Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 1.125 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
mappen Offline




Beiträge: 14.831

30.10.2003 09:01
#31 letztes jahr meinen... Antworten

tach

...106er peugeot zerdengelt! was das zeug hinter der rückbank alles angestellt hat war phänomenal. ne menge vorführmaterial, welches bei einem bremsweg von ca 1mtr (50 auf null!) locker die bank aus ihrer verankerung gerissen und sich gleichmäßig im auto verteilt hat. die kids nennen solche chrashes auch airbagging! weiß nun zumindest das das ding funktioniert hat, auch wenn es kein schönes gefühl war mit dem schädel aufzudotzen. aber besser so, als ins lenkrad gebissen! ach ja, fahre immer angeschnallt durch die gegend!

gap

markus

Megges Offline



Beiträge: 1.756

30.10.2003 09:57
#32 RE:letztes jahr meinen... Antworten

Ich hab in meinem kleinen Sprinter 3 LKW- Spanngurte. 8 Meter lang und ca 10 cm breit. Wenn ich die Dinger spanne, wird die Karre richtig schmal um die Hüften. Aber sicher is sicher, zumal keine Transportversicherung zahlt, wenn die Ware nicht gesichert war und im Laderaum rumfliegt. Hab mal nen Winzer gesehen, der hat seinen Ducato PKW voll mit Weinkisten geladen, bis zum Fahrersitz. Der hatte keine Trennwand. Bei einem Crash wäre der platt wie ne Briefmarke gewesen.
GaM
Megges
Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

Megges Offline



Beiträge: 1.756

30.10.2003 09:59
#33 RE:letztes jahr meinen... Antworten

Doppelklicken geht nicht mehr, "unerlaubter Zugriff", nix mehr mit einem Text 3 Punkte kassieren!
GaM
Megges
Ein Motorrad kann nicht zweizylindrig genug sein!

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

30.10.2003 10:01
#34 RE:letztes jahr meinen... Antworten

In Antwort auf:
ach ja, fahre immer angeschnallt durch die gegend!

Schlau!Ich kann mich noch gut an die Diskussionen seinerzeit Anfang der 7o-er Jahre erinnern,als Gurte serienmäßig eingebaut wurden (Ich stütz` mich am Lenkrad ab,is nur was für Angsthasen und Memmen,es ist besser aus dem Auto geschleudert zu werden,ich will nicht lebendig verbrennen usw. usw.) So alte Rettungsdienstleute kennen noch die Zeiten als Gurte eher selten waren und noch viel seltener angelegt wurden,da kriegte man noch richtig was chirurgisches zu tun ...
Erinnert mich auch an meinen ehem. Kollegen aus Polen,der meinte das Motorradfahren mit Schutzkleidung auch nur `ne Erfindung der entspr. Industrie seien - er wäre Früher immer ohne Helm und so`n Zeug gefahren,und es wär` nie was passiert...

Bernd Fritz

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.038

30.10.2003 10:04
#35 RE:letztes jahr meinen... Antworten

Natürlich ist Ihm nix passiert, weils früher nicht soviel DOSENVERKEHR gegeben hat.
Zumal in POLEN während des Sozialismus eh nicht viele Leute ein Auto hatten
(heute fahren unsere Autos da rum)

Ich würd mir meine W wünschen und mit Ihr durch die Sechziger Jahre fahren dürfen.
Dann bräucht ich auch nicht unbedingt Protektoren und Integralhelm.

Duck Dunn

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

30.10.2003 10:08
#36 RE:letztes jahr meinen... Antworten

Na,wir sind ja unter uns,da kann ich ja mal (ohne verhöhnt zu werden ) erzählen,das ich mal einen PKW-Transportanhänger incl. PKW drauf koppheister in den Graben kutschiert habe - aber der PKW war immer noch drauf festgezurrt,dank entspr.

In Antwort auf:
3 LKW- Spanngurte. 8 Meter lang und ca 10 cm breit
Spanngurte ,nur eben mit allen Vieren gen Himmel!War schon saudoof.Und teuer!

Bernd Fritz

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

30.10.2003 10:10
#37 RE:letztes jahr meinen... Antworten

Ja gut,vielleicht...aber vielleicht könntest Du hier auch nichts mehr posten...!!

Es sollen auch schon Leute ganz allein vor Bäume und Ähnliches gefahren sein.

Bernd Fritz

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

30.10.2003 10:24
#38 RE:letztes jahr meinen... Antworten

Mit allen Vieren zum Himmel?????
War das vielleicht ein KÄFER auf dem Anhänger
Günter

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

30.10.2003 11:06
#39 RE:letztes jahr meinen... Antworten

Nee,VW schon,aber Passat!
(5 Jahre alter TDI,den mein Sohnemann drei Tage vorher nachts um 2:00 Uhr mit 1,9 Promille gegen eine plötzlich auf die Straße gesprungene Hauswand gefahren hatte - aber das ist `ne andere Geschichte... )

Bernd Fritz

Eulekatz Offline




Beiträge: 7.991

30.10.2003 11:52
#40 RE:letztes jahr meinen... Antworten

War die besoffen, die Hauswand??
Günter

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

30.10.2003 13:03
#41 besoffen.... Antworten

Wohl eher nicht!
Die Wahrscheinlichkeit,das mehrere Unfallbeteiligte unabhängig voneinander betrunken sind ist da ja eher unwahrscheinlich!Mein Bruder hat mal eine Zeit lang in Mexico gearbeitet,und da ist nachts ein PKW mit Karacho auf einen Eselskarren geknallt.Der Fahrer fiel stockbesoffen aus dem amerikanischen Straßenkreutzer - er hatte es so eilig,weil er auf dem Weg zum Dienst im Krankenhaus war,es ging um eine Operation.... Die herbeigerufene Polizei fiel am Unfallort auch besoffen aus dem Streifenwagen.Schuld am Unfall war aber der (nüchterne) Bauer mit dem Eselskarren,weil der kein Licht dran hatte!Andere Länder,andere Sitten .

Bernd Fritz

mappen Offline




Beiträge: 14.831

31.10.2003 08:29
#42 selber schuld... Antworten

tach

..wenn man mit blut im alk nicht mehr richtig ausweichen kann. hat hoffentlich ne menge lehrgeld dafür zahlen müssen - und daraus gelernt, ooder? und andererseits, wenn die kiste schon auf wandmaß gestaucht war, egal ob ein zwei beulen mehr im dach...
hier is es auch gang und geben mit min einer flasche wein im pans zu fahren - ätzend! is aber nen südwestdeutsches problem, wo doch bei den bayern sogar grundnahrungsmittel draufsteht!

gap

markus einmal angetrunken auto, ab und an nach treffen mal mit restalk moped

pelegrino Offline




Beiträge: 49.054

31.10.2003 13:35
#43 RE:selber schuld... Antworten

Der Lerneffekt müßte eigentlich tief verwurzelt sein!Er hatte das Auto gerade gekauft (Zeitwert ca. 5000,- Teuro zu der Zeit) ,weil er nach einem 3-monatigen Krankenhausaufenthalt (Hüftoperation) und anschließender halbjähriger Reha endlich wieder autofahren konnte.An dem Abend wollte er eigentlich die 300 m bis zu seiner Freundin zu Fuß gehen,aber wg. der zu erwartenden Schmerzen (er war noch auf Krücken angewiesen) hat er gedacht,das das nachts um 2 schon gut gehen würde.Bis dann irgendwas vor ihm über die Straße wollte (Katze,Radfahrer ohne Licht,betrunkener Fußgänger ,so genau kriegt man das hinterher mit 1,9 Promille nicht mehr erinnert).Auto weg (für 700 Euro in Richtung Rußland verkauft),Führerschein weg,Geldstrafe - zum Glück nur sich selbst verletzt,(Oberschenkelhalsbruch und fette Platzwunde am Kopf wg. natürlich auch nicht angeschnallt) wieder Krankenhaus - das merkt man sich (hoffendlich)!
Mist,ich muß jetzt aufhören,weil ich heulen muß.Aber nicht wg. des Unfalls,sondern weil ich vorhin beim umräumen einen Riesenkaktus verschoben und dabei die Spitze abgebrochen habe.Da kam dann eine Unmenge von weißer Flüssigkeit aus der Bruchstelle,und das Zeug muß ich mir irgendwie in die Augen gerieben haben.Au Sch...ich geh`jetzt mal zur Betriebsärztin!

Bernd Fritz

mappen Offline




Beiträge: 14.831

02.11.2003 13:37
#44 oder sich ohne... Antworten

tach

...w'eh an kakteen verletzt haben...

gap

markus

speziell zum winter: habt sonne im herzen!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz