Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.564 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
Thodde Offline



Beiträge: 31

01.12.2010 15:21
Einwintern... Antworten

Moin Zusammen,

Zwei kurze Fragen zum Thema Einwintern:
1. Sprit aus den Vergasern ist klar. Bleibt dabei die Ablassschraube leicht geöffnet oder direkt wieder dicht machen?
2. Bei der Batterie sagen die einen Raus und die anderen drinne lassen...watt denn nu?

Danke für Info
Thodde

martin58 Offline




Beiträge: 3.913

01.12.2010 15:24
#2 RE: Einwintern... Antworten

ablassschraube danach wieder schliessen, sonst vergisst du es beim auswintern. die bakterie an ein erhaltungsladegerät klemmen (meines ist von ctek). dazu entweder die batterie ausbauen oder den stecker des erhaltungsladegerätes in den entsprechenden ladestecker am motorrad (zu dessen einbau die batterie ausgebaut werden muss ;-))

Taugenix Offline




Beiträge: 2.306

01.12.2010 15:30
#3 RE: Einwintern... Antworten

hier steht alles über Batteriepflege zur Überwinterung
Batteriepflege im Winter

BSA Offline




Beiträge: 2.708

01.12.2010 15:30
#4 RE: Einwintern... Antworten

zu 1: zu
zu 2: drinne lassen (wenn das Mopped trocken steht und ein Ladegerät angeschlossen werden kann). Wenn Du ganz sicher gehen willst, dann klemm' die Batterei ab, dann gibt es keine Krichströme und die Elektronik kann beim Laden auf keinen Fall Schaden nehmen. Bei sehr billigen Ladegeräten gepaart mit emfindlicher Elektronik (CDI) gibt diesbezüglich - in sehr seltenen Fällen - Probleme.

Gerne lasse ich mich korrigieren, aber mir ist so nach 25 Jahren Praxis noch nix abgeraucht.

Gruß

Roger

BSA Offline




Beiträge: 2.708

01.12.2010 15:33
#5 RE: Einwintern... Antworten

Zitat von Taugenix

hier steht alles über Batteriepflege zur Überwinterung
Batteriepflege im Winter



Ja, perfekt. Das ist ja schon bald eine Doktorarbeit.

Roger

Ulf Offline




Beiträge: 13.033

01.12.2010 15:33
#6 RE: Einwintern... Antworten

Moin Thodde

wie Martin schon schrieb
Schrauben wieder dichtmachen.

Wenn du kein Hightech-Ladegerät hast oder die Kiste nicht permanent am Netz hängen soll:
Es reicht auch, wenn du die Batterie alle 2 Monate für einzwei Stunden ranhängst. Ausgebaut werden muß sie nicht.

Grüße
Ulf

Taugenix Offline




Beiträge: 2.306

01.12.2010 16:32
#7 RE: Einwintern... Antworten

ich hab im Theater sehr häufig mit BleiGel Akkus zu tun, die für einige Zeit (1/2 - 1 Jahr) ausgelagert werden
wir haben recht gute Ladegeräte und verfahren grundsätzlich so, dass wir die Akkus vorm Einlagern laden
uns dann nach dem Einlagern wieder laden, wobei die Akkus dann eigentlich voll sind

ein Laden zwischendurch wird von den Herstellern nicht empfohlen

Falcone Offline




Beiträge: 112.893

01.12.2010 16:59
#8 RE: Einwintern... Antworten

Es gibt so viele Arten von Akkus.

Sind diese Blei-Gel-Akkus bei euch denn auch denn auch Starter-Akkus?
Die sind ja wieder ganz anders aufgebaut als welche die z.B. Elektrogeräte antreiben.

Manche Hersteller empfehlen sehr wohl die Dauerladung mit minimalem Strom, um Sulfatierungen vorzubeugen.

Ich bin da auch immer verunsichert - mal liest man so, mal so.

Da ich nicht für jedes Motorrad eine Ladegerat habe, gehe ich immer reihum an die Fahrzeuge und lade nach. So kommt etwa alle sechs bis acht Wochen jede Batterie mal ans Ladegerät. Bei manchen Fahrzeugen ist die dann noch ganz voll, bei anderen ist sie schnell wieder voll und bei wieder anderen hängt sie auch mal eine ganzen Tag dran, bis sie wieder voll ist. Eine Regel kann man hier offensichtlich nicht aufstellen.

Dass es genügt, die Batterie hin und wieder nachzuladen und sie nicht dauerhaft angeschlossen zu halten, zeigt mir, dass Batterien bei mir in der Regel sehr lange halten

BMW und auch Harley empfehlen jedoch, die Motorräder über Winter dauerhaft am Erhaltungslader anzuschließen. vermutlich, weil die Fahrzeuge auch im Stilstand Strom verbrauchen. Bei neuen Guzzi ist das übrigens auch so.

Für die W gebe ich aus meinen persönlichen Erfahrungen den Tipp: Gut geladen und kühl wegstellen und alle zwei Monate nachladen. Da kann man zumindest nichts falsch machen. Ausbauen braucht man die Batterie nicht. Der Stromverbrauch durch die Uhr ist vernachlässigbar klein. Ein Ladestecker erleichtert das Laden sehr.

Da eine Tiefentladung sehr schädlich ist und um das absterbende Orgeln beim ersten Start im Frühjahr zu vermeiden, lade ich vor dem Starten immer noch mal nach.

Meine 1999 selbst gekaufte W hat immer noch die erste Batterie.

Grüße
Falcone

Elric Tengwar Offline




Beiträge: 1.793

01.12.2010 17:22
#9 RE: Einwintern... Antworten

Zitat von Falcone
Ausbauen braucht man die Batterie nicht.


So, die Gebrauchsanleitung (ja, ich lese noch sowas ) meines Aldi-Ladeömmes postuliert, die Batterie sei vor dem ladevorgang aus dem Fahrzeug auszubauen. Doof, weil unser Familienschlorren (Suzuki WagonR+ von 99) bei der derzeitigen Witterung morgens überhauptsnicht mehr anspringen mag, wenn über Nacht das Ladedingens nicht angeschlossen war. Bislang also immer Batterie ab- und Ladegerät angeklemmt bzw. andersrum.
Bitte sag' mir einer, daß ich mir das Abklemmen der Batterie sparen kann. Bitte!

Falcone Offline




Beiträge: 112.893

01.12.2010 17:29
#10 RE: Einwintern... Antworten

Ganz einfach: Aldi muss sich absichern. Da kommt es vor, dass jemand die Zündung anlässt und die Batterie läd und dann auch noch das Ladegerär abzieht, ohne vorher den Stecker aus der Dose zu ziehen und dann macht es puff oder die schöne CDI ist hin.

Wenn du alles schön in Frieden lässt, das Ladegerät erst an der Batterie anschließt und dann den Stecker rein und erst den Stecker raus und dann das Ladegerät ab und den Zündschlüssel nicht anfasst, wird auch nix passiern.

Wenn dein Suzukopel nach einer Nacht ohne Ladegerät nicht mehr anspringt, ist die Batterie hin. Kauf dir doch einfach mal eine neue, dann kannst du dir das sparen.

Grüße
Falcone

Elric Tengwar Offline




Beiträge: 1.793

01.12.2010 18:04
#11 RE: Einwintern... Antworten

Danke!

und

Zitat von Falcone
Kauf dir doch einfach mal eine neue, dann kannst du dir das sparen.



Ganz ehrlich: hab' ich sogar schon mit spekuliert (obwohl der Elric ohne Not nix wegschmeißt!)
Aber: das ist so eine bescheuerte Bauform speziell für diesen Elefantenrollschuh (so hochkant, fast wie 'ne Mopedbatterie), da kostet das 40Ah-Modell...

....ööööhps, ich seh' gerade: 69,90€ plus 4,90€ Versand!

Na schön, ich überlegs mir....


Elric, mit schottischen Wurzeln

Falcone Offline




Beiträge: 112.893

01.12.2010 18:28
#12 RE: Einwintern... Antworten

Ja, überlege dir das mit dem Versand, denn da kommt ja noch das Batterie-Pfand drauf. Da kannst du beim örtlichen Händler billiger bei wegkommen.
Grüße
falcone

Dani H Offline



Beiträge: 23

01.12.2010 18:43
#13 RE: Einwintern... Antworten

- Tiptop waschen und trocknen
- Vergaser entleeren
- Tank bis ganz oben füllen
- Batterie lass ich installiert und häng sie im Frühling ans Ladegerät (meine Garage ist relativ warm)
- Auf den Hauptständer stellen
- Mit Staubdecke zu decken.

Einen Versuch habe ich bei einer meiner drei ohne Vergaserentleerung dafür mit 1 dl 2-Takt Öl im Tank gestartet. Mal schauen wie es kommt....

Thats it

Cheers, Dani

Falcone Offline




Beiträge: 112.893

01.12.2010 18:51
#14 RE: Einwintern... Antworten

Na ja, das eine hat ja mit dem anderen nix zu tun.
Das Öl im Benzin mag eventuell die Korrosionsneigung etwas verringern, aber eigentlich reicht es völlig aus, den Tank zu füllen. In einer warmen Garage kommt ja kein Kondenswasser zustande. Gefährlich sind auch eher Wassertropfen, die sich unten im Tank ablagern. Aber seit wir Alkohol im Benzin haben, bindet der das Wasser.

Die warme Garage fördert hingegen das Ausdunsten der sich leicht verflüchtigenden Bestandteile des Benzins, was wiederum die Bildung von Ablagen begünstigt. Ich würde daher sicherheitshalber trotzdem ablassen.

Ob´s wirklich notwendig ist, darüber kann man sich streiten - mal so, mal so. Aber warum soll ich das Risiko eingehen und muss es dann im Frühjahr am Ende doch machen? So kommt sicher frischer Sprit in die Vergaser und schwupp läuft die Kiste auf den ersten Tritt (na ja, so etwa)

Grüße
falcone

SR-Junkie Offline




Beiträge: 5.059

01.12.2010 23:24
#15 RE: Einwintern... Antworten

Zitat von Falcone
....und schwupp läuft die Kiste auf den ersten Tritt (na ja, so etwa)
Grüße
falcone




.... Handanwerfen ist angesagt. Ich dachte, Du hättest was gelernt?

Viele Grüße
Hans-Peter (der, der in der kühlen Garage alle Fahrzeuge nur mit voll gefülltem Tank überwintert)

SR-Junkie - 1 kick only
heizt Du noch, oder W-andeSRt Du schon?

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz