Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.324 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Kawanowa Offline




Beiträge: 133

02.09.2010 19:09
#16 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Hallo


_____________________________________________

Die kannst du erst sehen,wenn der Tank ab ist.
_____________________________________________
Was hast denn du für´n Tank?
Gruß N.

Falcone Offline




Beiträge: 94.548

02.09.2010 20:36
#17 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Zitat
Wenn Du die obere Bruecke abnimmst, sind das nur 2 Schrauben & 1 Mutter zu loesen



Na ja, es sind 6 Schrauben und eine Mutter.
Aber es ist tatsächlich der einfachere Weg, schon allein deswegen, weil man ziemliche Mühe hat, die Chrom- und Dichtringe und die Klapperschutzhülse in den Lampenhaltern in Position zu kriegen, wenn man die Holme von unten durchsteckt.

Ich hab beides versucht - die von-oben-Methode geht deutlich einfacher.

Grüße
falcone

Speedy-q Offline




Beiträge: 838

02.09.2010 21:01
#18 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

..und dann bammelt der Lenker haltlos in der Gegend rum, im Zweifel zieht dabei der Handbremszylinder Luft, das Steuerkopflager wird eventuell versehentlich verstellt ....Züge unnötig geknickt.... ich könnte noch 1000 Gründe nennen, wenn mir welche einfielen..

Also ich bevorzuge daher klar die Methode von unten...

Falcone Offline




Beiträge: 94.548

02.09.2010 21:46
#19 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Alles falsch.
Der Lenker wird auf einem dicken Lappen auf dem Tank abgelegt und der bleibt da liegen. Der kann noch nicht mal runterutschen. Dabei knickst du ganz gewiss keine Züge. Und mit dem Steuerkopflager kommst du gar nicht in Berührung.
Und den Handbremszylinder kannst du dreimal um sich selbst drehen: der zieht keine Luft - wie sollte er auch?

Grüße
falcone

Brauchi Offline




Beiträge: 8.248

02.09.2010 21:51
#20 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

2x gabelklemmung an der oberen gabelbrücke
1x mutter am "dorn"

... und wat hab'sch vergessen???

Brauchi

http://brauchisbikes.blogspot.com/

w-paolo Offline




Beiträge: 21.849

02.09.2010 23:18
#21 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Zitat
...Also ich bevorzuge daher klar die Methode von unten...



Dättleff sacht aaaber: Von hinten sei es am Schööönstenn !?!

Paule.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

Sukasta Offline




Beiträge: 17.163

02.09.2010 23:25
#22 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Zitat von w-paolo

Dättleff sacht aaaber: Von hinten sei es am Schööönstenn !?!


wosn hier der Jugendwart .....

 
 
 
Grüße
Sukasta



Et es wie et es, et kütt wie et kütt, et hätt noch immer jot jejange, wat fott es es fott, et bliev nix wie et wor, drinkste eine met ...

Falcone Offline




Beiträge: 94.548

03.09.2010 07:54
#23 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Zitat
2x gabelklemmung an der oberen gabelbrücke
1x mutter am "dorn"

... und wat hab'sch vergessen???



Na, also! Und wie kommst du an die "fette Mutter" ohne den Lenker abzubauen?

Also noch mal 4 Schräubleins lösen.

Grüße
falcone

Speedy-q Offline




Beiträge: 838

03.09.2010 09:18
#24 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

@falcone

Menno ..auf dem Bild sieht man, dass er den Tank schon demontiert hat ...wie will er also den Lenker da ablegen... ?

Und dass der Bremszylinder Luft ziehen kann, mach ich gerne mal vor ...bei einem von deinen, versteht sich

Und wenn man bei abgenommener Brücke die Gabel oft genug hin- und herbewegt, ist das Steuerkopflager unter Garantie danach verstellt ...es sei denn, es war vorher viel zu fest angezogen...

Just my two cents ...aus eigener Erfahrung.

Lenkernieaufdentanklegenwürdende Grüße

Willi

Brauchi Offline




Beiträge: 8.248

03.09.2010 09:37
#25 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Zitat von Falcone
[quote]
Na, also! Und wie kommst du an die "fette Mutter" ohne den Lenker abzubauen?
Also noch mal 4 Schräubleins lösen.
Grüße
falcone



Ich hab Stummellenker dran

Brauchi

http://brauchisbikes.blogspot.com/

Falcone Offline




Beiträge: 94.548

03.09.2010 09:41
#26 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Hast du die Gabelbrücke von der W schon mal ab gehabt?
Das Steuerkopflager ist nämlich extra verschraubt - es wird vom Abnehmen der Brücke nicht beeinträchtigt, also auch nicht verstellt.
Außerdem sollst du ja nur die Lampenhalter abnehmen und nicht die W um dich herumschwenken und auf den Kopf stellen.

Und dass Luft in die Bremsleitung kommt, ohne dass man den Hebel bewegt, kann ich einfach nicht glauben. Bei nich angefasstem Hebel ist das doch ein geschlossenes System.
Insofern erlaube ich dir, das an meiner W mal vorzuführen!

Wenn du das Rad aber rausnimmst, musst du auch noch das Schutzblech und die Bremszange abschrauben, vergnadelst die Gewinde, verlierst die Distanzbuchsen, die Bremsbeläge bekommen Macken, du bekommst Luft in die Bremszange, die Lampenhalter fallen dir auf den Kopf und ohne Bühne musst du auch noch alles in demutshaltung auf den Knien erledigen - na - ich weiß nicht

Aber man könnte ja Glaubensrichtungen gründen: Die Runterzieher und die Abheber

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 94.548

03.09.2010 09:41
#27 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Zitat
Ich hab Stummellenker dran



Schummler!

Grüße
Falcone

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

03.09.2010 09:45
#28 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Zitat
Und dass der Bremszylinder Luft ziehen kann, mach ich gerne mal vor ...

Oh Mann,

dann stimmt aber was nicht, wenn das geht. Bei den Beschleunigungen, die Motorräder heute so erreichen, und bei den zum Teil ziemlich nervösen Gashänden der Betreiber wär aber schön längst überall Luft drin, im System.

Vor 30 Jahren hab ich mal mit einem TÜV-Mann diskutiert. Er wollte mir den M-Lenker an der RD 250 nicht eintragen. Grund: der Bremsflüssigkeitsbehälter stünde so schief, daß da Luft reinkommen kann. Also voll in die Diskussion eingestiegen. Damals natürlich noch nicht mit meiner heutigen, ausgeformten Diskussionserfahrung ()

Schließlich meinte er, man könne die Bremse aber beim Flüssigkeit wechseln nicht richtig entlüften, worauf ich ihm erst Recht gab und dann den Lenker ganz nach links eingeschlagen habe, so daß der Behälter quasi waagerecht stand. Ich sagte: "So wird entlüftet" Er: "hoffentlich weiß das auch die Werkstatt".

Dann gabs doch noch die Plakette.


°°°°°°°°°°

Auf dem Flüssigkeitsspiegel ist eine Gummimembran, die die Flüssigkeit zur Außenwelt hin abdichtet. Das Entlüftungsloch im Behälter ist nur dazu da, einen Druckausgleich zu schaffen. Ich glaube persönlich allerdings nicht, daß ohne dieses Löchlein die Bremse nicht funktionieren würde, aber im Falle von Unterdruck durch Kälte könnten sich evtl. die Bremsbeläge so weit von der Scheibe abziehen, daß man sie mit einem Griff nicht wieder dran bekommt. Iss aber Theorie, ich weiß nicht, ob das wirklich passiert.

Jedenfalls ist die Membran kaputt oder mindestens nicht richtig aufgelegt, wenn durch Schlenkerbewegungen Luft ins System kommt. Tip: unbedingt reparieren !!


Gruß

Wännä

Wännä Offline




Beiträge: 17.438

03.09.2010 09:46
#29 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Zitat
Aber man könnte ja Glaubensrichtungen gründen: Die Runterzieher und die Abheber

Grüße
Falcone

Und was ist mit den Dranlassern ??


Gruß

Wännä

Falcone Offline




Beiträge: 94.548

03.09.2010 10:04
#30 RE: Lieber Kaempi, schau mal in deinen Werkzeugkasten... antworten

Ungläubige!

Grüße
falcone

Seiten 1 | 2 | 3
«« Nockenwellen
Alutank »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen