Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 1.502 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Wetterauer Offline




Beiträge: 1.170

18.12.2008 21:35
Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten

um die Kurve in gleicher Geschwindigkeit wie ein Pykniker zu durcheilen ?

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

18.12.2008 21:40
#2 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten
Bin eher Leptosom oder Sanguiniker (lebhaft, beweglich, optimistisch, leichtblütig) -- daher interessieren mich Diskussionen um Federbeine, Reifen, Fahrwerk-Setup, abgeschliffene Nippel und sonstiger Schmonzes in der Richtung nur ganz periphär.

Wies kommt, so ists, wies ist, so gehts.

..........................................................................................................................................
Ein Paradies ist immer dann, wenn einer da ist, der wo aufpasst, dass keiner reinkommt.
..........................................................................................................................................

Falcone Offline




Beiträge: 112.893

18.12.2008 21:43
#3 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten

Das hat Jörg schon mal ganz gut beantwortet und Serpel glaub ich auch. Masse und Schwerpunkt sind ausschlaggebend. Da das Motorrad meist schwerer ist als der Fahrer, dürfte der Leptosom im Vorteil sein.

Da ich mich vom Leptosom zum Pykniker gewandelt habe, kann ich das beurteilen

Grüße
falcone

Serpel Offline




Beiträge: 47.548

18.12.2008 21:57
#4 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten
Die Antwort auf die Frage lautet: Im Prinzip ja! Es ist tatsächlich umso mehr Schräglage (bei gleicher Geschwindigkeit) erforderlich, je niedriger der Schwerpunkt ist, also je leichter der Fahrer.
Die Stärke des Effekts hängt nur von der Reifenbreite ab. Bei Reifen im Trennscheibenformat dürfte der Unterschied kaum zu spüren sein, bei richtig fetten Breitreifen hingegen schon.

Gruß
Serpel

Edit: Habs nochmal umformuliert - besser strukturiert sozusagen ...
bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

18.12.2008 22:02
#5 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten
In Antwort auf:
umso mehr Schräglage (bei gleicher Geschwindigkeit) erforderlich, je niedriger der Schwerpunkt ist, also je leichter der Fahrer.

Und wenn die Plauze (oben) schwerer ist als der der Motor (unten)?
Wird dann der Plauzist - situationsabhängig - zum schräglagenfreudigen Leptosom?

..........................................................................................................................................
Ein Paradies ist immer dann, wenn einer da ist, der wo aufpasst, dass keiner reinkommt.
..........................................................................................................................................

Wetterauer Offline




Beiträge: 1.170

18.12.2008 22:03
#6 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten

Zitat von Falcone
Das hat Jörg schon mal ganz gut beantwortet und Serpel glaub ich auch. Masse und Schwerpunkt sind ausschlaggebend. Da das Motorrad meist schwerer ist als der Fahrer, dürfte der Leptosom im Vorteil sein.
Da ich mich vom Leptosom zum Pykniker gewandelt habe, kann ich das beurteilen
Grüße
falcone

Der Pykniker soll das gleiche wiegen. Oder hat dich jemand auf pyknisches Format gestaucht ?

Serpel Offline




Beiträge: 47.548

18.12.2008 22:08
#7 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten
Die Schräglage hängt schlussendlich nur von der Höhe des Schwerpunkts und der Breite der Reifen ab (und natürlich von der Geschwindigkeit und dem Kurvenradius). Und zwar wie oben beschrieben.

Durch welche Maßnahmen der Schwerpunkt verschoben werden kann, kann vermutlich jeder selbst beantworten ...

Gruß
Serpel
bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

18.12.2008 22:12
#8 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten
Also kurzum: Ob Phyniker oder Leptosom, Reifen am besten unten, Wampe nach Möglichkeit oben --- unter besonderer Berücksichtigung der Reifenbreite natürlich ... und sonstiger Randbedingungen ... zugestandenermaßen.

Physik ist und bleibt eben Physik.

..........................................................................................................................................
Ein Paradies ist immer dann, wenn einer da ist, der wo aufpasst, dass keiner reinkommt.
..........................................................................................................................................

Tom Offline




Beiträge: 1.441

18.12.2008 22:36
#9 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten

schubladi, schublada, life goes on, raaaaaaaaah...........

nowhere man

Serpel Offline




Beiträge: 47.548

18.12.2008 22:43
#10 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten

Ich setz euch morgen noch ne Formel hier rein, dass euch Sehen und Hören vergeht, Blödkröten ...

Gruß
Serpel

Surfin´Bird Offline



Beiträge: 1.933

19.12.2008 00:24
#11 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten

eine Serpelformel,wie schön,dann gibt es ja mal wieder was zum lachen...

Gruß Surfin´Bird

Falcone Offline




Beiträge: 112.893

19.12.2008 07:46
#12 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten

Blödkröten finde ich sehr gut!

Grüße
falcone, Blödkrötenchef.

Kaimann Offline



Beiträge: 4.882

19.12.2008 08:37
#13 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten

"Hang off" lernen (Knieschleifen zu deutsch).

Da kann vielleicht der leptosom noch ein Schleifpad am Kinn verbauen, was dem Pytniker dank der Wanne verschlossen bliebe.

MfG

Hilfsbildkröte Kaimann

Wännä Offline




Beiträge: 17.488

19.12.2008 08:37
#14 RE: Braucht der Leptosom eigentlich mehr Schräglage Antworten

Moin,

wieviel Schräglage brauchen eigentlich Blödkröten, um um die Kurve zu hüpfen?

Haben Physiker mehr Schräglage als Liposomen?

. . . .

(to be continued)


Gruß

Wännä

Turtle Offline




Beiträge: 15.069

19.12.2008 08:56
#15 Meld Antworten

In Antwort auf:
Blödkröten ...


Äh.... , hier..... (meld)

Werner
Nimand irrt für sich allein. Er verbreitet seinen Unsinn auch in seiner Umgebung :-) (Seneca)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz