Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 660 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
emjey650 Offline




Beiträge: 2.218

04.07.2005 11:09
#31 RE:Reifen Antworten

@Paule,
ich dacht du lebst im Klapp-zelt, -garage, da muesst das doch gehen
emjey


Sonne oder Regen, die W muss sich bewegen...

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

04.07.2005 11:59
#32 RE:Reifen Antworten

In Antwort auf:
...garnicht sehen kann.Das hängt vielleicht auch mit der Grösse der Kiste zu-sammen ??!!...
Jaja,kenn' ich - im Breitformat sieht man manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht...

Life is pretty boring when you take yourself too seriously!

Kawerner Offline




Beiträge: 475

04.07.2005 16:40
#33 RE:Reifen Antworten

In Antwort auf:
auf deutschen Maschinen ist nicht umsonst auf em Tank ein Bepper der was von daily safety check faselt

Und wenn ich Dirs sage, 150 Kilometer vorher war noch richtig Profil auf dem Reifen. Im Ernst, die Socken schmilzen regelrecht weg, wenn unter Dauerbelastung gefahren wird.

Die Maschine war übrigens ein Grauimport aus England, gekauft ohne Garantie für 1800 DM billiger. Hab kurz überlegt, was man für 1800 Deutschohren alles kriegt und hab es gemacht. Es ist nichts, aber auch gar nichts daran kaputt gegangen.

Für die Hersteller ist alles, was auf deutschen Straßen passiert, im Grunde "Driving at illegal speed" (Zitat aus dem Handbuch). Die offenen Versionen für das Ausland damals waren reine Schau, um den Mädels mal bei Beschleunigen zu imponieren. So richtig gefahren ist niemand mit der Leistung.

-------

Was mich wundert, ist, wie Ihr alle sagen könnt, daß der BT besser haftet in Kurven etc. Ich will es niemandem absprechen und schon gar nicht etwas gegen den Reifen sagen, aber wie testet ihr denn das? Powerdrift in Schräglage? Sachtes, kontrolliertes Sliden übers Vorderrad?

Also für mich ist es immer noch so, wenns rutscht, wars zuviel. Ich wäre zu schissig, bis an die Grenze zu gehen. Ein einziges Mal bin ich gerutscht, ohne daß es mit Absturz geendet hat. Gibt es da Regeln oder sowas, wie man bis an die Grenze geht?


Gruß

Wännä

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

04.07.2005 16:56
#34 RE:Reifen Antworten

.........ich glaub eher der Reifen vo Dir war aus Marzipan
_________________________________________________
____________________________________
-Fullspeed, not half fast-

Mad@Matt Offline




Beiträge: 430

04.07.2005 17:09
#35 RE:Reifen Antworten

ich hatte da auch mal ne Z1000R, mit nicht zu geringer Leistung, klar waren die Reifen, besonders die hinteren alle 3000Km fertich aber auf 150 Km habe noch nicht mal ich die versemmelt. Dauerbelastung keine Probleme gehabt, morgens von Lübeck nach Assen und Abends Retour mit zwei Leuten, Geschwindigkeit ===> selten unter 180km/h. Ich denke mal da haste einfach eine Pelle erwischt, die, sagen wir mal, ne C-Qualität hatte.

Gruß Matthias, dessen Reifen heute wesentlich länger halten und eher den Alters- statt des Autobahntods sterben

hum Offline




Beiträge: 1.185

06.07.2005 12:08
#36 RE:Reifen Antworten

Moin,

In Antwort auf:
Also für mich ist es immer noch so, wenns rutscht, wars zuviel

So isses.

Beim Acco gerne mal aus nasser Straße beim Rausbeschleunigen.

Aber bevor's rutscht und man nicht gerade Vollgas gibt, kommt der Grenzbereich. Da wird's dem Gefühl nach teigig/matschig (wie auch immer, anders halt).
und beim BT45 dauert's bis man da ist.
Wie Skoki schon schrieb: In den Vogesen waren wir kurz davor auf nasser Strasse mit den Angstnippeln zu schraddeln...
Nur Rainer (iMac) musste mit den Accos hinterher hecheln....

Uli

Entropie erfordert keine Wartung!

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

06.07.2005 20:10
#37 RE:Reifen@U-W Antworten

Dann wäre es ja sogar ratsam nicht zu schleifen sondern gleich die 2 cm abzuschneiden.

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.357

06.07.2005 20:39
#38 RE:Reifen@U-W Antworten

In Antwort auf:
Dann wäre es ja sogar ratsam nicht zu schleifen sondern gleich die 2 cm abzuschneiden

wozu ... die raspelt man ja ehe ruckzuck ab ...

ich schraube mir im frühjahr immer eine normale M6 mit 2 muttern drunter in die fußrasten (zum warmwerden)
wenn die weggehobelt sind werden sie nur noch durch normale M6 ersetzt ... ganz one fahren ist nicht so gut dann kommt links als erstes der Hauptständer - das kann ungesund enden



kriegen die Kühe schlechtes Futter,
wird's Magarine anstatt Butter

mappen Offline




Beiträge: 14.831

06.07.2005 20:46
#39 das zählt nicht... Antworten

tach

In Antwort auf:
In den Vogesen waren wir kurz davor auf nasser Strasse mit den Angstnippeln zu schraddeln...

...da sind die strassen ja auch mit sandpapier belegt
sieht immer aus als wenn split liegt, is aber nur ne supifeste oberfläche, die
bei regen fast genauso viel grip bietet wie im trockenen... das kostet dann aber
gut reifen... schätze jeh nach fahrstil, am we und auf den 700km der grossen runde...
gut 2-3 mm profil...

gas

markus
.
.
nix da

mappen Offline




Beiträge: 14.831

06.07.2005 20:48
#40 da sagste was... Antworten

tach

In Antwort auf:
links als erstes der Hauptständer

...muss die woche noch ne neue v2a platte auf den ausleger aufschweissen...
ham wir am we restlos runtergehobelt... zu zweit is aber auch einfacher als
alleine... 5mm in gut 2 jahren, dass is akzeptabel...

gas

markus
.
.
nix da

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

06.07.2005 20:56
#41 RE:Reifen Antworten

Au ja dann war des sein Mopped.Ich esse Marzipan für mein Leben gern.....

windi Offline




Beiträge: 2.252

06.07.2005 20:58
#42 gleich die 2 cm abzuschneiden Antworten

...die musste mein händler direkt rausschrauben, als ich die gute W abholte. schrecklich, das geschrabbel.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz