Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 9.312 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
srtom Offline




Beiträge: 5.727

20.11.2003 08:33
Vergaser - Unterdruckdifferenz Antworten

Frage an die Profischrauber:

1. Zur Vergasersynchronisierung werden einfache Messuhren eingesetzt.
2. Darauf wird der jeweilige Unterdruck der Vergaser während der Einstellung angezeigt.
3. Bei der Einstellung werden die Vergaser so justiert, dass das Vacuum aller Vergaser gleich ist.

Richtig bis hier her????

Jetzt die Frage:
Wenn ich ZWISCHEN die beiden Vergaser der W ein Messgerät hänge welches die DIFFERENZ des Unterdrucks anzeigen kann, stelle ich diese auf Null - und die Vergaser sind synchron.

Auch richtig - oder sehe ich das falsch??????????????

Der Hintergund meiner Frage ist der, dass ich ein digitales Dienstmanometer habe, mit dem diese Einstellung bis auf 2 Stellen hinter dem Komma möglich wäre und ich mir somit keinen Synchrontester kaufen müsste.

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.941

20.11.2003 08:47
#2 RE:Vergaser - Unterdruckdifferenz Antworten

Falls ich nicht völlig daneben liege, laufen die Zylinder zwar parallel, zünden aber versetzt.

Somit dürfte es mit nem Differenzmanometer nichts werden, sondern Du brauchst zwei mit ner gewissen Eigendämpfung.

Irgendwelche Einwände von irgendwelchen Technikfreaks??



Mei Houmbäidsch

Dünnling Offline




Beiträge: 4.289

20.11.2003 09:56
#3 RE:Vergaser - Unterdruckdifferenz Antworten

In Antwort auf:
Falls ich nicht völlig daneben liege, laufen die Zylinder zwar parallel, zünden aber versetzt.

Zündung muss versetzt sein, sonst wäre es ja eher ein Einzylinder mit 2 getrennten Brennräumen als ein Zweizylinder. Aber meines wissens nach hat die W doch (steinigt mich ruhig, wenn ich danebengreife) 180 ° Kurbelwellenversatz.
Bildlich (Geräuschlich?) gesprochen heißt das:
Zylinder laufen mit parallel mit versetzter Zündung: thump-pause-thump-pause-thump-pause-thump-pause... (begleitet von bösen Vibrationen)
Zylinder laufen parallel ohne Zündversatz: THUMP-pause-pause-pause-THUMP-pause-pause-pause... (mit noch böserem Schütteln)
Zylinder laufen mit 180° Versatz: thump-thump-pause-pause-thump-thump-pause-pause... (mit dem klassisch-englischen Twin-Vibrieren)
Wenn Du's überprüfen willst, lass die W an und halt je eine Hand vor jeden Auspuff (nicht zu fest, sonst geht sie aus, nicht zu lang, sonst kriegst du heiße Griffel), die Druckschläge kommen nacheinander, nicht parallel.

Kosequente Gewichtsoptimierung fängt beim Fahrer an

Frank FD Offline




Beiträge: 1.686

20.11.2003 11:29
#4 gesteinigt Antworten

also,
so wie ich die Sache mit dem Kurbelwellenversatz sehe,
liegt der eher bei 360 Grad, was auch 0 Grad entspricht.
Beide Kolben laufen gleichzeitig Richtung OT,
der eine im Verdichtungstakt der andere ist am Ausstoßen.
Deswegen redet man von Twin oder auch Gleichläufer.
Hätte die W einen Kurbelwellenversatz von 180 Grad wäre es kein Twin,
sondern ein stinkignormaler Reihenmotor wie z.B. bei einer EN/GPZ 500.

ädschibädsch


Gruß
Frank

-------------------------------------------
.....die andere Welt ist ein elektronischer Mikrokosmos,
der unmittelbar neben uns atmet und lebt. Dies ist die
Welt der Programme. Da wir, die "User", diese Welt
Geschaffen haben, leben wir zum Teil auch in ihr....
--------------------------------------------------

Frank FD Offline




Beiträge: 1.686

20.11.2003 11:32
#5 RE:Vergaser - Unterdruckdifferenz Antworten

das mit der Hand vor dem Auspuff macht auch wenig Sinn,
da beide Töpfe über das Interferenzrohr(oder so ähnlich) mit einander verbunden sind.....


Gruß
Frank

-------------------------------------------
.....die andere Welt ist ein elektronischer Mikrokosmos,
der unmittelbar neben uns atmet und lebt. Dies ist die
Welt der Programme. Da wir, die "User", diese Welt
Geschaffen haben, leben wir zum Teil auch in ihr....
--------------------------------------------------

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.941

20.11.2003 11:41
#6 RE:gesteinigt Antworten

In Antwort auf:
die Sache mit dem Kurbelwellenversatz

Hauptsache ich hab Recht, daß das Differenzmanometer keinen Sinn macht, da das Vakuum nicht zeitgleich ansteht.
Der Rest ist egal, solange es brabbelt.

Willi



Mei Houmbäidsch

mappen Offline




Beiträge: 14.831

20.11.2003 11:43
#7 genau.... Antworten

tach

...verdreh sie etwas, dann schüttelt sie auch wieder mehr wie nen engländer...

gap

markus

sich dumm stellen schafft freizeit :-)

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.368

20.11.2003 11:47
#8 RE:gesteinigt Antworten

richtig ist die W kolben gehen gleichzeitig auf und ab und zünden 360° versetzt ...
falsch ist das nur solche motoren twins sind auch eine xs650 ist ein twin ... aber kein Parallel-twin (eben wegen 180° kurbelwellen versatz)

zum mannometer : wenn das differenzteil eine eigendäpfung hat könnte es klappen



es postete : euer Guru

Frank FD Offline




Beiträge: 1.686

20.11.2003 12:43
#9 RE:gesteinigt Antworten

stimmt das "Parallel" hatte ich vergessen.....

Gruß
Frank

-------------------------------------------
.....die andere Welt ist ein elektronischer Mikrokosmos,
der unmittelbar neben uns atmet und lebt. Dies ist die
Welt der Programme. Da wir, die "User", diese Welt
Geschaffen haben, leben wir zum Teil auch in ihr....
--------------------------------------------------

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.941

20.11.2003 13:09
#10 RE:Vergaser - Unterdruckdifferenz Antworten

In Antwort auf:
die Druckschläge kommen nacheinander, nicht parallel.

Komisch, bei mir kommen sie parallel.

Zeigen Deine Endrohre in verschiedene Richtungen??

scnr,

Willi



Mei Houmbäidsch

mappen Offline




Beiträge: 14.831

20.11.2003 13:19
#11 klar.... Antworten

tach

...bei seiner estrella!

gap

markus

sich dumm stellen schafft freizeit :-)

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.941

20.11.2003 13:49
#12 RE:gesteinigt Antworten

In Antwort auf:
wenn das differenzteil eine eigendämpfung hat könnte es klappen

Da wär ich vorsichtig.
Da es sich um ein digitales Gerät handelt, müsste man erst mal wissen, wie schnell die Anzeige aktualisiert wird. Wenn das nämlich nicht im Millisekundenbereich liegt, weiß man nicht, welchen Vergaser man nachstellen muß. Und da der "Aktualisierungstakt"der Anzeige bestimmt nicht mit "Ansaugtakt" übereinstimmt, ändert sich das laufend.

Oder denk ich jetzt zu kompliziert?



Mei Houmbäidsch

Der Elsässer Offline




Beiträge: 673

20.11.2003 14:20
#13 RE:gesteinigt Antworten

Einspruch Euer Ehren,
die Yamaha XS650 ist auch ein Gleichläufer und kein "Strampler", sie hat wie die W einen Kurbelwellen-Versatz von 360 Grad.
Wer's nicht glaubt - guckst du in http://www.xs650.de.
:o)
Martin

Frank FD Offline




Beiträge: 1.686

20.11.2003 14:21
#14 RE:gesteinigt Antworten

hihi,
und ich dachte der Jörg weiss alles.....
also auch n Reihenmotor


Gruß
Frank

-------------------------------------------
.....die andere Welt ist ein elektronischer Mikrokosmos,
der unmittelbar neben uns atmet und lebt. Dies ist die
Welt der Programme. Da wir, die "User", diese Welt
Geschaffen haben, leben wir zum Teil auch in ihr....
--------------------------------------------------

der W Jörg Offline




Beiträge: 29.368

20.11.2003 15:20
#15 RE:gesteinigt Antworten

deshalb ja "KÖNNTE"



es postete : euer Guru

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Pirelli »»
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz