Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 2.648 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Knigge Offline



Beiträge: 2

31.10.2010 20:05
Kondenswasser im Motor antworten

Hallo Leute!
Hab vor kurzem eine W650 erstanden. Fahr jeden Tag damit. Habe nun einen milchigen Film am Schauglas (Ölstandkontrolle) entdeckt! Beide Sammelschläuche sind offen. Wie kann Feuchtigkeit in den Motor gelangen bzw. wie kann ich das Problem beheben.
Bin für jede Rückmeldung dankbar!
Besten Dank!
Knigge

Falcone Offline




Beiträge: 95.323

31.10.2010 20:13
#2 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Das passiert durch Kondenswasser, welches sich im Motor bildet, wenn es draußen recht kühl ist und die W nicht richtig warm wird.

Entweder, du fährst die W einmal in der Woche auf der Autobahn richtig heiß, so dass das Wasser wieder aus dem Öl rausdampft, oder du lässt die Kurzstreckenfahrerei bleiben, denn das wird dem Motor auf Dauer schaden.
Hin und wieder mal etwas Bildung von Kondenswasser-Emulsion macht jedoch nichts.

Schaff dir ein Ölthermometer (z.B. www.motosens.com) an, ein richtiges, nicht s eines statt des Einfüllstutzens.
Dann siehst du, dass die W bei den jetzigen Temperaturen erst ab etwa 20 km Fahrtstrecke die Betriebstemperatur erreicht.

Grüße
falcone

piko Offline




Beiträge: 15.838

31.10.2010 20:17
#3 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Zitat von Knigge
Fahr jeden Tag damit.

Wie weit?
Ich tippe auf Kurzstreckenbetrieb ... in dem Fall ist das "milchige" Schauglas normal ... fahr mal eine längere Tour, dann dampft das Kondenswasser aus dem Öl.

willkommensgrüße piko

edit: zu spät, Falcone war schneller ...

warum einfach wenn's kompliziert geht

PeWe Offline




Beiträge: 18.518

31.10.2010 20:19
#4 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Das kommt normalerweise durch kurzes Starten und laufenlassen im Stand oder wenn man nur Kurzstrecken fährt und der Motor keine Betriebsteperatur erreicht (viele Kurzstrecken bei kalten Temperaturen)....

Mal einen Ölwechsel machen und eine richtig lange Strecke fahren...

Ach ja, willkommen bei uns im Forum

Mein Gott, was seit Ihr wieder schnell heute!!!

Grüße
PeWe

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

Ulf Penner Offline



Beiträge: 2.232

31.10.2010 20:32
#5 RE: Kondenswasser im Motor antworten

fast wären wir vier gewesen

Falcone Offline




Beiträge: 95.323

31.10.2010 20:33
#6 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Es ist schon alles gesagt, aber noch nicht von allen

Aber da soll sich unser Neuling - herzlich willkommen übrigens!! - nicht beschweren, dass man sich nicht um ihn kümmert!

Grüße
Falcone

Serpel Online




Beiträge: 40.554

31.10.2010 20:35
#7 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Ich glaub eher, das ist ne defekte Zylinderkopfdichtung. Dadurch gelangt Kühlwasser in den Ölkreislauf, und das gibt dann diese milchige Emulsion ...

Gruß
Serpel

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

31.10.2010 20:36
#8 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Zitat von Falcone
Schaff dir ein Ölthermometer (z.B. www.motosens.com) an, ein richtiges, nicht s eines statt des Einfüllstutzens.


Das macht wohl das Ablesen leichter, aber dann muß man doch ein häßliches Kabel verlegen.
Oder spricht sonst noch etwas dagegen?

 
 
 
Grüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et hätt noch immer jot jejange, wat fott es es fott, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

Speedy-q Offline




Beiträge: 842

31.10.2010 20:42
#9 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Laß dir von den Vorrednern nichts erzählen..die haben doch eh keine Ahnung....

Das ist kein Kondenswasser ...sondern KondensMILCH ...... (Beweis: Sieht das eher nach Wasser - oder eher nach Milch aus )

Die Bildung von Kondensmilch in Motoren ist eines der großen, ungeklärten Phänome unserer Zeit ... aber kein Drama ...man kann das Zeug nämlich prima als Brotaufstrich verwenden....

Herzlich willkommen ..... auch wenn du deinem Namen mangels Vorstellung wenig Ehre machst

@ sukasta

Ja...nämlich, dass die Aufschraubdinger alles messen, nur nicht die Öltemperatur im Sumpf ... und das alleine zählt.

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

31.10.2010 20:52
#10 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Zitat von Speedy-q
Herzlich willkommen ..... auch wenn du deinem Namen mangels Vorstellung wenig Ehre machst


Paul hat einen würdigen Nachfolger ....

Zitat
dass die Aufschraubdinger alles messen, nur nicht die Öltemperatur im Sumpf ... und das alleine zählt.


wenn die aber ansonsten konstant sind, dann brettere ich einfach mal 25 km
über die Autobahn und merke mir den Wert als Anhaltspunkt?

Dann hätte ich einen Vergleichswert.

Oder ich vergesse das und fahre immer einen Umweg zurück, als Stadtfahrer
bin ich auch anfällig für Kondensmilch, hatte sie aber bisher noch nicht ...

... aber deswegen ein Kabel verlegen, näääääh ...

 
 
 
Grüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et hätt noch immer jot jejange, wat fott es es fott, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

Speedy-q Offline




Beiträge: 842

31.10.2010 21:00
#11 RE: Kondenswasser im Motor antworten

@ Sukasta

1. WER ist Paul ?

2. Die Aufschraubdinger hängen mit ihrem Fühler mehr oder weniger in der Luft .... und werden nur vom Spritzöl und Ölnebel "befeuchtet" ....
Ein Fühler, der im Ölsumpf misst, gibt dir hingegen ein genaues Bild der Lage ....Ich habe die Schraubdinger jedenfalls noch nie gemocht,zumal man sie ja auch kaum gescheit ablesen kann ...schon gar nicht, beim Fahren..... Als grober Anhaltspunkt mags ok sein.... dann kannst du dir aber auch so einen Thermostreifen mit Gradangaben und Verfärbungsindikator aufs Gehäuse kleben....3 Stück beim Enduro Mehlan für 15,- Teuro .... die find ich nett....

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

31.10.2010 21:25
#12 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Zitat von Speedy-q
1. WER ist Paul ?


der W650 Jugendbeauftragte, nicht der Tintenfisch

 
 
 
Grüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et hätt noch immer jot jejange, wat fott es es fott, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

31.10.2010 21:43
#13 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Zitat
2. Die Aufschraubdinger hängen mit ihrem Fühler mehr oder weniger in der Luft .... und werden nur vom Spritzöl und Ölnebel "befeuchtet" ....

Moin Speedy,

das ist nicht schlimm. Schraub mal den Deckel auf und gib Drehzahl. Zieh Dir aber vorher was dreckiges an . Das Gespritze macht den Fühler schon ganz gut feucht.

Trotzdem hast Du Recht, unten an der Ablaßschraube wird in der Regel eine andere Temperatur gemessen, als im "Schleuderbereich". Um Tendenzen zu sehen, ist das aber ok. Es kann eh keiner ganz genau sagen, ab wann wieviel Kondenswasser anfällt und wann es genau wieder verdampft.


Komisch finde ich das Phänomen Emulsion schon, weil ich als notorischer Niedrigdreher und (zumindest letzten Winter) auch Kaltrumfahrer nie Emulsion hatte. Und das, obwohl ich mit meinem Schnapssprit sogar noch mehr Wasser in die Verbrennung einbringe, als mit Benzin.

Kann das irgendwie mit synthetischem Öl zusammen hängen ?


Gruß

Wännä

Buggy Offline




Beiträge: 17.664

31.10.2010 21:46
#14 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Nee,
tippe auch auf Kühlwasser.Aber das ist immer schwer bei Ferndiagnosen.
Da muss mal der Kopf runter.

Gruß
Buggy




Das schönste für einen Mann ist ein flotter 3er.Meiner steht in der Garage!

First Member of The Spießers MC Chapter H

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

31.10.2010 21:58
#15 RE: Kondenswasser im Motor antworten

Zitat von Wännä
Komisch finde ich das Phänomen Emulsion schon, weil ich als notorischer Niedrigdreher und (zumindest letzten Winter) auch Kaltrumfahrer nie Emulsion hatte.


dito, im Winter bin ich reiner Stadt- und Kurzstreckenfahrer, bisher war noch nix ....

 
 
 
Grüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et hätt noch immer jot jejange, wat fott es es fott, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
«« Danke!
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen