Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.077 mal aufgerufen
 Datenbank W650/W800 - Technik, Reparatur, Tipps und Tricks
Falcone Online




Beiträge: 107.222

30.01.2014 17:31
Vorderradachsen - Unterschiede und Maße Antworten

In den Modelljahren 1999 und 2000 hatte die W 650 eine dünnere Vorderradachse als in der zweiten Serie in den Jahren ab 2001.
Zusammen mit einem um 0,5° geänderten Steuerkopfwinkel bringt das etwas mehr Stabilität und wirkte dem Shimmy entgegen, eine Pendelneigung des Lenkers im Bereich um Tempo 75 km/h.
Die erste Serie bezeichnet man auch als "Dünnachser", die zweite entsprechend als "Dickachser".

Ein Austausch geht nur als komplette Einheit, also Rad (bzw Radnabe), Achse mit Buchsen und Gabeltauchrohre oder komplette Gabelholme, die jeweils zusammenpassen müssen.
Ein Dickachser-Vorderrad kann also nicht in eine Dünnachser-Gabel eingebaut werden und umgekehrt auch nicht. Auch gibt es keine Radlager, mit denen man die Differenz ausgleichen könnte.

Die dünne Achse hat 15mm Durchmesser, die dicke Achse hat 17mm Durchmesser. Auch die Aufnahmebohrungen in den Tauchrohren sind entsprechend unterschiedlich.
(Anm.: Auch die W800 hat eine 17mm-Vorderachse)

Die Maße kann man den folgenden Zeichnungen entnehmen.


Dicke Achse oben, dünne Achse unten







Grüße
Falcone

 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz