Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 50 Antworten
und wurde 6.461 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
srtom Online




Beiträge: 5.727

15.02.2004 18:00
#46 Gebt dem Rost keine Chance! Antworten

Ich habe am WE die Schutzbleche meiner Freundin entrostet:

Schutzbleche demontieren:
Vorne: die 4 Schrauben SW12 an den Gabelholmen und danach den
Halter entfernen.
Hinten: 4 Schrauben SW10 von oben, zwei innen auf der Motorseite.
Wer eine dünne Verlängerung mit Kardan hat ist im Vorteil – vor
allem beim späteren Einbauen ;-)
Kabelbinder vom Rücklicht am Rahmen öffnen – nicht durchschneiden!
Rückleuchteneinheit demontieren (3 Schrauben von innen)
Kabel- und Schraubendurchführungen entfernen.

Aufpassen, dass die Schutzblechoberseiten nicht verkratzt werden!

Schutzbleche reinigen.
Hier habe ich einen Fehler gemacht:
WD40 reinigt zwar prima, zur Weiterbehandlung müssen die
Bleche aber entfettet werden.
Das ganze also noch mal mit Aceton wiederholt.
Gleich mit Aceton wäre besser/schneller gewesen.

Schutzbleche von innen mit FERTAN einpinseln.
Das Zeug lässt sich super verarbeiten – und riecht
angenehm (siehe auch: Cocktailrezept ;-)
Man kann es prima in die Falze laufen lassen.

24 Stunden einwirken lassen!

Mit Wasser abspülen - lauwarm in der Dusche mit dem Brauseschlauch

Trocknen lassen. Hier hilft ein Fön oder eine Heißluftpistole echt weiter.
Darauf achten, dass die Falze WIRKLICH trocken sind.

Die Bleche habe ich dann mit Zinkfarbe eingesprüht.
Diese auch in die Falze laufen lassen und gut trocknen lassen

Mit Unterbodenwachs UBS120 eingestrichen. Hierbei den Wachs mit der
Heißluftpistole flüssig gemacht und auch in die Falze laufen lassen.

Montage in umgekehrter Reihenfolge:
Hinten erst das Kabel zum Stecker führen – wenn das Blech montiert
ist passt es nicht mehr durch die Aussparung.
Lichtkontrolle nicht vergessen.

Arbeitsaufwand:
4 Stunden netto – plus die Trocknungszeiten von FERTAN und Zinkfarbe.

Kosten:
ca. 30 Euro -habe aber noch Material für 3 weitere Ws übrig ;-)

Beim: http://www.korossionschutz-depot.de gibt’s die Sachen zu bestellen.
Prompte Lieferung und ein Heftchen als Beilage mit jeder Menge wertvoller Tipps.

Sonntag Nachmittag dann eine Ausfahrt ins Alpenvorland zur Belohnung.

Ganz schön zapfig – aber geilllllllll

docmartin Offline




Beiträge: 201

15.02.2004 20:03
#47 RE:Gebt dem Rost keine Chance! Antworten

Arbeitszeit mitgerechnet, erscheint mir rostenlassenundin zehnjahrenneueschutzblechekaufen irgendwie ökonomischer...jedenfalls entroste ich bei meiner freundin in meiner kargen freizeit lieber was anderes als die schutzbleche! Aber hakle feucht wird ja auch von irgendwelchen leuten gekauft, sonst würde es weder beworben noch hergestellt!

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

15.02.2004 21:25
#48 RE:Gebt dem Rost keine Chance! Antworten

Du destruktiver Mensch, Du böser, Du...!!

Da müht der Tom sich stundenlang ab, berichtet über alles und Du wischt das dann mit Hakle feucht einfach mit einem belanglosen Wisch weg...

Ich wünsch Dir, dass die Schutzbleche in 10 Jahren 1.000.000 € kosten - jawoll.

-----------------------------------------------------------

@Tom:
In Deinem Korrosionsschutz-Depot ist niemand zuhause!!!
Ich würde Dir den Rest Deiner Essenzchen abkaufen, falls Du den nicht mehr brauchst. Und dann den Rest vom Rest auch wieder weiter verkaufen.

Uwe Offline




Beiträge: 1.000

15.02.2004 21:51
#49 RE:Gebt dem Rost keine Chance! Antworten

In Antwort auf:
Ich wünsch Dir, dass die Schutzbleche in 10 Jahren 1.000.000 € kosten - jawoll

.......... wenn das so kommt, schnitz ich mir welche !!!!!!!

Dem Leben isses egal, wie tot du dich stellst !!
U- W
mit der Fgnr 1291

srtom Online




Beiträge: 5.727

16.02.2004 07:24
#50 RE:Gebt dem Rost keine Chance! Antworten

@docmartin

In Antwort auf:
Arbeitszeit

kostet nix - und wobei lernt man seine Liebste besser kennen als beim rumfummeln

In Antwort auf:
lieber was anderes als die schutzbleche

Was meinst du, was ich in den - langen - Trockenzeiten gemacht habe

@bleibxund

In Antwort auf:
den Rest Deiner Essenzchen abkaufen

Einen Teil des Restes meiner Essenzchen bin ich gerne bereit abzugeben.
Übrigens gibts beim LIDL heute eine Heißluftpistole für 9,95

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

16.02.2004 10:21
#51 RE:Gebt dem Rost keine Chance! Antworten

Zum Thema "Trockenzeiten" und "Entrosten" bei der Liebsten sage ich jetzt lieber Nichts

In Antwort auf:
...Übrigens gibts beim LIDL heute eine Heißluftpistole...

Ja,die habe ich mir letztes Jahr schon geholt.Kann ich empfehlen - zum Farbe an alten Holzteilen aufweichen,Trocknen von allem Möglichen,Auftauen und nicht zuletzt Grillanzünden ohne Streichhölzer und Grillanzünder !

Die eigene Erfahrung hat den Vorteil völliger Gewißheit (Schopenhauer)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz