Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 1.538 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

20.10.2003 20:04
gabelfedernumbau....?!?! Antworten

hi,

in ermangelung der suchfunktion, folgende frage...

ist der einbau der vorderen gabelfedern schwer?

oder ist das nur deckel auf, alte raus, neue rein, deckel zu?
muß man da noch öl nachfüllen?

welche empfehlt ihr?! wirth, wilbers.....???

many thanks

marc

bleibxund Offline




Beiträge: 12.273

20.10.2003 20:44
#2 RE:gabelfedernumbau....?!?! Antworten

Bei den Wirth-Federn ist das im Prinzip wirklich nur: Deckel auf, alte raus, neue rein, Deckel zu.
UND: Alte Vorspannhülsen (über den Federn) ersatzlos weg.

Vor dem "Deckel auf" entlaste sicherheitshalber die Gabel (W auf Hauptständer und irgendwas Geeignetes unter den Motorblock).
Öl der alten Federn sorgfältig zurücktropfen lassen und nix zusätzlich nachfüllen oder ablassen.

(Alles wohlgemerkt bei den Wirth-Federn, bei den anderen weiß ich nicht!!)

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

20.10.2003 22:30
#3 RE:gabelfedernumbau....?!?! Antworten

wenn man erst die eine, dann die andere macht, dürfte doch umfalltechnisch eh nix passieren? oder?

welche vorspannhülsen? sind die wirths länger?!


thanks
and
all the best

marc

p.s.:gibts da auch an drehmoment für die dinger? bevor ich was kaputt mach?

Toni Offline




Beiträge: 1.692

20.10.2003 22:37
#4 RE:gabelfedernumbau....?!?! Antworten

umfalltechnisch kann auf dem hauptständer nicht passieren. die Federn sind länger als die Originalen drum fallen die Hülsen weg. Drehmoment gut handfest :-) Und: ne GUTE Nuss verwenden, sonst schaut die Kappe gleich vermackt aus.


greetz


meine Halbschale hat gar kein ECE ....

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

20.10.2003 22:43
#5 RE:gabelfedernumbau....?!?! Antworten

danke für eure schnellen antworten,

falls noch einer ein drehmoment hat, wäre ich ganz dankbar,
da solche begriffe wie "gut handfest" doch je nach statur sehr unterschiedlich ausfallen...

all the best

marc

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

21.10.2003 08:17
#6 RE:gabelfedernumbau....?!?! Antworten

Obwohl alles bisher geschriebene richtig ist muß ich noch altklug hinzufügen,das das Gabelöl nach 2 (oder waren es 3?) Jahren gewechselt werden soll,und das das gar nicht so schwer ist wie man (ich) gedacht habe und das da eine ziemlich olle Pampe `rausgekommen ist dabei und ich froh bin das ich das gemacht habe.

Bernd Fritz

mappen Offline




Beiträge: 14.831

21.10.2003 08:19
#7 da bringste mich... Antworten

tach

...auf ne idee sollte eventuell ja nach 4 jahren auch mal ausbauen und wechseln...
schlamper ich....

gap

markus / hauptsache fährt!

der Underfrange Offline



Beiträge: 11.942

21.10.2003 08:37
#8 RE:gabelfedernumbau....?!?! Antworten

In Antwort auf:
falls noch einer ein drehmoment hat, wäre ich ganz dankbar

23Nm



Mei Houmbäidsch

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

21.10.2003 08:59
#9 RE:gabelfedernumbau....?!?! Antworten

danke,

gabelöl wechseln?! wat mut denn dann da rein? und ersma wie kommts raus?(das alte)

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

21.10.2003 19:38
#10 und nicht vergessen.. Antworten

bei der Gelegenheit gleich die Lenkkopflager abschmieren!

Gruß der WWerner, der schon gefettet hat
..................................................
W650 Nr:4670 Bj.99; 38000 km tendenz steigend

cuchullain Offline




Beiträge: 3.885

21.10.2003 19:57
#11 RE:und nicht vergessen.. Antworten

hää???
wie das denn, kann ich dann die ganze frontpartie zerlegen?

thanks

marc

P.S.:zum wechseln des gabelöl´s, muß man doch die gabel zerlegen, oder?

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

21.10.2003 20:05
#12 RE:und nicht vergessen.. Antworten

Gemeint habe ich: wenn Du das Öl in der Gabel wechseln willst, ist es am einfachsten diese auszubauen und auf den Kopf zu stellen um das Öl raus zulassen. Bei dieser Gelegenheit könnte man dann gleich das Lenkkopflager mit abschmieren (sollte alle zwei Jahre) oder 25000 km gemacht werden.

Gruß der WWerner, der das alles schon gemacht hat
..................................................
W650 Nr:4670 Bj.99; 38000 km tendenz steigend

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

21.10.2003 20:06
#13 RE:und nicht vergessen.. Antworten

Gemeint habe ich: wenn Du das Öl in der Gabel wechseln willst, ist es am einfachsten diese auszubauen und auf den Kopf zu stellen um das Öl raus zulassen. Bei dieser Gelegenheit könnte man dann gleich das Lenkkopflager mit abschmieren (sollte alle zwei Jahre) oder 25000 km gemacht werden.

Gruß der WWerner, der das alles schon gemacht hat
..................................................
W650 Nr:4670 Bj.99; 38000 km tendenz steigend

WWerner Offline




Beiträge: 1.709

21.10.2003 20:07
#14 RE:und nicht vergessen.. Antworten

Erst geht`s gar nicht, dann zwei mal das Forum.

Gruß der wWerner, ist wieder echt schnell heute das F..................................
..................................................
W650 Nr:4670 Bj.99; 38000 km tendenz steigend

pelegrino Offline




Beiträge: 49.080

22.10.2003 09:36
#15 RE:und nicht vergessen.. Antworten

In Antwort auf:
kann ich dann die ganze frontpartie zerlegen?


Hab` ich auch erst gedacht,aber so wild ist das gar nicht:Rad ausbauen,Schutzblech (oder von mir aus auch Vorderkotflügel) ab,Bremse nebst Bremsleitungshalter ab,die oberen Verschlußschrauben vorsichtig am Besten mit einer Wellenprofilnuß `rausschrauben und dann die Gabelklemmschrauben lösen - fertig ausgebaut sind die Gabelrohre!Die kannst Du dann koppheister drehen und ausbluten lassen.Das mit dem Lenkopflager habe ich seinerzeit nicht bedacht und muß jetzt warten bis ich mal Langeweile habe ...
Ach ja,Vorsicht beim `reindrehen der Verschlußschrauben!Wenn die verkanten brauchst Du nicht nur neue Schrauben,sondern eventuell auch`n neues Gewinde im Standrohr ...

Bernd Fritz

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Blinkerumbau
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz