Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 110 Antworten
und wurde 3.995 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
seeräuber Offline




Beiträge: 813

21.03.2009 01:29
Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

Hallo

Nachdem ich schon einige Zeit hier als stiller Leser teilnehme, hier nun mein erster Beitrag.....

Mit dem heutigen Tag bin ich momentan ziemlich 2-radlos - meine BMW(R1150R) hat einen neuen Eigentümer und ich hab vor nach 10 Jahren BMW auf ne W umzusteigen.

Und damit entsteht hier auch schon die erste Frage: die nächsten Tage schau ich mir ne W an. Sie ist BJ 99 und etwa 5000km gelaufen. Das gute Stück ist anscheinend die letzten 2 Jahre nicht gefahren worden und soll für ca 3einhalbtausend den Besitzer wechseln.

Ist das ein realistischer Preis und was sollte man bei einem Moped das so lange gestanden hat beachten?

Gruß

Günter

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.042

21.03.2009 01:54
#2 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

für 5000 KM ist das günstig ... in jedem fall vor dem Kauf ne runde fahren und vor dem fahren vorsichtshalber öl wechseln - vieleicht noch fragen ob jemand hier aus dem forum in der nähe wohnt und mitkommen kann ... wenn die trocken gestanden hat sollte es aber keine Probleme geben - die batterie wird wohl platt sein und wenn der Vergaser nicht entlehrt wurde, können die düsen dicht sein.




Reifen haben rund zu sein und gripp zu haben, alles andere ist firlefanzerei !!!!

BSA Offline




Beiträge: 2.708

21.03.2009 07:14
#3 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten
Wer um 01:29 Uhr keine anderen Probleme hat, passt hier auf jeden Fall schon mal gut rein!

Roger

P.S.
Zwei Jahre Standzeit sind natürlich nicht ohne, stand sie trocken?
Wenn die Sichtprüfung keine negativen Befunde ergab (Rost auf den Bremsscheiben ist normal), ist auch sonst nicht viel zu befürchten. Die Reifen könnten einen irreparablen Standplatten erlitten haben, die Mechanik steckt so einen verlängerten Winterschlaf aber i.d.R. klaglos weg (Vergaser, Batterie s.o.). Die Flüssigkeiten würde ich sofort alle wechseln.

Die erste Fahrt sollte sehr behutsam ausfallen, alle Funktionen gründlich prüfen - insbesondere die Bremsen.
Ich würde vor dem ersten Anlassen etwas Öl in die Zündkerzenlöcher geben und den Motor (bei ausgebauten Zündkerzen) von Hand (sprich Kickstarter) ein paar Mal durchdrehen (oder im hohen Gang schieben).

P.S.S.
01:54 Uhr bei Jörg - auch sehr bedenklich. Werde mir eine Meldung wegen psychischer Auffälligkeit an die entsprechenden Behörden vorbehalten.
Swennie Offline




Beiträge: 15.149

21.03.2009 07:24
#4 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

Zitat von BSA
Wer um 01:29 Uhr keine anderen Probleme hat, passt hier auf jeden Fall schon mal gut rein!


Das stimmt

lich willkommen, und ich drücke die Daumen, dass die Maschine in Ordnung ist!


In vino caritas; Nunc vino pellite curas!
Mitglied der Bewegung 10.12. sinnfreie bunte Zellen der Revolution der sinnfreien Brigaden Europas

CHEstrella Offline




Beiträge: 11.682

21.03.2009 08:42
#5 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

Willkommen an Bord!!
Wenn man wüsste woher du bist, könnte man persönlich
besser Rat geben. Ich bin aus Ludwigsburg (71638) und
habe gleiches Problem erst vor ein paar Tagen hinter
mich gebracht. Helfe gerne.

A Griassle

CHEstrella





andar despacio, pongo en marcha el motor!!!

Soulie Offline




Beiträge: 26.756

21.03.2009 09:50
#6 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

Moin Seeräuber!
Willkommen hier im Kreis der W-Heimer!
Der Preis ist heiß!
Ich hab gestern mal bei Mobile geguckt.
Da gibts derzeit nix in der Preislage mit DER Kilometerleistung.
Nach 10 Jahren dürften neue Reifen fälig sein.
Alles andere ist bereits gesagt.

Grüße
aus HH
Soulie

3-Rad Online



Beiträge: 31.873

21.03.2009 10:04
#7 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

Da kann man eigentlich nicht viel falsch machen.
Eine Inspektion machen oder machen lassen, und dann sollte der Spaß eigentlich los gehen.

Gruß Norbert

-------------------------------------------------
Man kann sich über alles aufregen, aber man ist nicht dazu verpflichtet.

Falcone Offline




Beiträge: 100.808

21.03.2009 10:12
#8 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

In Antwort auf:
Die Reifen könnten einen irreparablen Standplatten erlitten haben


Es spricht der Standmeister!

Macht nicht so ein Gewese: Vergaser leer laufen lassen, damit sie mit frischem Sprit leicht anspringt (Benzinhahn auf PRI stellen). Batterie laden, falls noch möglich, und ein paar mal mit dem Kickstarter durchtreten, dann mit dem Anlasser starten. Wenn sie dann läuft, wovon ich ausgehe, kann man auch mal ein Stück fahren.
Öl in die Kerzenbohrungen bringt nicht wirklich was, das würde ich nicht empfehlen.
Wenn sie trocken stand, sind keine großen Standschäden zu erwarten.
Nach 5000 km und 10 Jahren hat sie sicher verhärtete Accolade drauf, also müssen die Reifen auf jeden Fall und zur eigenen Sicherheit gewechselt werden. Das Öl nach so langer Zeit auch, zumal es vermutlich seit der Erstinspektion drin ist. Eine Reinigung der Luftfilter kann nicht schaden. Kette fetten.
Zur eigenen Beruhigung würde ich ihr alsbald eine neue Batterie spendieren, da die W nun mal sehr empfindlich auch schlechte Batterien reagiert.
Und dann demnächst mal eine Inspektion anpeilen.

Grüße
Falcone

Erdgasjochen Offline




Beiträge: 797

21.03.2009 11:52
#9 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

Hallo Günter!

Ich weis ja nicht wo Du Wohnst, aber so eine W mit 5000 auf'e Uhr hatte ich mir vor 3 Jahren mal in Münsterland angesehen. Die Bilder bei Eb.. sahen toll aus.(3500€) Aber als ich vor dem Moped stand sah die Sache ganz anders aus, da nützten auch die erst 5000Km nichts.
Alle Schrauben am gammeln usw. Er wollte dann 100€ fürs Putzen runterlassen

Wenn man ein schönes Moped haben will, genau überlegen was man reinstecken muss

Habe mir dann eine mit 17.99Km für 3.300 gekauft wo ich dann nur ein Öl-Wechsel+Filter gemacht habe.

Gruß Jochen, der Rät immer ein W-Fahrer mit zu nehmen

Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten!!!

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

21.03.2009 12:38
#10 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten
In Antwort auf:
Aber als ich vor dem Moped stand sah die Sache ganz anders aus, da nützten auch die erst 5000Km nichts.

Die Erfahrung habe ich vor dem Kauf meiner zweiten W auch gemacht.
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass geringe Laufleistung als Pluspunkt überschätzt wird, wenn es sich um eine 10 Jahre alte Maschine handelt.
Es sei denn, sie wurde gut gepflegt und gewartet und hatte einen geeigneten Standplatz, aber für die Wartung (um z.B. Mängel der ersten Baureihe zu beheben) fehlt ja gerade die Laufleistung.
Darum den Tip beherzigen und einen kundigen W-Fahrer mitnehmen!

Quis, quid, ubi, quibus auxiliis, cur, quomodo, quando ? (Z.v.G.Ü.)

3-Rad Online



Beiträge: 31.873

21.03.2009 12:44
#11 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

In Antwort auf:
um z.B. Mängel der ersten Baureihe zu beheben)


Wieso muß ich da immer lachen?

Gruß Norbert, der schon die dritte 99 er W hat.

-------------------------------------------------
Man kann sich über alles aufregen, aber man ist nicht dazu verpflichtet.

BSA Offline




Beiträge: 2.708

21.03.2009 12:59
#12 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

@Falcone

Er nu wieder mim Vergaser...

>>Öl in die Kerzenbohrungen bringt nicht wirklich was, das würde ich nicht empfehlen.<<

Wenn ich jetzt nicht ganz im falschen Film bin, werden die Kolben so etwas "vorgeschmiert" - man hat jedenfalls ein gutes Gefühl dabei (und zumindest früher wurde das in der entsprechenden Literatur so empfohlen)!

Gruß von Klugscheißer zu Klugscheißer

Roger

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.042

21.03.2009 13:52
#13 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

In Antwort auf:
Wenn ich jetzt nicht ganz im falschen Film bin, werden die Kolben so etwas "vorgeschmiert" - man hat jedenfalls ein gutes Gefühl dabei (und zumindest früher wurde das in der entsprechenden Literatur so empfohlen)!


ja ja ... lang lang ist es her .... damals waren die toleranzen noch größer und die ölpumpen noch nicht so gut - inzwischen sollte nach eimal kicken die kolben genug Öl haben und das was oben im brennraum an öl ist nicht an den kolbenringen vorbei kommen (sollte es anders sein gibt es eh viel wichtigere Probleme)




Reifen haben rund zu sein und gripp zu haben, alles andere ist firlefanzerei !!!!

seeräuber Offline




Beiträge: 813

21.03.2009 15:24
#14 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

Vielen Dank schon mal für die Tips. In 2 Std ist Besichtigungstermin, dann werde ich mehr wissen/lassen.

Aja, und wohnen tu ich da wo andere Urlaub machen - am See

Steve Dabbeljuh Offline




Beiträge: 12.197

21.03.2009 16:25
#15 RE: Ein Neuer und noch kein bißchen W....aber... antworten

In Antwort auf:
Wieso muß ich da immer lachen?

Gruß Norbert, der schon die dritte 99 er W hat.

Freu dich doch.
Dass es was zu lachen gibt und dass du mit deinen W´s bisher Glück hattest.
Das kann ja auch an dir liegen: erst mal gut hingeguckt und dann gut behandelt.

Das mit den Mängeln der ersten Baureihe war nur ein Beispiel, kann von Belang sein, muss aber nicht.
Ich hab halt bei älteren Modellen - unabhängig von der Laufleistung - schon manch erschrökliches gesehen.
Und da wo es Schwachstellen gibt und diese nicht behoben bzw. vorbeugend gepflegt werden, wird´s mit den
Jahren immer schlimmer.
Er soll ja nur drauf achten - ohne Infos aus´m Forum hätte ich auch Probleme gehabt (oder bekommen).

Quis, quid, ubi, quibus auxiliis, cur, quomodo, quando ? (Z.v.G.Ü.)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 8
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen