Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 11.397 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
w-paolo Offline




Beiträge: 23.725

08.04.2005 21:58
#16 RE:Lenker-Umbau Antworten

Der Lenker, den ich habe ist der LSL Superbike 01 .
Der ist absolut o.k. weil: a) niedriger und b) etwas breiter als der niedrige W-Original-Lenker.

Einzig die Dicke des Orig.-Lenkers (1 Zoll) sieht deutlich schöner (propperer) aus.

PAULLE,
der diesmal nicht ablenken will.
----------------------------------------------
Die ........ von den Dächern pfeifen:
"S'ist Frühling, lasst die ....... schleifen"!
----------------------------------------------

hum Offline




Beiträge: 1.185

08.04.2005 22:53
#17 RE:Lenker-Umbau Antworten

Moin,
war ich auch, aber momentan Buell XB12S-Lenker dran, "kurz" und "hoch"
Hier in Ostfreezeland klappt's, aber WBL und Kurven stehen noch aus, ist auf alle Fälle "turnintensiv"

Löcher bohren muß nicht sein, einfach die "Nase" weg flexen/dremeln, Adapterschale gibt's bei Louis <10€

Uli

Entropie erfordert keine Wartung!

mappen Offline




Beiträge: 14.831

09.04.2005 12:07
#18 @deal...klick mal... Antworten

tach

...oben auf den blinkenden briefumschlag...

gaga

markus, dessen lenker sich bei der fahrt noch nie verbogen hat, oder der
einfach zu grobmotorisch ist um es zu merken...
.
.
es ist für einen mann beunruhigend, wenn er
anfängt, auf frauen beruhigend zu wirken

Soulie Offline




Beiträge: 27.353

09.04.2005 12:37
#19 RE:@deal...klick mal... Antworten

Dass ein Alulenker sich (während der Fahrt)spürbar verbiegt halte ich für ausgeschlossen. Da Alu eine deutlich geringere Festigkeit hat als Stahl, muss man dicker dimensionieren. Deshalb ist ein vergleichbarer Alulenker immer steifer als ein Stahllenker. Guck mal, ob du den ordentlich montiert hast. Ich vermute eher, dass er in den Aufnahmen wackelt / Spiel hat.
Gutes Beispiel: Alu-(Renn-)Räder sind deutlich steifer als Stahlräder, bei niedrigerem Gewicht, aber dickeren Rohren mit größerem Durchmesser. Ich behaupte mal ganz frech: Ein Alu-Lenker hat etwa die doppelte Wandstärke eines Stahllenkers. Wenn nicht sogar noch mehr. Da biegt sich nix. Leider. Denn entweder hält er oder er bricht. Mir ist Stahl für Lenker wesentlich sympathischer.
Bei Rennrädern sagt man, die Alulenker soll man alle zwei Jahre erneuern. Wegen möglicher Ermüdungsbrüche. Aber wir sind hier im Moppedforum. Sorry!

Gruß Soulie

deal Offline




Beiträge: 23

10.04.2005 00:01
#20 RE:@deal...klick mal... Antworten

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Infos und Erfahrungen im Forum sowie per Mail.

Falls schon jemand die Bowdenzüge selbst gebaut oder gekürzt hat: Werden die Nippel mit Weich- oder mit Hartlot gelötet ?
Gruß Detlef

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

10.04.2005 03:34
#21 RE:@deal...klick mal... Antworten

In Antwort auf:
Werden die Nippel mit Weich- oder mit Hartlot gelötet

kauf die lieber, original kürzere, gleich auf stahlflex austauschen, die bremsleitung...aber kupplung brauchst nicht kürzen nur anders verlegen...

dann kannst auch notfalls zurückrüsten...

aber so a lötdings, geht garantiert irgendwo in tschechien, SA um mitternacht kaputt...
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

deal Offline




Beiträge: 23

10.04.2005 10:40
#22 RE:@deal...klick mal... Antworten

In Antwort auf:
aber so a lötdings, geht garantiert irgendwo in tschechien, SA um mitternacht kaputt...

Die Nippel der gekauften Bowdenzüge sind doch auch irgendwie befestigt, m.W. gelötet.
Weshalb soll das besser halten, als selbst gemacht ?
Für fertige Gas- und Kupplungszüge mußte ca 60 € berappen.
Beim Eigenbau werden das ca 20 € (Louis) und Länge der Züge kannste genau passend machen.
Für den Rückbau haste die Originalen dann auch noch.

Nachfolgend noch eine Anleitung

http://home.arcor.de/henry.vogt/bowdenzg.htm
Gruß Detlef

w-paolo Offline




Beiträge: 23.725

10.04.2005 11:59
#23 RE:@deal...klick mal... Antworten

Also ich weiss langsam nicht mehr, was diese ständige Eventual-Rückbau-Hysterie soll.
Einer, der mal von dem hohen auf den niedrigen Lenker umgerüstet hat, wird das nie wieder rückgängig machen wollen.

So what ?!

Vorhandenen Kupplungszug unten am Getriebe um ca. 12 cm kürzen (nur mit 'ner allerbesten Petz !),
doppelt-verschraubten Nippel dran und fettich isset.
Hält bei mir schon 5 Jahre !!!

PAULLE.
----------------------------------------------
Die ........ von den Dächern pfeifen:
"S'ist Frühling, lasst die ....... schleifen"!
----------------------------------------------

keulemaster Offline




Beiträge: 5.070

10.04.2005 12:07
#24 RE:@deal...klick mal... Antworten

In Antwort auf:
Einer, der mal von dem hohen auf den niedrigen Lenker umgerüstet hat, wird das nie wieder rückgängig machen wollen.

es hat schon a paar leutz gegeben, die von flachen, auf den hohen lenker umgerüstet haben.
---------------------------------------------------
Meine Hompage: http://www.szabolcs.at
Meine Bikeseite: http://www.szabolcs.at/bike

deal Offline




Beiträge: 23

10.04.2005 12:12
#25 RE:@deal...klick mal... Antworten

In Antwort auf:
nur mit 'ner allerbesten Petz

Was is denn "'ne allerbeste Petz"
Gruß Detlef

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

10.04.2005 12:14
#26 RE:@deal...klick mal... Antworten

In Antwort auf:
Was is denn "'ne allerbeste Petz"

z. Bleispiel:
Ein Seitenschneider
http://www.befestigungstechnik-schneider...nschneider.html
gag
Günter

Hobby Offline




Beiträge: 37.106

10.04.2005 12:17
#27 RE:@deal...klick mal... Antworten

und immer vorher mit Klebeband umwickeln !! dann erst dorschpetze.......
oder flekse....
Gruß Hobby

Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit...

deal Offline




Beiträge: 23

10.04.2005 13:23
#28 RE:@deal...klick mal... Antworten

In Antwort auf:
Ein Seitenschneider
www.befestigungstechnik-schneider...nschneider.html

Ich hab schon mal irgendwann einen Seitenschneider gesehen.


Die Übersetzung ohne Link hätte durchaus gereicht
Gruß Detlef

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

10.04.2005 13:29
#29 Nippel Antworten

In Antwort auf:
...Weich- oder mit Hartlot...
Ich kenne nur weichgelötete Nippel.Wenn es richtig gemacht wird,halten die genausogut wie fertig gekaufte.Wichtig ist,das sich die Drahtfasern des Zuges direkt hinter dem Nippel nicht mit Lot vollsaugen,sonst können die sich nicht bewegen und brechen dann gern dort.Das andere Ende (dort,wo geklemmt wird) kann man dagegen verzinnen (oder mit einer Adernendhülse verpressen) damit es sich nicht aufdröselt.


Ich werde es schaffen - und wenn ich dafür arbeiten müßte! (Charlie Chaplin)

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

10.04.2005 13:29
#30 RE:@deal...klick mal... Antworten

In Antwort auf:
Ich hab schon mal irgendwann einen Seitenschneider gesehen.

na, dann weist du ja ach, was ne
Knollenpetz
ist
War hier auch mal ein Thema,
vor deiner Zeit
gag
Günter

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz