Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 3.396 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
srtom Offline




Beiträge: 5.727

27.04.2005 18:31
#16 RE:ventilspiel/klingeln.... Antworten

In Antwort auf:
Schlüsselanhänger

Bei mir war es das Kleingeld in der Tasche

ABER:
Das Ventilspiel wird mit zunehmender Abnutzung kleiner, was bedeutet, dass das
Klingeln da nicht her kommen sollte

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

27.04.2005 19:15
#17 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

Wo meinst du daß die unkontrollierte Verbrennung drauf wirkt???doch nur auf die Kurbelwelle mittels des Pleuels.Was da dann klingelt ist das Pleuellager.Das kriegt mittels der unkontrollierten Verbrennung immer eine auf den Deckel.

Ich hab das gelernt und das darfst schon glauben.

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

27.04.2005 19:34
#18 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

In Antwort auf:
Was da dann klingelt ist das Pleuellager.

Das klingelt ... äh klingt interessant. Wie hat sich der kleine, unbedarfte W-ist das vorzustellen?
Ich versuche nachzuvollziehen: Oben im Zylinder (Brennraum) brennt was falsch, und unten an den räumlich davon abgeschiedenen Pleullagern kommt's daher zu irgendeiner unguten Reaktion (zu welcher eigentlich?), die einem unheilverkündenden Ton von sich gibt. *Staun*

(Und was haben die Ventile damit zu schaffen?)

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

Ironkurt Offline



Beiträge: 560

27.04.2005 19:48
#19 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

Normalerweise ist das Pleuellager mittels des Öldrucks geschmiert und am "schwimmen" gehalten.Der feine Schmierfilm laßt das Lager lautlos gleiten.
So wenn also ein zu hoher Druck (explosionsartige Vrbrennung)=unkontrolliert)von oben kommt dann hauts den Pleuelfuß auf den Pleuelzapfen.
Das macht dann die scheußlichen Geräusche.
Das Klingeln kann 2 Ursachen haben:

1.zu früher Zündzeitpunkt
2.Falscher Sprit(wobei die W eigentlich für Normalbenzin ausgelegt ist)mir aber mein Händler empfohlen hat Super zu tanken eben wegen des Hochgeschwindigkeitsklingeln.
Das hört man nicht und deshalb zu verheerenden Schäden kommen kann.
Genau das ist bei niedrigen Drehzahlen mit aufgerissenenem gas.

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

27.04.2005 20:03
#20 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

Aha! Hyperventilierende Pleullager/-zapfen also ... oder so.

Hochgeschwindigkeitsklingeln hab ich bei meiner W nicht (wie käme ich denn auch dazu? )
Aber ich hab ich ein Bescheunigungsklingeln zwischen 2500 und 3000 - sowohl mit Normal und auch mit Super.
Und zwar NUR, wenn sie noch kalt ist.
Egal - da muss sie halt ein paar Minuten durch.
Das macht sie nun schon seit 2 1/2 Jahren bzw. ca. 24.000 km klaglos mit.

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

martin58 Offline




Beiträge: 3.193

27.04.2005 20:20
#21 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

wenn die pleuellager so viel spiel hätten, dass sie bereits klingeln, wäre die unkontrollierte verbrennung das geringste problem...
das klingelgeräusch entsteht durch die verbrennung selbst. und der ölfilm eines gleitlagers dürfte so schnell auch nicht aufgeben. schäden durch klingeln sind mögliche kolbenschäden und negativ ist daran, dass die unkontrollierte verbrennung zu früh stattfindet, wenn der kolben noch in einer aufwärtsbewegung begriffen ist. den folgenden artikel habe ich im netz gefunden:

"Aufgrund der ohnehin sehr hohen Drücke und Temperaturen im Brennraum schon beim regulären
Verbrennungsablauf besteht die Gefahr, dass sich das Kraftstoff- Luftgemisch schon bei geringen Fehlern im Ablauf des Prozesses selbst entzündet, und dadurch und neben der vom Zündfunken eingeleiteten Verbrennung eine zweite, ungewollte Verbrennung einsetzt. Das dadurch induzierte, helle Geräusch, „Klopfen“ oder „Klingeln“ genannt, wird durch die Stosswellen erzeugt, die durch die unkontrollierte Verbrennung hervorgerufen werden. Bei einem regulären Verbrennungsvorgang breitet sich die Flammfront im Gemisch von der Zündkerze kugelförmig aus. Diesen normalerweise weichen Druckanstieg können spontane Verbrennungen im Endgas stark stören. Als „Endgas“ wird der jeweils noch unverbrannte Teil des Kraftstoff- Luftgemischs bezeichnet. Beim Aufeinandertreffen der ersten, regulären mit der zweiten Flammfront entstehen dann die Druckspitzen, die man aussen hören kann, und die Kolben und Kurbelwellenlager stark belasten. Auch kann es zum Schmelzen des Kolbenbodens kommen. Ursachen für das Klopfen sind meist ein zu früh gewählter Zündzeitpunkt oder eine zu hohe Verdichtung für die verwendete Benzinsorte. Auch besteht in sehr grossen Einzel-Hubräumen mit langen Flammwegen eher die Gefahr von Selbstzündungen. Eine Doppelzündung mit zwei Zündkerzen kann hier Abhilfe schaffen. Die Oktanzahl ROZ (Research-Oktan-Zahl) ist ein direktes Mass für die Klopffestigkeit eines Kraftstoffs. Je höher sie ist, desto klopffester ist der Sprit. Es werden garantierte Mindestoktanzahlen angegeben: Normal bleifrei muss 91 ROZ, Super bleifrei 95 ROZ und Super
Plus 98 ROZ aufweisen."

Quelle: Deutsche Shell AG

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

27.04.2005 20:32
#22 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

Ohne sachlich/fachlich dagegen oder dafür argumentieren zu wollen: Ist die "Quelle: Deutsche Shell AG" nicht auch jene, die unbedingt das v100-Power (oder so) an den munter nur das Beste tankenden Kraftfahrer zu verhökern versuchte?

Und wo gehen die "sehr grossen Einzel-Hubräume" los?
In die XBR (1 Zyl. 500 ccm) schütte ich sicherheitshalber nur Super.
Das ist sie lt. Vorbesitzer seit frühester Kindheit gewohnt - obwohl sie lt. Spezifikation lediglich Normal bräuchte.

Sie läuft jetzt seit 20 Jahren und ca. 71.000 km wie ein Glöckerl - nee, nicht, wie Du jetzt vielleicht assoziierst
---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

martin58 Offline




Beiträge: 3.193

27.04.2005 21:14
#23 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

ich habe noch einige andere links gefunden, die das klingeln ähnlich (aber eben nur ähnlich und nicht identisch!) erklären. ergo scheint das thema noch nicht restlos geklärt zu sein von wissenschaftlicher seite.
und die frage, was denn als grosser einzelhubraum zu gelten hat, ist ja auch sehr subjektiv. früher waren 500 ccm bei motorrädern ein grosser einzelhubraum. schau dir dagegen die heutigen motoren an: 650 ccm einzylinder ist brot und butter, die mt 01 hat pro topf 835 ccm, oder die dicke triumph mit 2,3 litern verteilt auf 3 töpfe, nicht zu vergessen - wir sind ein kawasaki-forum - der grosse v2 von kawasaki mit knapp über 2 litern. da scheints ja auch mit der verbrennung zu klappen. rätselhaft, rätselhaft ...
ich werde jedenfalls jetzt etwas für den standort tun und die deutsche bierwirtschaft aktiv unterstützen. und wer weiss, vielleicht werde ich nachher noch heldenhaft gegen den demographischen wandeln angehen .. bis morgen

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

27.04.2005 21:34
#24 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

In Antwort auf:
deutsche bierwirtschaft aktiv unterstützen.

Ein lobenswerter Ansatz. Aber nicht, dass Du Dir Bleifreies antust, gelle?

Und das mit den 'subjektv' großem Einzelhubraum ist u.U. die Gretchenfrage, die mir auch das Runzeln auf die Stirn trieb.
Kommt vielleicht auch drauf an, ob's sich um einen vergleichsweise hektisch werkelnden Einzylinder handelt oder um einen gemütlich benzinverglühenden 4-, 6- oder 8-Zylinder, der alle paar Minuten mal zum Zünden erwacht?
Nur mal so laienhaft gefragt.

Der Shell-Bericht hält sich in dieser Hinsicht ja recht bedeckt.

---------------------------------------------------------------------------------
Vorsicht ist die Einstellung, die das Leben sicherer macht, aber selten glücklicher (Dr. Samuel Johnson)
---------------------------------------------------------------------------------

hum Offline




Beiträge: 1.185

27.04.2005 22:10
#25 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

Moin,

In Antwort auf:
Das macht sie nun schon seit 2 1/2 Jahren bzw. ca. 24.000 km klaglos mit.

Da sitzt er nun dicht bei die Kurven und was macht er? Nix!

Fahr doch mal ne Runde

Uli

(Ja,Ja ich weiss: Ich muss erst 200km fahren bis die 1. Kurve kommt)
Entropie erfordert keine Wartung!

w-paolo Offline




Beiträge: 23.735

27.04.2005 22:16
#26 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

In Antwort auf:
...Da sitzt er nun dicht bei die Kurven und was macht er? Nix!...

Genau, Uli.
Is doch werrie sträindsch, oder ??

Gruss vom PAULLE,
65 Taus-End.

PS.
Was zeigt der Killomeeder-Dsäähler von die zaweide Maschiiine, Uli ??
----------------------------------------------
"Friede, Freude, Eierkuchen!"
(Dr. H.Kohl, am 28.Juni 1989)
----------------------------------------------

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

27.04.2005 22:21
#27 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

In Antwort auf:
Da sitzt er nun dicht bei die Kurven und was macht er? Nix!

Fahr doch mal ne Runde


bei uns schiffts...

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

27.04.2005 22:31
#28 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

In Antwort auf:
bei uns schiffts...

hier schneits
allerdings nur, wenn ich den sender verstelle ;-)
ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))
thUMP

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

27.04.2005 22:42
#29 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

..zurueck zur technik

das besagte klingeln hat meine W ja sowieso auch - egal ob kalt, warm, normal, super oder sonstwas...
nachwievor auch nach jedem frischem KD (6er, 12er, 24er...)

a b e r
allerdings ploeppt/pufft die W ab und an auch beim anfahren so seltsam???
so als ob sie sich verschluckt, eigentlich ausgehen will und dann doch noch zuendet
kann fuern motor bestimmt auch nicht so doll sein. das kommt auch sowohl mit kaltem als auch heissem motor vor. (leerlauf dzm ist warm auf rund 850 upm eingestellt)

hat jemand das gleiche phaenomaen, eine erklaerung?


ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))
thUMP

emjey650 Offline




Beiträge: 2.218

27.04.2005 23:18
#30 RE:ventilspiel/klingeln....@Martin Antworten

@cuchi

mach dir keinen Kopf. Ich hab die 16tausender nicht gemacht, alldie weil mit Umzug von NL nach F beschaeftigt, keine Zeit gehabt, danach Import geschiss etc. und immer weiter gefahren und letztendlich die 24tausender bei 22tausend gemacht anstatt...und ? Probleme ? Nix !!

Das kann der Motor locker ab, fahr weiter und wenn die Kohle reif ist dann machst die 36tausender halt bei 38000
so what !

und klingeln ist relativ, wer weiss das schon...bei anderen schellt die Glocke
emjey
Auf gehts, die Sonne scheint

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz