Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.801 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
manx minx Offline




Beiträge: 9.567

22.06.2004 15:07
#16 RE:hinten ohne fahren? Antworten

In Antwort auf:
wie habt ihr das denn 'dauer-haltbar' geloest

an der Falcone (bei 2500 rpm power trembling wie beim Lanz) damals 4 mm Presspappe fuers Kuchenblech passig geschnitten, vorgebohrt, klarlackiert. Blech leicht vorgebogen (noetiges Werkzeug: 2 Pratzen, 1 Knie), Pappe druntergeschraubt. Schluckt jede Vibration.

manxman

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

22.06.2004 15:26
#17 RE:Aluplatte Antworten

Och,da kann man mal sehen:
ich dachte immer,die Fußrasten (aus der Not geboren,weil die Quanten damit ca. 20 mm tiefer kommen als original) fänden alle potthäßlich!Naja,kann ja noch kommen...
Foto habe ich mal dem Marc geschickt,vielleicht hat der das noch irgendwo in den Tiefen der Festplatte 'rumliegen.

Krieg ist der Terror der Reichen.Terror ist der Krieg der Armen. (Peter Ustinov)

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

22.06.2004 17:06
#18 RE:Aluplatte Antworten

kommt gleich... muß ich noch suchen und etwas schrumpfen...

marc



If it's stupid but works, it isn't stupid.

w-paule Offline




Beiträge: 2.894

24.06.2004 08:40
#19 RE:hinten ohne fahren? Antworten

In Antwort auf:
...Du solltest mal Pellis geile Fußrasten sehn...

Das sind keine Fussrasten die er hat, das sind Tritt-Bretter !

PAULLE.
--------------------------------------------------
Man kann es natürlich forum oder auch forum sehen.
--------------------------------------------------

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

24.06.2004 11:41
#20 RE:hinten ohne fahren? Antworten

Quatsch Du Rentner,

das sind saugeile Quastenabsteiger!!!!!!!!! Die Dinger von Pelli genießen in Caffer Kreisen schon jetzt KULTFAKTOR!!!!!!!!!!

Kick IT

Ducky

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

24.06.2004 16:23
#21 RE:hinten ohne fahren? Antworten

ich weiß nur nicht, wie das bei einem fahrstil jenseits der 5000rpm so ist!? mit den alurasten. zwecks der vibrationen.

ich denke mal, das der pelegrino diese drehzahlbereiche wohl eher selten in anspruch nimmt!?


marc



If it's stupid but works, it isn't stupid.

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

24.06.2004 20:28
#22 RE:hinten ohne fahren? Antworten

In Antwort auf:
...ich denke mal, das der pelegrino diese drehzahlbereiche wohl eher selten in anspruch nimmt...
Exakt beobachtet!
Ich weiß,das es unbegründet ist - aber ab 5000 Upm muß ich immer zwanghaft ängstlich an die Kolbengeschwindigkeit denken,wenn die Jungs den langen Weg von UT nach OT machen...und mir liegt nun mal naturbedingt nichts Hektisches und Schnelles.
Ich habe aber auch ansonsten keine Vibrationen feststellen können,und empfinde die große Schuhsohlenkontaktfläche als angenehm.Bei den Originalrasten drückt es bei mir auf der Fahrt zum TÜV immer nach einiger Zeit am rechten Fuß - ist vielleicht beginnendes Rheuma oder sowas!Einzig der Winkel der Platten ist etwas zu steil,da werde ich mir mal ein paar Zweitfußrasten besorgen und dahingehend umarbeiten und dran feilen.

Krieg ist der Terror der Reichen.Terror ist der Krieg der Armen. (Peter Ustinov)

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

24.06.2004 22:31
#23 RE:hinten ohne fahren? Antworten

ich muß zugeben, nach dem mir bestimmt 100 leute die dehfestigkeit dieses motors attestiert haben, lass ich sie auch mal ganz gern an die 7000 hinbrüllen...
andernfalls wäre flotteres fortkommen(gerade in den alpen) bei mir auch nicht möglich...

marc

P.S.: sonst schalt ich auch liebend gern bei 2500 nach oben und blubber dahin



If it's stupid but works, it isn't stupid.

Soulman Offline



Beiträge: 324

25.06.2004 01:13
#24 RE:Aluplatte Antworten

Also: Ich hab meine Bleche mit Glasfaser und Epoxi rückseitig verstärkt. Nicht, weil sie reißen könnten (das können sie jetzt nicht mehr), sondern, weil ich keine Schrauben sehen wollte. Rückseitig hab ich eine Pklatte mit Gewinden angeklebt.
Die Verstärkung hat noch einen anderen Vorteil, über den ich mich hier nicht äußern möchte (nur soviel: ich fahre gern kleine Schilder!!!)
Gewichtszunahme: Keine 50 Gramm

Gruß Soulie

wolf Offline



Beiträge: 123

06.07.2004 10:01
#25 RE:Aluplatte Antworten

Hallo,

also bei all meinen 2-Zylinder-Schüttlern hat bisher eine Aluplatte geholfen, auf welche ich mit 4 Schrauben (original Nummernschildschrauben samt weißem Plastikdämpfer) in jedem Eck eine, das Nummernschild geschraubt habe.
Ich hatte noch nie ein eingerissenes Nummernschild in den letzten 30 Jahren.....habe auch noch nie ein Nummernschild nur innen mit 2 Schrauben befestigt

Grüße Wolfgang


it's more fun to drive a slow bike fast,
than to drive a fast bike slow!!

U-W Offline




Beiträge: 6.355

06.07.2004 18:31
#26 RE:hinten ohne fahren? Antworten

Aluplatte !

Hab ich seit Enduro-Zeiten auch immer gehabt. Dort iss n gerissenes Schild Standard.

Einfach Schild auf die Platte drauf und wieder angeschraubt. Da reißt nix mehr.

Stadtratte Offline




Beiträge: 1.380

18.07.2004 10:22
#27 RE:Aluplatte Antworten

was hervorragend passt von den maßen und material : die schmalen rechteckigen zusatzschilder unter den runden verkehrszeichen.

(ich hatte eins gefunden ) musste ich nur in der mitte durchschneiden, vier schrauben an die ecken - fertig ist die laube!

grüsse aus berlin Michael

thUMP Offline




Beiträge: 1.383

19.07.2004 01:58
#28 RE:Aluplatte Antworten

In Antwort auf:
was hervorragend passt von den maßen und material :

hab' inzwischen 'ne loesung gefunden (provisorisch? musste schnell gehen):

abteilung obi, 2 schmale L-winkel (moebelbeschlaege) ca. 9x9cm/3mm stark, je -,89EUR
an den originalen bohrungen unterlegt und das kennzeichen zusaetzlich
jeweils mit 2 schrauben li u. re befestigt

mal schauen wie lange es haelt...

bei dieser gelegenheit auch
thx fuer eure wertvollen tipps!

- gruesse aus dem wilden sueden -

thUMP
ONE KICK ONLY & GOOD VIBRATIONS! ;-))

dieter-w Offline



Beiträge: 311

19.07.2004 14:24
#29 RE:Aluplatte Antworten

Ich habe eine 1 mm-Aluplatte und das Nummernschild mit 6 kleinen 3 mm Edelstahlschreuben darauf befestigt (4 würden reichen, aber mein Nummernschild war schon massiv eingerissen).

Seitdem scheint erstmal bei den Rissen Ruhe eingekehrt zu sein.

mfg
Dieter

w-paule Offline




Beiträge: 2.894

19.07.2004 14:45
#30 RE:Aluplatte Antworten

In Antwort auf:
...habe eine 1 mm-Aluplatte...

Die schwarze Kunststoff-Unterlage, die es in mehreren Grössen von LOUISE gibt, tut's genauso und ist erheblich leichter. Die hab' ich seit Jahren und danach keine Probleme mehr gehabt.
Mann muss halt den kleinen, schwarzen Rand, der sich dadurch ergibt, mögen.

PAULLE.
--------------------------------------------------
Man kann es natürlich forum oder auch forum sehen.
--------------------------------------------------

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz