Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 1.047 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
Wdolli Offline



Beiträge: 8

04.05.2006 09:43
Ventiele einstellen Antworten

Hallo Leute

Seit letztem Jahr bin ich auch stolzer Besitzer einer W 650.

Ich habe das Forum mal durchforstet, konnte aber leider keinen Beitrag finden der meine Frage beantworten konnte.

Meine W hat ca 11000 Km runter, und hätte mal gerne gewust ab was für einer Laufleistung ich die Ventiele mal überürüfen lassen sollte. Ist bei der Laufleistung überhaupt daran zu denken, oder bin ich da noch weit davon entfernt?

Vorab schon mal danke für eure Unterstützung.


Gruß

Wdolli aus dem sonnigen Hessen

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

04.05.2006 09:46
#2 RE: Ventile einstellen Antworten

Würd ich unbedingt empfehlen, zumindest kontrollieren. Bei meiner W waren bei der Laufleistung (12000km)alle Auslassventile zu stramm. Nach dem einstellen hatte ich bis jetzt Ruhe, werde sie aber bei der 60000er Inspektion wieder checken.

Gruß der WWerner
.......................................................................
W650 Nr:4670 Bj.08/99; 57750 km tendenz steigend

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

04.05.2006 10:01
#3 RE: Ventiele einstellen Antworten

Mach doch einfach. Tank runter, Zündspule ab, Ventildeckel runter, links zwei Deckelchen ab, messen.

Das dauert ca. 30 min.

Dann zum Händler fahren, 35 - 50 Ocken für die Schipse und flüssige Dichtung hinlegen, ärgern, nochmal ärgern, und alles wieder ein/zusammenbauen.

Werner
Ich denke also bin ich. Aber denke ich wirklich, weil ich bin oder bin ich, weil ich denke.

Wdolli Offline



Beiträge: 8

04.05.2006 10:03
#4 RE: Ventile einstellen Antworten


ist das eine aufwendige Sache, oder kann sich da jemand wie ich mal dran probieren?

Oder fragen wir mal so: Kann ich da viel kaputtmachen bei falscher einstellung oder läuft die Kiste dann nix rund oder so?

claudia Offline




Beiträge: 16.034

04.05.2006 10:09
#5 RE: Ventile einstellen Antworten

In Antwort auf:
Kann ich da viel kaputtmachen

Also wenn ich mir bei Wartungsarbeiten vorab diese Frage ernsthaft stelle, lasse ich es lieber bleiben,. bzw. ziehe einen "Fachmann" zu Rate der mir aktiv beisteht. Nur mal so als kleiner Tip...


--- WWL-Befugte und Anführerin des Pott-Chapters DOW ---

IHR SEID GROSSARTIG!!!!

srtom Offline




Beiträge: 5.727

04.05.2006 10:11
#6 RE: Ventiele einstellen Antworten

In Antwort auf:
...links zwei Deckelchen...

Was für Deckelchen

An sich ist das keine große Sache, aber ein Handbuch, technisches Verständnis,
Werkzeuge (Mikrometerschraube o.ä.) sollte man schon haben

Sonst lieber von einem Fachmann machen lassen

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

04.05.2006 10:14
#7 RE: Ventiele einstellen Antworten
Links am Motor, zum drehen der Kurbelwelle und sehen des OT. Ja, das geht natürlich auch anders...
Werkzeuge: Schraubenschlüsselsatz, Fühlerlehre.
Werner


Ich denke also bin ich. Aber denke ich wirklich, weil ich bin oder bin ich, weil ich denke.

martin58 Offline




Beiträge: 3.215

04.05.2006 10:19
#8 RE: Ventile einstellen Antworten

das messen selbst ist einfach. du brauchst eine fühlermesslehre und musst den jeweiligen kolben in ot-stellung bringen (ventile geschlossen).
deine allgemeinen schrauberfähigkeiten und gefühl für material sollten einigermassen ausgeprägt sein. sprich: stahlschrauben in aluminium (ventildeckel) erfordern gefühl in der hand. man sollte wissen, was ot ist, rechts rum ist fest, links rum ist lose, nach fest kommt ab, etc. (der geübte reflektiert meist nicht mehr darüber, welch wissen ihm in fleisch und blut übergegangen ist). wenn du an anderen baustellen schon schraubererfahrungen gesammelt hast, ist das thema ventilspiel bei der w sehr einfach zu behandeln. wenn nicht, besorg dir vorher literatur und lies' dich gründlich ein.

srtom Offline




Beiträge: 5.727

04.05.2006 10:19
#9 RE: Ventiele einstellen Antworten

In Antwort auf:
Links am Motor

Ich nehme immer rechts den großen Hebel mit dem Gummigriff

Bonny Offline




Beiträge: 1.102

04.05.2006 11:22
#10 RE: Ventiele einstellen Antworten

An meiner CB 750C habe ich in acht Jahren einen einzigen Shim kaufen müssen.Bei 16 Ventilen ergaben sich immer Möglichkeiten intern zu tauschen.Schön waren früher die Stellschrauben an den Kipphebeln.Leider eine aussterbende Spezie.
Bevor ich Mangels Kenntnis was kaputtrepariere, würde ich einfach mal beim Händler fragen, was es kostet.Könnte billiger sein, als ein verbranntes Ventil.


Bonny

Wdolli Offline



Beiträge: 8

04.05.2006 12:33
#11 RE: Ventiele einstellen Antworten

Erst mal danke für Eure Ratschläge.

Ich bin zu dem Endschluss gekommen mich mal ein wenig zu belesen, aber werde trotzdem mal ne Preisanfrage machen.

Eigentlich habe ich gehofft, das Ihr sowas wie " ach 11000 da haste noch 10000 locher zu fahren oder so" von euch gebt.

Aber offensichtlich wurden schon einige eines besseren belehrt.

Werde mich mal in Zukunft etwas näher mit der Materie beschäftigen müssen, den auf hohe w Rechnungen habe ich kein Bock und so ganz ungeschickt bin ich glaube ich auch nix.

srtom Offline




Beiträge: 5.727

04.05.2006 13:24
#12 RE: Ventiele einstellen Antworten

In Antwort auf:
...ach 11000 da haste noch 10000 locher...

Nach meinen Erfahrungen ist genau das Gegenteil der Fall:

Bei einem neuen Motor "schleifen" sich die Ventile während der
ersten paar tausend Kilometer ein, dann sollte man das Spiel überprüfen (lassen).
Es wird ziemlich sicher etwas einzustellen sein, lass es uns wissen

Danach kann man es lockerer angehen lassen

Bonny Offline




Beiträge: 1.102

04.05.2006 15:33
#13 RE: Ventiele einstellen Antworten

Is nich bei 12 eh eine Inspektion fällig, mit Ventilkontrolle ?


Bonny

mappen Offline




Beiträge: 14.831

04.05.2006 15:55
#14 habs grad... Antworten

tach

machen lassen, für kleines geld beim freundlichen kawadealer um die ecke...
dafür stell ich mich nicht hin und such die shims raus, bzw mess sie aus
plus hinterher synchronisieren... hat mich summa summarum rund 75 eu gekostet...
rumgeärger, nicht ganz richtig eingestellte ventile, noch nicht synchronisiert und
die trotz allem zum händler fahrerei wegen der shims, da hat es sich auf jeden
fall gelohnt es machen zu lassen... läuft auch besser als vorher, auch wenn
das eigentlich eher subjektiv ist...

gas

markus


Wenn jemand gegen ein Minimum Aluminium immun ist, dann leidet er an einer Aluminiumminimumimmunität!

Soulie Offline




Beiträge: 27.397

04.05.2006 16:10
#15 RE: habs grad... Antworten
In Antwort auf:
Is nich bei 12 eh eine Inspektion fällig, mit Ventilkontrolle ?


So isses!
Nach meinen Informationen verstellt sich da nicht viel.
Insofern ist eine Ventilspielprüfung aus eigener Kraft m.E. sinnvoll.
Sollten sich Abweichungen herausstellen, dann kannst du immer noch
zum freundlichen Kawa-Händler gehen, denn die Shims lassen sich wohl nicht so ganz leicht raus- bzw. reinfummeln. Ich hab jedoch hierin noch gar keine Erfahrung, mangels W-Kilometern.

Gruß Soulie

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz