Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 55 Antworten
und wurde 2.411 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Megges Offline



Beiträge: 1.761

14.03.2004 00:40
#46 RE:Reifenpreise Antworten

Hier in Mainz hat sich was getan! Früher Engschrift= um Gottes Willen, Verboten! Heute Engschrift= na kein Problem! Und für Kräder neuerdings Landnummern mit nur einem Buchstaben statt zwei zulässig.
Es geht doch!!!
Sogar ohne das Bürger das Fallbeil vor dem Amt aufstellen.
Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

horni Offline



Beiträge: 2

02.02.2009 14:43
#47 RE: RE:Kennzeichenformat Antworten

Ich hab mir jetz nen neuen auspuff geholt...der ragt jetz weiter nach hinten raus, sodass ich nun Probleme mit dem Kennzeichen habe. Habe momentan 250er Breite, bräuchte aber 210er Breite. Ist es denn möglich folgendes Saisonkennzeichen: SPN-? 00 auf diese 210er Breite zu bekommen, oder passt das von den Buchstaben nicht? MfG

Falcone Offline




Beiträge: 112.631

02.02.2009 16:01
#48 RE: RE:Kennzeichenformat Antworten
Ich weiß jetzt nicht, was die Kennzeichengröße mit Reifenpreisen zu tun hat? Am besten, du machst künftig bei einem neuen Thema auch einen neuen Beitrag auf, sonst geht das unter. Diese Frage hätte in den bereich "Motorrad" gehört.

Hier ein paar Daten zur Kennzeichengröße:
Obere Zeile bei Normalschrift un 3 Kreisbuchstaben:
40mm (blaues Feld), 8mm Abstand, 47,5 (Buchstabe) 8mm Abstand, 47,5 (Buchstabe) 8mm Abstand,47,5 (Buchstabe) 8mm Abstand ergibt zusammen eine Breite von 214,5 plus 2x schwarzen Rand ca 10 mm ist 230mm
Untere Zeile bei Normalschrift: 8mm Abstand, 45 mm große Plakette, 47,5 (Buchstabe) 8mm Abstand, 47,5 (Zahl) 15mm Abstand, 47,5 (Zahl) 8mm Abstand ergibt zusammen eine Breite von 214,5 plus 2x schwarzen Rand ca 10 mm ist 245,5mm.
Ergo kommt ein 250 mm breites Schild raus.

Bei Engschrift würdest du 22,5 mm in der Breite sparen, du kannst also im legalen Idealfall auf ein Schild 200 x 230 kommen, wenn die Zulassungsbehörde mitspielt.

Bei einem Saisonkennzeichen musst du jedoch noch 38mm hinzurechnen, also auch mit Engschrift kommst du auf 250mm. Das bedeutet also, dass du jetzt schon Engschrift hast.

Grüße
falcone

horni Offline



Beiträge: 2

02.02.2009 16:29
#49 RE: RE:Kennzeichenformat Antworten

Danke schön für die Information. Oh man die machen´s ja ganz genau...
MfG Horni
PS: das nächste mal achte ich auf das Thema ;)

Schotte Offline




Beiträge: 21.104

02.02.2009 21:59
#50 RE: RE:Kennzeichenformat Antworten

In Antwort auf:
Bei Engschrift würdest du 22,5 mm in der Breite sparen, du kannst also im legalen Idealfall auf ein Schild 200 x 230 kommen, wenn die Zulassungsbehörde mitspielt.



Wetten, das das schmaler geht????? wie kommst Du denn auf diese "krummen" Zahlen. Als ich die nette Dame in unserer hiesigen Zulassungsstelle im Frühjahr 06 (bei der Zulassung meiner Rotax) fragte, ob man da nicht noch ein Zentimeterchen in der Breite abknapsen könne, erklärte mir die Herrin über Stempel und Plaketten, Das ein amtliches Kradkennzeichen mindesten

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Schotte Offline




Beiträge: 21.104

02.02.2009 21:59
#51 RE: RE:Kennzeichenformat Antworten
In Antwort auf:
Bei Engschrift würdest du 22,5 mm in der Breite sparen, du kannst also im legalen Idealfall auf ein Schild 200 x 230 kommen, wenn die Zulassungsbehörde mitspielt.



Wetten, das das schmaler geht????? Wie kommst Du denn auf diese "krummen" Zahlen. Als ich die nette Dame in unserer hiesigen Zulassungsstelle im Frühjahr 06 (bei der Zulassung meiner Rotax) fragte, ob man da nicht noch ein Zentimeterchen in der Breite abknapsen könne, erklärte mir die Herrin über Stempel und Plaketten, das ein amtliches Kradkennzeichen mindestens 18 cm breit wäre und die Breite dann in 2 cm Schritte wachesen würde. Ungerade Zahle gäbe es überhaupt nicht....(anscheinend macht aber jeder Kreis seine eigenen Gesetze, habe ich zumindest den Eindruck) Na jedenfalls wurde mein Gegenvorschlag doch einfach diese häßliche blaue Kleckserei oben links wegzulassen mir einem verständnisvollen Grinsen der dame erwidert aber strikt abgelehnt. So habe ich nun ein Kennzeichen von 22x 20 cm.(gemessen von Außenrand zu Außenrand) Mit drei Buchstaben-Landkreis und diesem EU Zeugs! Vorher hatte ich immer 20 x 20 cm. (wers nicht glaubt, begebe sich in meine Garage und messe nach. Zollstock wird gestellt, Bier ist mitzubringen...) Ach ja, da meine W (ausnahmsweise) ein Saisonkennzeichen hat, ist diese 24 x 20 cm breit. Habe ich aber mittlerweile schon bereut, sieht Sch... aus und man spart auch nicht so viel...

Bei unserer Zulassungsstelle bekommt ma übrigens für s Kard automatisch Schmalschrift und ne kurze Nummer!!!

Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Falcone Offline




Beiträge: 112.631

03.02.2009 07:51
#52 RE: RE:Kennzeichenformat Antworten

Schotte, dein Beamter sollte mal seine Vorschriften anschauen. Bei den Kennzeichen ist alles genauestens geregelt, auf den Millimeter. Und das die Tafeln in 2cm Schritten wachsen, ist auch Blödsinn. Kann höchstens sein, dass Euer Schildermacher die nur so vorrätig hat - aber die zweizeiligen Tafeln gibt es ab 180 mm in Zentimeter-Schritten bis 320mm. Und das mit den mindestens 180 mm ist auch Blödsinn. Hast du ein Kennzeichen wie Berlin, kann es noch schmaler werden. Der Gesetzgeber schreibt nur eine Höchstbreite von 280mm beim Kraftrad vor, keine Mindestbreite. Mit der Nummer B - A1 kämest du beispielsweise auf eine Kennzeichenbreite von 150mm.
Und du hast schlicht und einfach Engschrift, wenn du ein 220er Kennzeichen mit drei Kreisbuchstaben hast. Lies mal oben genauer, da habe ich es nämlich geschrieben. Beim Abstand haben sie es dann irgendwo um 3mm nicht ganz genau genommen. Glück gehabt. Kann man sich aber nicht drauf verlassen.

Kannste auch alles nachlesen im Anhang V der StVZO.

Grüße
falcone

Schotte Offline




Beiträge: 21.104

03.02.2009 15:48
#53 RE: RE:Kennzeichenformat Antworten
In Antwort auf:
Schotte, dein Beamter sollte mal seine Vorschriften anschauen.


Tja, zunächst war der Beamte eine Angestellte. (Beamte gibts für so was wohl nur im Westen.) Und unterstelle so einer Amtstante mal, das sie die Vorschriften nicht beherrscht, dann gehst Du sicher mit nem 28 cm Kuchenblech nach Hause... Nee, ich habe das genau so wiedergegeben, wie diese Dame mir das damals (in belehrendem Ton) gesagt hat.(also das es ungerade Kennzeichen (angeblich ) gar nicht gibt) Aber ich will nicht meckern, anderswo gibts ja noch nicht mal Engschrift... Und das mit der Mindestbreite von 18 cm stand glaube ich, auch schon in der Motorrad. In dieser sieht man auch bei Tests zuweilen Kräder mir einm einsamen M oder B in der oberen Reihe, einer zuweilen sogar kurzen Nummer und jeder Menge Platz, da trotzdem Riesenkuchenblech. Manchmal denke ich, da gibts generell so Riesenteile.... wer weiß. (wohl Kradhasser in der Zulassungsstelle am Werke...)

Vor ein paar Monaten habe ich übrigens mal ein Eurokennzeichen aus unserem Landkreis (also drei Buchstaben Kennung) und einer dreiteiligen Nummer (zwei Buchstaben eine Zahl, also genau wie meines) auf nem 20 x20 Schild gesehen, also genau das hat man mir ja verweigert... wenn ich nur wüßte, wie der das gemacht hat.....

Das es hier nen Landkreis gibt, wo anscheinend alle Kräder mit 125 Minitafeln herumfahren hatte ich ja auch schon mal geschrieben...

Schotte

Und außerdem: mein Beamter war das schon mal gar nicht, aber die Idee mit so ner Tante aus der Zulassungsstelle was anzufangen, ist genau genommen gar nicht so übel....war das gar ein versteckter Hinweis zur Erlangung kleinerer Kennzeichen??

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

mappen Offline




Beiträge: 15.018

07.02.2009 07:43
#54 ... Antworten
tach

Zitat von Falcone
Mit der Nummer B - A1 kämest du beispielsweise auf eine Kennzeichenbreite von 150mm.



wie wär es denn mit B - I1 ?

hab vor jahren mal in kiel ne 750er rundmotorduc gesehen... da war mit KI-Y1 das schild schmaler als
der reifen allerdings warn die stempel schon aaaarg am rand

gas

markus



Falcone Offline




Beiträge: 112.631

07.02.2009 10:21
#55 RE: ... Antworten

Alle Buchstaben haben die gleiche Breite, egal ob I oder W
Es sind 47,5 mm

Bei den alten Kennzeichen war das anders - da war der breiteste Buchstabe das W und J der schmalste. Dazu war es möglich, z.B. das V und A "ineinanderzuschieben", um PLatz zu sparen. Aber die Zeiten sind vorbei.

Grüße
Falcone

Schotte Offline




Beiträge: 21.104

07.02.2009 16:47
#56 RE: ... Antworten
In Antwort auf:
Alle Buchstaben haben die gleiche Breite, egal ob I oder W


So wurde mir das auch gesagt...völlig unverständlich das...

Anfang der Neunziger habe ich mal ne TS 150 aus dem damaligen Landkreis Wolmirstedt (Kennzeichen WMS) gesehen, da war das Kennzeichen derartig riesig, das es "außermittig" angeschraubt war, um nicht die Esse zu überdecken....sah echt pervers aus...

Schotte

_______________________________________________________________
Lieber ne gesunde Verdorbenheit, wie ne verdorbene Gesundheit!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz