Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.593 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Wännä Offline




Beiträge: 17.453

30.10.2011 19:54
Gerhard Richter - Painting antworten

Moin,

für die Kulturversessenen: heute war ich im Film "Gerhard Richter - Painting", der mich - sagen wirs mal so - nicht vom Hocker gehauen hat. Aber man geht ja mal mit, wenns dem Sozialkontakt, dem Frieden und evtl. noch der eigenen Weiterbildung dient.

Man sieht den Künstler bei der Arbeit, wobei die Arbeit aus meiner Sicht etwas merkwürdig anmutet. Mit einer Plexiglasplatte wird ähnlich wie beim Spachteln Farbe auf die Leinwand aufgetragen und dann durch Verfremdung und Verwischung der Spuren das ganze allmählich zu einem Kunstwerk gemacht .

Also ich versteh davon nicht viel, eher gesagt gar nix, aber beim Zuschauen dachte ich: "das kann ich auch - und besser!"


Der Typ wohnt bei uns ganz in der Nähe und ich war etwas neugierig und habe mit netzmäßig etwas informiert.


Dieser Mann gehört mit 200 Mio Eur Vermögen zu den 500 reichsten Deutschen !


Also da denkt man doch leise bei sich `Irgendwas machste falsch! Vielleicht doch mal die letzte Tapete vom Renovieren in irgendeine Galerie bringen ?´


Wenn Ihr den Film gesehen habt oder den Maler und dessen Kunstwerke kennt, widersprecht mir ! Ich will das gar nicht bezweifeln, daß das ein großer Künstler ist, aber irgenwie raff ich nicht, wieso man 10 Mio $ für ein Bild ausgeben kann, auf dem man kaum was erkennt.


Gruß

Wännä

pelegrino Offline




Beiträge: 48.725

30.10.2011 20:13
#2 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Ich verstehe da auch nix von.
Die allermeiseten Künstler/Kunstmaler nagen am Hungertuch - aber wenn man es einmal geschafft hat, in gewissen Kreisen einen Status zu erlangen, verselbständigt sich sowas dann, und man wird mit Anfragen zugesch(m)issen ... geht viel über Kontakte und Vitamin B, in der Szene.

"Erfahrung ist der Name,
den jeder seinen Irrtümern gibt." (Oscar Wilde)

Duck Dunn Offline




Beiträge: 32.939

31.10.2011 08:51
#3 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Kunst ist, wenn für ein Bild, das keiner versteht horrende Summen bezahlt werden.
Kannst es ja mal versuchen. aber es ist wie in jeder "Szene", erst musste Dir n Namen machen.
Und das kann furchtbar anstrengend sein, siehe Van Gogh

you`re never to old to rock n roll

visit:
www.bad-seed.de

kawaman Offline



Beiträge: 2.269

31.10.2011 09:07
#4 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Falcone Offline




Beiträge: 101.191

31.10.2011 10:19
#5 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Wie mit der W650?
Eines Tages platzen die auch alle

Grüße
Falcone

Ulf Offline




Beiträge: 12.907

31.10.2011 10:32
#6 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

und irgendwann werden auch die doofen Indianer merken, daß man sich für Geld was zu essen kaufen kann.

Grüße
Ulf

Falcone Offline




Beiträge: 101.191

31.10.2011 13:07
#7 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Glaubst du?

Grüße
Falcone

Hans-Peter Online




Beiträge: 22.053

31.10.2011 16:50
#8 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Zitat von Duck Dunn

Und das kann furchtbar anstrengend sein, siehe Van Gogh



Es kann dich sogar ein Ohr kosten...

Gruß
Hans-Peter

Ich bin kein direkter Rüpel aber die Brennnessel unter den Liebesblumen.
Karl Valentin

phaedrus Offline




Beiträge: 4.501

31.10.2011 17:21
#9 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Zitat von Wännä
Moin,

für die Kulturversessenen: heute war ich im Film "Gerhard Richter - Painting", der mich - sagen wirs mal so - nicht vom Hocker gehauen hat. Aber man geht ja mal mit, wenns dem Sozialkontakt, dem Frieden und evtl. noch der eigenen Weiterbildung dient.

Man sieht den Künstler bei der Arbeit, wobei die Arbeit aus meiner Sicht etwas merkwürdig anmutet. Mit einer Plexiglasplatte wird ähnlich wie beim Spachteln Farbe auf die Leinwand aufgetragen und dann durch Verfremdung und Verwischung der Spuren das ganze allmählich zu einem Kunstwerk gemacht .

Also ich versteh davon nicht viel, eher gesagt gar nix, aber beim Zuschauen dachte ich: "das kann ich auch - und besser!"


Das wag ich zu bezweifeln ...

Zitat von Wännä

Der Typ wohnt bei uns ganz in der Nähe und ich war etwas neugierig und habe mit netzmäßig etwas informiert.


Dieser Mann gehört mit 200 Mio Eur Vermögen zu den 500 reichsten Deutschen !


Ja und? Warum sollte nicht jemand, der ein Talent hat, damit reich werden können? Die einen habe ein Talent Bücher zu schreiben, die viel lesen wollen, der anderer hat ein Talent sich ein Handelssystem auszudenken und es umzusetzen und wird mit seinem Bruder zusammen reich, ein dritter erbt seine Millionen, ein vierter kann erfolgreich hinter einem Ball laufen, ein fünfter kann schnell im Kreis 'rumfahren und ein sechster macht Musik, die viele hören wollen ... . Erzähl mir mal was die einen berechtigt, mit ihren Fähigkeiten so viel Geld zu machen und ein Künstler nicht? Seit wann ist deine Fähigkeit die Kunstwerke eines Künstlers zu verstehen ein Kriterium reich zu werden.

Zitat von Wännä



Also da denkt man doch leise bei sich `Irgendwas machste falsch! Vielleicht doch mal die letzte Tapete vom Renovieren in irgendeine Galerie bringen ?´

Wenn Ihr den Film gesehen habt oder den Maler und dessen Kunstwerke kennt, widersprecht mir ! Ich will das gar nicht bezweifeln, daß das ein großer Künstler ist, aber irgenwie raff ich nicht, wieso man 10 Mio $ für ein Bild ausgeben kann, auf dem man kaum was erkennt.


Da ich über keine 10 Mio € verfüge, stellt sich für mich diese Frage nicht. und wie sagen die Kölner: Man muss jönnen können

Zitat von Wännä



Gruß

Wännä



Noch eins: Es gibt da den alten Spruch:

Wenn man mit einem Buch auf einen Kopf schlägt und es klingt hohl, ist es nicht immer das Buch

Photographiert wird auf Film, alles andere ist bloß digital.
Mitglied VfDKV

kawabolle Offline




Beiträge: 355

31.10.2011 17:22
#10 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Antikommerzielle Bestrebungen gab und gibt es in der Kunst immer wieder, so z.B. die Aktionskunst/Happening-Strömung in den 60/70ern. In der Kunst für den Moment sah man die Möglichkeit, den Kommerz zu umgehen... bis zur Party nach dem Happening, wenn der Künstler sich keinen Drink leisten konnte Schnell haben die Künstler begonnen auch ihren "Antik-Kommerz" zu vermarkten. Das klingt jetzt sicher zynisch und ist sehr verallgemeinernd, aber auf viele trifft das zu. Die Behauptung von Rezipienten: "Das kann ich auch!" ist berechtigt, hinkt aber der Tatsache hinterher, dass man damit nicht der Erste und Einzige wäre. Heute läuft in der Kunst viel über "Beziehungen" und "Namen". Wenn ich mir beispielsweise die "Machwerke" eines Lindenbergs anschaue, der relativ grauslige Bilder mit Eierlikör malt (was zudem Alkoholmissbrauch ist!) - die für relativ hohe Summen gehandelt werden, dann würde ein Noname-Maler mit diesen Bildern keinen Cent einnehmen.
Kunst ist immer das, was man selbst drin sieht, somit wird es schwierig, eine Definition zu liefern. Man darf aber nicht dem Trugschluss verfallen, dass Kunst = Handwerk gilt.

phaedrus Offline




Beiträge: 4.501

31.10.2011 17:25
#11 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Zitat von kawabolle
Man darf aber nicht dem Trugschluss verfallen, dass Kunst = Handwerk gilt.



Mag sein, aber in dem Kontext Gerhard Richter irgendwie falsch. Gerhard Richter versteht sein Handwerk. Wer behauptet, das zu können, was er gemalt hat, muss schon sehr gut sein, oder hat keine Ahnung.

Photographiert wird auf Film, alles andere ist bloß digital.
Mitglied VfDKV

Hans-Peter Online




Beiträge: 22.053

31.10.2011 17:27
#12 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Kunst kommt von Können oder so ähnlich...

Das ist Kunst, versuch' das mal einer zu deuten!

Gruß
Hans-Peter

Ich bin kein direkter Rüpel aber die Brennnessel unter den Liebesblumen.
Karl Valentin

be. Offline




Beiträge: 2.549

31.10.2011 20:38
#13 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Zitat von Wännä

Also ich versteh davon nicht viel, eher gesagt gar nix,
aber beim Zuschauen dachte ich: "das kann ich auch - und besser!"



was hast du denn genommen ?
leute die sone sprüche klopfen scheitern vermutlich schon beim
bespannen der leinwand. wännä - ein versuch wärs ja wert . . .

be. die den film gesehen hat

piko Offline




Beiträge: 15.904

31.10.2011 22:23
#14 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Moin Wännä, thematisch bin ich ganz bei dir ... aber wir haben ja beide keine Ahnung ...
... nur manchmal meine ich zu wissen wie der "Kunstmarkt" funktionieren könnte?!

Hier eine kleine Anleitung in 5 Teilen ...

jonathan piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Wännä Offline




Beiträge: 17.453

31.10.2011 23:32
#15 RE: Gerhard Richter - Painting antworten

Zitat
Wer behauptet, das zu können, was er gemalt hat, muss schon sehr gut sein, oder hat keine Ahnung.

Zweiteres ,

übrigens sei ihm sein Geld von Herzen gegönnt. Der Mann ist sympathisch und seine Ansichten gefallen mir. Dazu sieht er für sein Alter unglaublich fit aus und hat eine vorbildliche Körperhaltung. Er selbst schüttelt den Kopf über den Bohei um seine Bilder.


Gruß

Wännä

Seiten 1 | 2 | 3
0 »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen