Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 3.885 mal aufgerufen
 Datenbank W650/W800 - Technik, Reparatur, Tipps und Tricks
Falcone Offline




Beiträge: 106.837

13.10.2007 10:02
Radlager und Steuerkopflager Antworten

Vereinzelt sind bei W schon bei Fahrleistungen um 30.000 km defekte Vorderradlager aufgetaucht.
Siehe auch in diesem Thread, in dem auch Tipps zum Wechsel gegeben werden:
http://211611.homepagemodules.de/t512809...ch-tKm-hin.html

Es gibt bei der W eine Änderung ab Modelljahr 2001. Ab diesem Jahr bekamen die W eine dickere Achse borne, somit auch andere Lager und es änderten sich auch die Standrohre der Gabel und die Radnabe. Erkennbar auch schnell durch einen Blick auf das Schutzblech vorne: Die "Dünnachser" haben eine genietetes Schutzblech, die "Dickachser" ein verschraubtes.

Die Dünnachser bekommen folgende Lager: SKF 6202-2RSH
Die Dickachser bekommen folgende Lager: SKF 6203-2RSL; oder auch SKF 6203-2Z

Wellendichtring Dünnachser NGK #AG1258A, entspricht den hier üblichen Maßen 20-35-4,5 - es passt auch auch 20-35-5



Foto von Dünnachs- und Dickachslager (von Hobby) mit FAG-Lagern

Und die hinteren Radlager haben die Bezeichnung 6303 C3, möglichst 2x geschlossen.
oder einmal geschlossen und dann ausreichend fetten.

Grüße
Falcone - mit Dank an Bruno

Noch eine Ergänzung - Lagerfett-Klassifizierungen:



Vereinfacht: Fette, die an erster und an vierter Stelle den Buchstaben "K" in der aufgedruckten Klassifizierung aufweisen, dazu als erste Ziffer eine "2", sind in jedem fall für die Radlager und auch für die Schwinge geeignet.

Tell your kids to stop pointing at me!

Falcone Offline




Beiträge: 106.837

18.12.2009 19:14
#2 Steuerkopflager Antworten

Von folgenden Modellen sind laut der Louis-Lagerliste die Steuerkopflager identisch:
(Louis-Bestellnummer 10051341 im Jahr 2009 zu 39,95 Euro)

LENKKOPF-KEGELROLLENLAGER

KAWASAKI W 650 (EJ650A1)
KAWASAKI KLR 650 (KL650A)
KAWASAKI KLR 650 (KL650C)
KAWASAKI Z 750 GP (KZ750E-R)
KAWASAKI Z 750 LTD BD 2Z (KZ750B-K)
KAWASAKI GPZ 900 R (ZX900A7-10)
KAWASAKI GPZ 900 R (ZX900A/1-6)
KAWASAKI EN 500 (EN500B1)
KAWASAKI EN 500 (EN500A)

Danke an Ingo für die Liste

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 106.837

18.12.2009 19:21
#3 Vorderradtausch - Lagertausch Antworten

Ich hab es mir eigentlich ganz leicht vorgestellt und gedacht, dass es kein Problem sei: Der Einbau eines Dickachs-Vorderrades in eine Dünnachs-Gabel.
Einfach Lager und Simmeringe austauschen und die Buchse zwischen den Lagern vom Dünnachser nehmen - fertig.
Ist aber nicht so einfach möglich.
In der Dünnachser ist das Lager 6202 verbaut. Innendurchmesser d=15mm, Außendurchmesser D=35mm und Breite B=11mm
In der Dickachser ist das Lager 6203 verbaut. Innendurchmesser d=17mm, Außendurchmesser D=40mm und Breite B=12mm

Für einen Umbau würde man also ein Lager mit den Maßen Innendurchmesser d=15mm, Außendurchmesser D=40mm, und Breite B=12mm (also 15x40x12) benötigen. Dieses Lager entspricht aber nicht der Norm, ist somit nicht zu bekommen.
Edit: Tobi (2-Rad) hat bei peters-bearing.de die Lager 15x40x12 mit der Bezeichnung 6203LHA15 gefunden.
Die Maße der Achsen zeigen jedoch, dass es damit wohl nicht getan ist. Die axiale Position der Lager in der Nabe ist demnach auch geändert worden. Ein Dickachser-Rad in eine Dünnachser-Gabel einbauen zu wollen, macht also wenig Sinn, zumal Dünnachser-Räder im Gegensatz zu Dickachser-Rädern gut zu bekommen sind und sich sicher im Falle eines Falles die Möglichkeit zum Tauschen ergibt.


Also Vorsicht beim Kauf von Vorderrädern! Man kann ohne Probleme immer nur das zur jeweiligen Achse/Gabel passende Vorderrad einbauen, ein Umrüsten ist mit vertretbarem Aufwand nicht möglich.
In diesem Radlager Dick- und Dünnachse wird das Thema diskutiert und es werden auch Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt, die aber aufwändig sind.

Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 106.837

21.03.2010 11:19
#4 RE: Kettenblattträger Antworten

Der Wellendichtring im Kettenblattträger hat die Bezeichnung TWC35527 - das entspricht 35x52x7mm mit zus. Staublippe

Danke an Lienhard für die Info.

Die Bezeichnung des Kugellagers im Kettenblatträger ist 6205G (Kawasaki) bzw. 6205 C3

Die Bezeichnung des Radlagers Hinterradnabe ist 6303UUC3 (Kawasaki) oder 6303 C3


Grüße
Falcone

Falcone Offline




Beiträge: 106.837

27.06.2011 19:57
#5 RE: Radlager vorne Antworten

Hier noch mal Daten vom Dickachs-Vorderrad:

2x Dickachser Radlager SKF 6203 2Z
2x Dickachser Wellendichtring 24x40x7 mit Staublippe

Dank an Taugenix!

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz