Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 57 Antworten
und wurde 10.041 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Raucher Offline




Beiträge: 170

21.10.2008 09:52
Wachsjacke Antworten

Habe vor mir eine neue Wachsjacke zu erstehen.
Meine alte hat sich mit den Jahren aufgelöst,
Löcher u. Risse halt nicht mehr dicht,nicht
zu vergessen ein bisschen eingegangen
Mir schwebt die Jacke von sun stuff vor, wer
hat damit schon Erfahrungen gesammelt?

Falcone Offline




Beiträge: 109.525

21.10.2008 10:46
#2 RE: Wachsjacke Antworten

Bei Belstaff oder Barbour bezahlst du den Namen und den Schicki-Micki-Faktor.
Mit SunStuff liegst du gut, die sind nicht schlechter.

Grüße
falcone

There ain´t no bugs on me!

phaedrus Offline




Beiträge: 4.501

21.10.2008 11:11
#3 RE: Wachsjacke Antworten

Zitat von Falcone
Bei Belstaff oder Barbour bezahlst du den Namen und den Schicki-Micki-Faktor.
Mit SunStuff liegst du gut, die sind nicht schlechter.
Grüße
falcone


Der Guru - Mk2 hat gesprochen
Ich habe zwei Barbour Jacken, die ich bei einfachen Landwirtschafts-Austattern in Chard (Dartmoor) und Exeter gekauft habe, keine Motorrad Jacken sondern eben die richtigen Jacken um im Februar über das Dartmoor wandern oder reiten zu können. Ich habe erst in Deutschland festgestellt, dass diese hier Schicki-Micki Character haben, in UK trägt das jeder Landwirt. Es sind halt die besten Jacken dieser Art auf dem Markt.

Es ist blöd etwas zu kaufen, nur weil es einen guten Namen hat, aber es ist genauso blöd etwas nicht zu kaufen, weil es sich einen guten Namen gemacht hat.

Photographiert wird auf Film, alles andere ist bloß digital.
Mitglied VfDKV

Falcone Offline




Beiträge: 109.525

21.10.2008 11:17
#4 RE: Wachsjacke Antworten

Stellt sich die Frage, Andreas, ab die aktuellen, hier angebotenen Belstaff-Jacken noch die alte englische Qualität haben. Immerhin haben die außer dem Namen nix mehr mit den alten gemeinsam.
Ich kanns nicht sagen, ich habe nur eine alte Belstaff und so ein "Replikat", das erstaunlicherweise nicht schlechter ist, allerdings auch wesentlich weniger genutzt wird als es die alte Belstaff wurde.
Und selbst die 35-Euro-Wachsjacken von Aldi halten bei der landwirtschaftlichen Arbeit über Jahre - sind aber nix fürs Motorradfahren.
Grüße
falcone, der für gute Ware auch gerne was bezahlt - ist unterm Strich billiger.

There ain´t no bugs on me!

phaedrus Offline




Beiträge: 4.501

21.10.2008 11:31
#5 RE: Wachsjacke Antworten

Ich kann nur für Barbour reden, aber was Belstaff angeht so habe ich Sachen gelesen, die deinen Zweifel als begründet erscheinen lassen - leider.

Andreas

Photographiert wird auf Film, alles andere ist bloß digital.
Mitglied VfDKV

Teddyboy Offline




Beiträge: 3.697

21.10.2008 12:52
#6 RE: Wachsjacke Antworten

ich pers. habe mich noch nie damit befasst, aber zur Zeit is die Jackenfrage wieder präsent.
Wie "gut" taugen den i.A die Waxjacken im Spätherbst/Winter aufn Krad?

Passt das nur mit touristischem Lenker?
Wasserdicht?
welche temps sind da noch angenehm (mit/ohne Winterfell)?
färbt das stark ab?
Pflegeaufwand?
Sunstoff.zeugs nur online oder hats a anderen Händler auch vor Ort?

fragen über fragen



every rider a mechanic

http://www.myspace.com/teddyboy1956

knorri2 Offline



Beiträge: 4.674

21.10.2008 13:01
#7 RE: Wachsjacke Antworten

Tach.

Seit 22 Jahren fahre ich ausschließlich in Wachs.

Die erste Jacke hat gut 10 Jahre gehalten und war von HG.
Die zweite ist gute 12 Jahre alt, mehrfach geflickt und wegen mehrerer Löcher meine "Sommerjacke". Also immer noch in Gebrauch und mein liebstes Stück. Ebenfalls hervorragende HG-Qualität.
Nummer 3 ist ne Belstaff, relativ neu, mit Einknöpfteddyfutter, und ein paar Nummern größer, weil die alte ein wenig eingelaufen ist,
und mehr drunter passt, wenns saukalt ist.

Nr. 1 und 2 haben neben der Motorradfahrerei noch mehrmals weitere Sauereien a la Wacken, Monsters of Rock, 24-Std-Rennen, und viele weitere lustigen Sachen, denen man so zwischen 18 und 30 so erliegt, mitgemacht. Soll heißen: DAS MATERIAL WURDE NICHT GESCHONT !

Grundsätzliches: Unter heutigen Maßstäben ist KEINE Wachsjacke wasserdicht und schon garnienicht sicher!!!!

Aber das ist mir sowatt von egal............


Knorri


Elric Tengwar Offline




Beiträge: 1.793

21.10.2008 13:51
#8 RE: Wachsjacke Antworten

Mit 'ner Waxjacke nach Wacken, tss tss!
Und denn wahrscheinlich unter 'ner Schabracke knacken...

In Wacken gilt doch nur: BLACK LEATHER AND GLITTERING STEEL!

...wenn ich mich nicht irre.

Falcone Offline




Beiträge: 109.525

21.10.2008 13:52
#9 RE: Wachsjacke Antworten

In Antwort auf:
Unter heutigen Maßstäben ist KEINE Wachsjacke wasserdicht und schon garnienicht sicher!!!!


Das bringt es auf den Punkt. Man muss sie halt wollen.

Andreas, das erinnert mich an die heißen Lagerfeuer-Diskussionen, was besser ist: Belstaff oder Barbour. Im Endeffekt liefen die Unterschiede lediglich auf einköpfbares Futter und schräge Tasche hinaus.

Man kann also wohl die Reihe Bier, BMW, Fußball, mit Belstaff oder Barbour fortsetzen - es bleibt Stammtisch.

Grüße
falcone

There ain´t no bugs on me!

phaedrus Offline




Beiträge: 4.501

21.10.2008 14:12
#10 RE: Wachsjacke Antworten

da fährt man also mit seinem/r BMW zu Stammtisch trägt dabei seine Barbour Jacke, trinkt sein Bier und unterhält sich über Fußball

und wo passen da die Reifen dazu?

Photographiert wird auf Film, alles andere ist bloß digital.
Mitglied VfDKV

Linus Offline




Beiträge: 2.972

21.10.2008 14:20
#11  Antworten

CHEstrella Offline




Beiträge: 11.682

21.10.2008 14:21
#12 RE: Wachsjacke Antworten

CHE hatte ne Bellstaff.....


CHEstrella






andar despacio, pongo en marcha el motor!!!

Nisiboy Offline




Beiträge: 5.628

21.10.2008 14:26
#13 RE: Wachsjacke Antworten

Meine HG-Waxjacke stammt aus der Zeit, als Textiljacken noch aus Baumwolle waren. Sie hat 20 Jahre auf dem Buckel, davon allerdings einige nur im Schrank verbracht. Sieht immer noch richtig gut aus.

Sie kann eigentlich nix wirklich gut, aber genau DAS kann sie wirklich gut. Ist halt ein Liebhaber-Teilchen.


Und ich kann verstehen, dass man so ein schönes Stückchen sein eigen nennen möchte. Egal wie sie heisst.

Grüße aus dem Norden

Nisiboy


Früher war alles besser - vor allem die Vergangenheit.

PeWe Offline




Beiträge: 21.063

21.10.2008 14:39
#14 RE: Wachsjacke Antworten

Ich hatte auch über 20 Jahre lang eine Wachsjacke vom Hein Gericke (HG), leider habe ich sie wegen starken Schimmelbefall in diesem Frühjahr entsorgen müssen...Ich hatte sie über Winter an der Garagenwand hängen lassen...

Übrigens, das Teil hat jahrelang erbärmlich gestunken .

Eigentlich will ich keine mehr obwohl ich sie immer noch sehr hübsch finde.

Grüße
PeWe

"W 650 - a real motorcycle in a sea of shit."

3-Rad Offline



Beiträge: 33.718

21.10.2008 14:53
#15 RE: Wachsjacke Antworten

Komisch, bin ich der einzige, der keine nostalgisch verklärten Erinnerungen an den Kram hat?

Im Sommer, Richtund Süden wurden die Dinger schön weich und vermischten sich unlösbar mit dem Straßendreck aller Länder. Richtig dicht waren sie eher selten. Im Winter viel zu kalt. Man hatte immer schwarze Fingernägel.

Ich hab meine letzte vor 12 oder 13 Jahren endsorgt und sie bis heute beim Motorradfahren nicht vermisst.

Zum durch den Wald Streifen hab ich noch eine Kakadu aus Australien. Aber für´s Motorrad?

Geh mich weg.

Gruß Norbert

-------------------------------------------------
Man kann sich über alles aufregen, aber man ist nicht dazu verpflichtet.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz