Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 2.556 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

04.10.2004 20:04
#16 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

na ich dacht immer, bei euch da oben kann man das ganze jahr fahren...

wenn ich im südlichsten süd-südbayern scho 3/11 hab ist das bei euch ja wohl das mindeste, oder?

marc



If it's stupid but works, it isn't stupid.

yokei Offline




Beiträge: 146

04.10.2004 20:05
#17 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

@werner heider

das is ein hepco becker träger

sieht aber so ähnlich aus, wie du es beschrieben hast.

dank dir schon mal

gruß

y.

Nichts ist schlecht, bevor man es nicht probiert hat!

yokei Offline




Beiträge: 146

04.10.2004 20:09
#18 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

@cuchu.

naja, is schon so, aber ich bin nicht so der putzer und im nov. is es doch meist recht regnerisch, ausserdem muß ich bald die 6000er inspektion machen lassen und danach wollte ich nicht mehr fahren, erst wieder im frühjahr, dazu kommt noch das ich den halben november im urlaub bin.

ps hab die prüfungen auch alle geschrieben, hab aber so das gefühl das ich zwei von den vieren nochmal machen darf, die ergebnisse kriege ich ende november. mal schaun was dabei rauskommt.

y.

Nichts ist schlecht, bevor man es nicht probiert hat!

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.760

04.10.2004 20:24
#19 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

Ärgern wirst Du Dich! Und das sollst Du auch
Was glaubst Du, was Du wirklich sparst, wenn Du nur Teilkasko machst?
Und was glaubst Du, was Du Dich ärgerst, wenn dann im Januar am Wochenende plötzlich Sonnenschein, trocken, 12° + - also geilstes Mopedwetter.
Und nur Du (weil alle anderen fahren ja) darfst mit zittriger Hand über die W streicheln, mit der anderen den Sabber aus den Mundwinkeln reiben und dann mit brüchiger, weinerlicher Stimme vor Dich hin brabbeln: "Eigentlich wollte ich heute sowieso nicht fahren, denn ich muss ja eh noch den Flur streichen (willst Du schon seit 5 Jahren)"

Es tut SAUWEH, dann nicht fahren zu können - und so selten isses im Januar/Februar nicht, das wir bestes Mopedwetter haben.

Mir ist es jeden EURO wert, wenn ich dann endlich nach dem nasskalten Nov/Dez wieder fahren darf.

Überleg es Dir - die paar Kröten sind den Verzicht auf diesen Genuss nicht wert!


Skoki Wan Kenobi

ich bin nicht 46

Megges Offline



Beiträge: 1.756

04.10.2004 21:18
#20 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

In Antwort auf:
saisonkennzeichen

Wiso denn das? Wegen 2Euro fuffzich weniger im Jahr?
Das Blech wird 4 Zentimeter breiter und im Winter gibt´s auch schöne Tage.
Was gibt´s schöneres, als im Schneesturm am Sand zu stehen, gell Paulle?

Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

mappen Offline




Beiträge: 14.831

04.10.2004 21:41
#21 wobei.... Antworten

tach

...

In Antwort auf:
Das Blech wird 4 cm breiter...

...und ist somit in kalten winternächten auch gut als pizza- oder flammkuchenblech zu nutzen... meine kost im jahr mit teilkasko zur zeit 110 euronen, woran ich aber arbeite, da ich bereits gekündigt habe.. macht nichtemal 10 im monat... warum abmelden? einzig die putzerei is nen argument... besser du versiegelst vor der schlechten zeit zumindest die speichen mit sprühwachs, was sich im frühjahr wieder wechdampfen lässt.

gas

markus

wer im glashaus sitzt, muß mit steinen rechnen

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

04.10.2004 23:01
#22 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

In Antwort auf:
...mal sehen welche zeichenfolgen zu kriegen sind...
Mittlerweile kann man eigentlich fast überall im Internet vorab die freien Kennzeichenkombinationen austesten und dann online reservieren.Teilkasko kann ich nur empfehlen (falls man mal auf Kollisionskurs zu einem Wildschwein kommt z.B.) und Saisonkennzeichen lohnt sich finanziell so gut wie kaum - einzig,das man nicht in Versuchung geführt wird,bei eingesalzenen Straßen zu fahren...


Arbeit fasziniert mich - ich könnte stundenlang zusehen!

Thos@ Offline




Beiträge: 911

05.10.2004 08:48
#23 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

In Antwort auf:
vorab die freien Kennzeichenkombinationen austesten und dann online reservieren

Das geht aber (zumindest bei uns) nur mit Kombinationen ab 4 Stellen hinterm Ort - die fuers Mopped wirklich interessanten kannst Du nur auf'm Amt aussuchen.

Gruss Thomas
Umwege erweitern die Ortskenntnisse

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

05.10.2004 09:24
#24 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

In Antwort auf:
...die fuers Mopped wirklich interessanten kannst Du nur auf'm Amt aussuchen...
Sauerei! - obwohl:W 650 kannste dann ja schon mal für gucken...

Arbeit fasziniert mich - ich könnte stundenlang zusehen!

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

05.10.2004 09:31
#25 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

@Skoki:

Quatsch, wenns bei uns mal für n paar Tage 12Grad plus hat, haste trotzdem die ganzen Strassen voller Salz.....

und da reicht eine einzige Fahrt um Dir die Kiste zu ruinieren. Da steh ich lieber in da Tiefgarage und dreh da unten ne Runde und mach vielleicht n Burnout

Glaub halt a mal was Du Küstenbewohner!

Scheena Gruaß

Ducky

skoki d.e. Offline




Beiträge: 6.760

05.10.2004 16:06
#26 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

In Antwort auf:
Quatsch, wenns bei uns mal für n paar Tage 12Grad plus hat, haste trotzdem die ganzen Strassen voller Salz.....

Siehst Du Duck - so ist das nämlich im Norden - da wird fast gar nicht mehr gestreut

In Antwort auf:
Glaub halt a mal was Du Küstenbewohner!

Tu ich ja - an das schöne Wetter im Norden im Januar-Februar

Du Halb-Ötzi-Du
Skoki Wan Kenobi

ich bin nicht 46

mappen Offline




Beiträge: 14.831

05.10.2004 18:24
#27 vor allen dingen.... Antworten

tach

...

In Antwort auf:
und dreh da unten ne Runde...

und hol mir dann das salz der autos an meine kiste, ohne den spass der strasse... oder meinste die lassen die salzladung schön draussen...
träumer!

gas

markus mit salz aber glücklich und frostich

wer im glashaus sitzt, muß mit steinen rechnen

norbert550 Offline



Beiträge: 100

05.10.2004 19:22
#28 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

@ der underfrange

In Antwort auf:
Weiß ja nicht, von welcher W Du schreibst bzw. wie weit Dein Getriebe rausgeht

Das Ritzel sitzt doch wohl auf der Getriebeausgangswelle und somit wird der Hallgeber des Tachos vom Getriebe angetrieben. Oder dreht sich Dein Ritzel ohne Getriebe von alleine?

@ yokei

Der Hepco-Becker Träger ist etwas fummelig zu (de)-montieren. Jörg hat die Demontage hier klasse beschrieben:

http://www.w-650.de/w650/tiputri.htm#Gepaecktraeger


Viele Grüße undweiterhin viel Spass mit Deiner W
Norbert
(werspäterbremstistlängerschnell)

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.940

05.10.2004 19:52
#29 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

@Norbert:

[klugscheiss]
Abgesehen davon, daß man einen Hallgeber nicht antreiben kann(höchstens verbal: Hau ab, Hallgeber!) hast Du Recht. Allerdings trifft Deine Argumentation auch aufs Vorderrad zu. Das dreht sich auch nicht von alleine, sondern wird quasi auch vom Getriebe angetrieben.
Und bevor Du argumentierst, daß man das auch von Hand drehen kann - das geht mit dem Hinterrad auch.
Und auch dann wird das vom Hallgeber aufgebaute Magnetfeld durch die sich drehende Ritzelmutter verändert, was einen Zeigerausschlag zur Folge hat.
[klugscheisssteigerung]
Du schreibst selbst "Getriebeausgangswelle". Das ist also der Ausgang vom Getriebe. Was danach kommt, gehört also nicht mehr dazu. Die Ritzelmutter kommt eindeutig danach.
[/klugscheisssteigerung]
[/klugscheiss]

nix für ungut




norbert550 Offline



Beiträge: 100

06.10.2004 13:37
#30 RE:tachogenauigkeit zählt nicht korrekt Antworten

Kann es sein das Du irgendwie ein Problem mit umgangssprachlich formulierten Erklärungen hast?

Deshalb hier noch eine genauere Info.

Selbstverständlich muss man einen Hallgeber antreiben, wiesonst sollte er denn ein dem Antrieb proportionales Ausgangssignal erzeugen können.
Wenngleich es sich beim Antrieb nicht um eine mechanische, sondern um eine magnetische Kopplung handelt.
Im Hallelement werden die, von einer elektrischen Spannung resultierenden, Elektronenbahnen von einem senkrecht zu deren Bahnvektor auftreffendem Magnetfeld so abgelenkt, dass man rechtwinklig zur Stromflussebene eine Spannungdifferenz messen kann.
Diese sogenannte Hallspannung ist damit direkt von der magnetischen Feldstärke und deren zeitlichem Verlauf abhängig.
Dies macht man sich u. a. bei Drehzahl- und Drucksensoren zu Nutze. Bei feststehendem Hallelement und davor rotierendem Magneten ist die entstehende Pulsfolge dann der Drehzahl direkt proportional.
Eine quantitative Beschreibung dieses Effektes findest du bei

Bergmann Schäfer - Lehrbuch der Experimentalphysik Band 2
Kapitel IX - Die Stromleitung in festen Körpern
71 - Die metallische Leitung Seite 487 ff.

gibt es in den Büchereien von technischen Unis. oder deren physikalischem Institut.
Bei Bedarf kann ich Dir auch das entsprechende Kapitel kopieren.

Hoffe ich konnte Dir helfen

Viele Grüße
Norbert
(werspäterbremstistlängerschnell)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz