Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.554 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2
Nisiboy Offline




Beiträge: 5.694

02.12.2010 09:50
#16 RE: Einwintern... Antworten

Mein Tiefgaragenstellplatz hat zwar den Riesennachteil, dass es nur ein Minutenlicht gibt.

Wartungsarbeiten, Putzen, oder gar Reparaturen = Fehlanzeige.

Dafür kann ich sogar, wenn die Straßen voller Salz, Eis oder Schnee sind ein paar Runden drehen.

Somit sieht der Aufwand für die Überwinterung bei mir so aus: Abstellen und vorher dran denken, dass genug Benzin im Tank ist, damit ich bei eisglatter Straße nicht zum Tanken fahren muss. Sonst nix. Die Batterie ist auch noch die bewährte Erstausrüsterqualität von 2000.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy

Taugenix Offline




Beiträge: 2.306

02.12.2010 09:53
#17 RE: Einwintern... Antworten

Zitat von Falcone
Es gibt so viele Arten von Akkus.
Sind diese Blei-Gel-Akkus bei euch denn auch denn auch Starter-Akkus?
Falcone




sind natürlich keine Starterbatterien, die sind zum grössten Teil als Akus für Antriebe da
es gibt auch spezielle Akkus, die fürs Dauerladen konzipiert sind - Notstrom, USV etc
ich find es sehr erstaunlich , wie gut unsere Akkus für Antriebe die Ladung halten
die kommen manchmal nach 1 1/2 Jahren aus unserem Aussenlager und sind immernoch fast voll

bei der W-Batterie von Tania hab ich für die 4 Mon einwintern den Akku ausgebaut,
da das Moped in der Tiefgarage ohne Strom steht
der Akku wird geladen und vorm Einbau nochmals ans Ladegerät gehangen

dauer - erhaltungsladen ist nicht von nöten und braucht sinnlos Strom

piko Offline




Beiträge: 16.462

10.10.2013 11:32
#18 RE: Einwintern... Antworten

Gerade in der Fachpresse etwas zum Thema "Einwintern" gelesen:

Zitat
Der Fachmann empfielt SuperPlus zum Einwintern, um Tank/Vergaser/Einspritzanlage keinen schädlichen "Bio-Substanzen" auszusetzen ... der Einsatz von alkoholhaltigen Benzinzusätzen ist optional.


Aaahhhh ha ...

... piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Falcone Offline




Beiträge: 111.922

10.10.2013 16:48
#19 RE: Einwintern... Antworten

Der Fachmann hat bestimmt hier abgeschrieben.

Grüße
Falcone

gerry Offline




Beiträge: 3.926

11.10.2013 08:50
#20 RE: Einwintern... Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #8

Dass es genügt, die Batterie hin und wieder nachzuladen und sie nicht dauerhaft angeschlossen zu halten, zeigt mir, dass Batterien bei mir in der Regel sehr lange halten



Ich lade nur kurz vor dem "Neustart" in die neue Saison und gut ist. Immer noch erste Batterie im 11ten Jahr.

Gruß Gerry



zzzz

Wilwolt Offline




Beiträge: 608

11.10.2013 09:33
#21 RE: Einwintern... Antworten

Ich stelle die W einfach in die Ecke und hole sie danach wieder raus Bislang hat sie nicht geschmollt und immer brav wieder ihren Dienst aufgenommen. Bei der W ist die Winterpause allerdings meist nur so 2 Monate lang (Januar/Februar). Isses doch mal länger, dann lasse ich sie zwischendurch mal kuzr laufen.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz