Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 591 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Falcone Offline




Beiträge: 104.335

06.06.2006 17:38
#16 RE: 10% abweichung Antworten

In Antwort auf:
Damit Du schnell gesund wirst!!!

Ihr seid ja so guuut zu mir! Aber es klappt tatsächlich!

Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

ziro Offline



Beiträge: 6.702

06.06.2006 17:43
#17 RE: 10% abweichung Antworten

also noch mal zum mitschreiben, ihr meint, wenn ich nur hinten das kettenrad ändere, verändert sich bei gleichem gang und gleicher motordrehzahl zwar die geschwindigkeit, aber der tacho zeigt genauso an wie vorher?

Falcone Offline




Beiträge: 104.335

06.06.2006 17:51
#18 RE: 10% abweichung Antworten

Wenn ich alles richtig auseinanderklamüsert habe, dann ...

.... ändert sich bei einer Änderung am Kettenblatt (hinten) das Verhältnis zwischen angezeigter Geschwindigkeit und Drehzahl nicht, das Verhältnis zwischen tatsächlicher Geschwindigkeit und Drehzahl aber schon.

.... ändert sich bei einer Änderung am Ritzel (vorne) das Verhältnis zwischen angezeigter Geschwindigkeit und Drehzahl auch.

Grüße
Falcone


Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

judith78 Offline




Beiträge: 2.707

06.06.2006 17:54
#19 RE: 10% abweichung Antworten

mensch, das klingt ja alles recht kompliziert, aber ich glaub ich habs kapiert...

also, entweder geht mein tacho bzw. kilometerzähler einfach falsch, was wohl bei der w nix ungewöhliches ist, oder ich hab eine andere übersetzung drauf. welche ist denn die originalübersetzung?

lg, jj
......................
allzeit gute fahrt ;-)

Falcone Offline




Beiträge: 104.335

06.06.2006 17:57
#20 RE: 10% abweichung Antworten

Die ist 15:39
Wegen Tachoabweichungen guckst du hier.
http://www.w650shop.de/Service/service.html
nach unten scrollen bis zur Tabelle.
Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

Bullet Offline



Beiträge: 119

06.06.2006 17:57
#21 RE: 10% abweichung Antworten

Original hat für den Europ. Markt das Ritzel 15 Zähne, der Kranz 39 Zähne.

Gruß

Peter

judith78 Offline




Beiträge: 2.707

06.06.2006 18:04
#22 RE: 10% abweichung Antworten

Zitat von Falcone
guckst du hier.
http://www.w650shop.de/Service/service.html

mensch suppa, da steht ja alles :-)
danke!
viele grüße,
judith
......................
allzeit gute fahrt ;-)

mappen Offline




Beiträge: 14.831

06.06.2006 18:52
#23 das problem dabei Antworten

tach

ist nur das, dass die impulse nicht von den ritzelzähnen abgegriffen werden,
sondern von der mutter die das ritzel hält... schraub mal den nehmer ab

gas

m..,-


Wenn jemand gegen ein Minimum Aluminium immun ist, dann leidet er an einer Aluminiumminimumimmunität!

Bullet Offline



Beiträge: 119

06.06.2006 19:01
#24 RE: das problem dabei Antworten

Ok, somit wird - wie auf der erwähnten Page beschrieben (zB 14/39 --> +7% )- die Tachoanzeige in jedem Fall verhunzt. Wurscht ob Ritzel oder Kranz betroffen sind ...

Falcone Offline




Beiträge: 104.335

06.06.2006 19:14
#25 RE: das problem dabei Antworten

Nö, das schmeißt ja jetzt meine Theorie wieder durcheinander (hatte das wohl falsch in Erinnerung ) - wenn nämlich die Impulse von der Mutter kommen, ändert sich das Tacho/Drehzahlverhältnis ja doch nicht. Die Mutter bleibt ja immer gleich ...
Herr, lass es mechanische Tachoantriebe fürs Vorderrad regnen ...
Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

Bullet Offline



Beiträge: 119

06.06.2006 19:30
#26 RE: das problem dabei Antworten
In Antwort auf:
Herr, lass es mechanische Tachoantriebe fürs Vorderrad regnen

Ich glaub, dann hätt' ich einen Tipp für Dich:
so einen traditionellen Britischen Eisenhaufen halt ( wenn man - was die Fertigung anlangt - den Commonwealth auch gelten lasst )

http://www.cch.at/enfield.htm


gruß Peter

PS: die Kawa ER-5 besorgts auch vorn und mechanisch . Ich hätt sie noch immer wenn sich da nicht eine 650er von der gleichen Marke ...

Falcone Offline




Beiträge: 104.335

06.06.2006 20:44
#27 RE: das problem dabei Antworten


Danke Peter,
aber so was ähnliches hab ich ja schon:

Grüße
Falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

Bullet Offline



Beiträge: 119

06.06.2006 20:47
#28 RE: das problem dabei Antworten
In Antwort auf:
aber so was ähnliches hab ich ja schon

eine Kleinwaffe aus Birmingham ? Das is natürlich was anderes als mein Traktor aus Madras ...

w-paolo Offline




Beiträge: 23.781

06.06.2006 22:48
#29 RE: das problem dabei Antworten
In Antwort auf:
wenn nämlich die Impulse von der Mutter kommen

Ja Martin, das tun sie in der Tat ( von dem Vierkant-Ansatz an der Ritzelmutter).
Das heisst: die Änderung des Ritzels hat erstmal keinen Einfluss auf die Messung der Impuls-Anzahl.

Paule.
______________________________________
Ich hab's ja nur gut gemeint !
______________________________________

Falcone Offline




Beiträge: 104.335

06.06.2006 22:50
#30 RE: das problem dabei Antworten

Dann hab ich daneben gelegen und der volle Punkt geht nach Österreich ...
Grüße
falcone

Ton-Up Boys Hessia - und Schwarzfahrer!

Seiten 1 | 2 | 3
«« WHB auf pdf
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz