen größeren Flachbildfernseher haben wollte - den er natürlich auch bekam!

Nun muß ein Neubau für etwa 30 Mio gebaut werden (für aktuell sechs Hanseln!) weil der niegelnagelneue Luxusknast in dem diese Herrschaften jetzt einsitzen keine entsprechenden Räume bietet!!

http://www.volksstimme.de/nachrichten/sa...tnerschaft.html

Erzählt so was mal nem Harz IV Empfänger oder einem Menschen in nem Altersheim!! Die haben solche Ansprüche nicht!

In diesem Lande sind doch anscheinend alle irre!!!


Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Maggi Offline




Beiträge: 35.710

10.12.2011 18:31
#28 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Zitat
In diesem Lande sind doch anscheinend alle irre!!!


Genau, monti...

--
hco rewwe hcslök ,skcus wmb

manx minx Offline




Beiträge: 9.567

10.12.2011 20:48
#29 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

gilt das dann auch fuer auslandsdeutsche? (freu!)

Schotte Offline




Beiträge: 20.520

11.12.2011 00:42
#30 RE: jetzt muss ich doch mal ein grosses fass aufmachen antworten

Das sind sogar die Allerschlimmsten!! Vor allem die Nipponfranken - die fahren doch heimlich nach Rotchina die rauchen Opium und essen im Nipponlande vergammelten Fugo.
Das kann ja langfristig gesehen nicht gutgehen ...

Schotte

Edit - und dieses Grundeinkomemn gibts natürlich nicht für Exilsnten und Landesflüchtlinge! Du müsstest schon heimkehren und die bayrische Flagge küssen!

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen