Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 191 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Cumbria Offline




Beiträge: 13

03.07.2005 10:30
Vibration Tacho-/Drehzahlmesserblech Antworten

Hallo Forum,

bei meiner W (Bj. 2002) wackelt das Befestigungsblech für Tacho- und Drehzahlmesser in der Gummi-Lagerung. An den Befestigungsschrauben liegt es nicht, die habe ich überprüft - sie sitzen fest. Offensichtlich gibt es unter den Gummi-Puffern Distanzhülsen. Aber entweder sind die etwas zu lang oder die Gummipuffer zu schmal, um wirksam zu dämpfen.

Gibt es im Forum ähnliche Erfahrungen und wie wurde das Problem gelöst? Sind neue Gummipuffer nötig?

Vielen Dank für einen Tip.

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

03.07.2005 10:36
#2 RE:Vibration Tacho-/Drehzahlmesserblech Antworten

Ähnliche Erfahrungen gibt es.
Und zwar ist das kein Problem, sondern es ist so.
Alle Instrumenthalterungen sind - mehr oder weniger - aber immer leicht lose.
Und das muss wohl so sein, denn nicht immer ist starr gelagert auch gut gelagert.

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

03.07.2005 11:00
#3 RE:Vibration Tacho-/Drehzahlmesserblech Antworten

Mich hat der wackelige Tacho auch gestört. Ich hab die Hülsen rausgebaut und am Schleifbock ca 1mm gekürzt.(Vorsicht mit die Fingers)
Nu isser immer noch sauber gummigelagert, wackelt aber nich mehr wie so'n Kuhschwanz.
Bei diesen Hülsen scheint's ne ziemliche Toleranz zu geben, da es nicht bei jeder W gleich ist.

Willi


Was wissen schon posende Solarschwuchteln auf hubraumschwangeren Kasperlmotorrädern von der Kraft der zwei Zylinder...

Treiwa Offline



Beiträge: 34

05.07.2005 14:35
#4 RE:Vibration Tacho-/Drehzahlmesserblech Antworten

Hallo Cumbria,

seit er leidvollen Erfahrung mit meinem immer noch defekten Tacho kenne ich mich mit der Halterung bestens aus.
Bei mir hatte ich auch fesgestellt, das die Gummipuffer keinerlei Verbindung zum Armaturenhalter mehr hatten,
und deswegen auch als Vibrationsdämpfer eigentlich nutzlos waren.

Ich habe mir mit Sekundenkleber zwei Unterlagscheiben eingeklebt, weil ansonsten die Reinfummelei zu umständlich gewesen wäre.

Jedenfalls haben jetzt die Armaturen wieder einevernünftige Dämpfung und vibrieren nicht mehr, in keinem
Drehzahlbereich. Probier´s doch mal aus. Kostet dich zehn Minuten!

Gruss
Treiwa
------------------
W-Fahren, was braucht man mehr?!?!
------------------

W_Werner2 Offline



Beiträge: 4.992

05.07.2005 14:38
#5 RE:Vibration Tacho-/Drehzahlmesserblech Antworten

Das gleiche hatte ich beim Rücklicht. Offenbar schrupft das Gummi im Laufe der Zeit.

Werner


mostly harmless!

Mad@Matt Offline




Beiträge: 430

05.07.2005 16:53
#6 RE:Vibration Tacho-/Drehzahlmesserblech Antworten

Hallo Treiwa,
dann weißte ja auch gleich woher die komischen Geräusche kommen, in ca. einem halben Jahr, das sind dann die Unterlegscheiben, Sekundekleber ist für vieles gut aber nicht bei Vibrationen und schon gar nicht im Außenbereich. Da gibbet bessere Sachen, entweder bei Herrn Mappen oder von Loctite, ist ein büschen teurer hält aber dafür sicher.

Gruß Matthias

Cumbria Offline




Beiträge: 13

07.07.2005 19:32
#7 RE:Vibration Tacho-/Drehzahlmesserblech Antworten

Vielen Dank für Eure Tips. Ich hatte auch schon versucht, Unterlegscheiben bzw. Dichtringe zwischen Gummipuffer und Halterung zu befestigen. Das war aber nicht wirklich wirksam, deshalb hab ich es wieder gelassen. Während der Fahrt sind die Vibrationen am Instrumentenblech auch eigentlich nicht sehr ausgeprägt, die am Lampenring sind dagegen weitaus stärker bemerkbar (mit Geräusch bei etwa 2.500 U/min). Deshalb lasse ich - wie einige von Euch auch - die Gummipuffer wie sie sind und überprüfe von Zeit zu Zeit den festen Sitz der Befestigungsschrauben. Bei der Einstellschraube für den Scheinwerfer (Lichtkegelhöhe) habe ich einen Gummiring zwischengepackt, dadurch haben sich die Vibrationen dort etwas gebessert.

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

07.07.2005 19:58
#8 RE:Vibration Tacho-/Drehzahlmesserblech Antworten

Wieso bloß gebessert?

Die haben gefälligst völlig aufzuhören!

Lies mal das

Lasche enger biegen hilft!

Willi


Was wissen schon posende Solarschwuchteln auf hubraumschwangeren Kasperlmotorrädern von der Kraft der zwei Zylinder...

«« Sattel
Reifen »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz