Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 45 Antworten
und wurde 2.046 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
methacrylius Offline



Beiträge: 3

28.05.2003 21:40
12000 km Inspektion Antworten

Für die 12000 km Inspektion incl. neuem Vorderreifen 468 € heute hingelegt.

Bremsbeläge vorn mußten angeblich ausgetauscht werden?!

5 Ventile waren nachzustellen, 3 davon zu eng gewesen?!


Eure Erfahrung bei 12000 km?

Preise fast wie bei BMW Methacrylius


der W Jörg Offline




Beiträge: 29.554

28.05.2003 21:50
#2 RE:12000 km Inspektion Antworten

mit reifen kommt das hin ... das die bremsbeläge bei 12000 weg sind ist absolut normal


lieber 3 sec. ein Angsthase
als ein Leben lang tot

Megges Offline



Beiträge: 1.757

28.05.2003 22:42
#3 RE:12000 km Inspektion Antworten

Holla,
da muß eine alte Frau lange für stricken !
Ventile hab ich zu Anfang mal geprüft, bei 14k wieder. Keine Änderung des Spiels festzustellen. Bremsbeläge waren bei mir früher dran, haben gequitscht die Orschinalen. Seit HeinG ist Ruhe im Gebälk. Solche Sachen macht man aber selbst,kein Hexenwerk.
Reifenpreise: vuidar.de
Werkstatthandbuch mal auf "suche" gehn.Ich hab das von Foti, Kopie vom Orschinal. Falls Garantie um, sind Händlerinspek. rausgeschmissenes Geld.
Gruß Megges

Mr.Cyber ( Gast )
Beiträge:

28.05.2003 22:53
#4 RE:12000 km Inspektion Antworten

Hey Megges ich hab fürn Anfang nur diese Jetzt-helfe-ich-mir-selbst-Fibel (Reparaturanleitung) besorgt. Kannst du mal ein paar Worte über das Werkstatthandbuch verlieren - ich meine, was es taugt und so. Ich wollte eigentlich nur die erste Inspektion vom Händler machen lassen und danach wie früher zum selbermachen übergehen. Gruß Nobbi

Alles wird gut!

BO NZ 4

Megges Offline



Beiträge: 1.757

28.05.2003 23:07
#5 RE:12000 km Inspektion Antworten

Hallo Nobi,
ist eine gute Kopie vom Orschinal,gebunden. Mehr braucht kein Mensch.20mm dick. War nicht mal teuer.
Gruß Megges

Mr.Cyber ( Gast )
Beiträge:

28.05.2003 23:59
#6 RE:12000 km Inspektion Antworten

Jau danke, werd ich mir wohl bestellen. Nobbi

Alles wird gut!

BO NZ 4

pelegrino Offline




Beiträge: 49.124

29.05.2003 01:18
#7 RE:12000 km Inspektion Antworten

12000-er Inspektion selber gemacht,bis auf Vergaser synchronisieren,muß ich mir erst noch ein Meßgerät für basteln/besorgen.Macht aber noch nichts,läuft prima bis jetzt.
Bremsbeläge bereits bei knapp 10000 neu von HG(die normalen,C.L. waren grad alle ausverkauft),bremsen genauso mäßig wie die originalen.
Ventile bis auf zwei quasi im Originalzustand,die zwei sind (ich glaube es waren die linken Auslässe) aber noch innehalb der Toleranz etwas weiter gewesen.
Reifen sind jetzt aber reif (nach 16500 km noch knapp 2,0 mm Hinten und 2,8 mm Vorn,bin nur noch bei trockenem Wetter gefahren.
Kette war bei 16000 am Ende,verm. wegen zu wenig Pflege nach Regenfahrten.
Bernd Fritz

mofaracer Offline




Beiträge: 43

06.12.2019 09:33
#8 RE: RE:12000 km Inspektion Antworten

Ich hole das mal wieder hoch, da ich mich doch etwas über die Aussage meiner Kawasaki Werkstatt gewundert habe:
Angeblich wäre die große (12000 km) Inspektion bei der W 800 so komplex, dass man mir nicht zusagen könnte das Fahrzeug innerhalb eines Arbeitstags wieder fertig zu stellen.
Das Motorrad befindet sich allerdings in einem penibel guten Pflegezustand, also gehe ich nicht davon aus, dass festsitzende Schrauben öä. die Arbeit erschweren. Die Reifen sind neu, also dürfte auch das die Arbeit nicht verlängern.

Wie sind eure Erfahrungen hierzu? Wie lange hat es gedauert und vor allem was wird aktuell so aufgerufen?

Falcone Offline




Beiträge: 104.454

06.12.2019 09:51
#9 RE: RE:12000 km Inspektion Antworten

Ich hänge dir mal den Wartungsplan für die W800/1 unten an, dann kannst du selbst sehen, was gemacht werden muss.
Viele der Wartungspunkte sind schnelle Sichtprüfungen, aber alleine für das Einstellen der Ventile braucht man schon etwas Zeit und dafür muss der Motor zudem kalt sein.
Je nachdem, wann du das Motorrad bringst, kann es also sein, dass es nicht machbar ist, die Wartung noch am selben Tage durchzuführen.
Jetzt im Winter wird es wahrscheinlich ausreichen, ein Motorrad, das gleich morgens auf eigener Achse gebracht wird, bis Mittag zum Abkühlen draußen stehen zu lassen und dann sollten alle Arbeiten Nachmittags erledigt werden können.
Aber letztendlich bleibt das die Entscheidung der Werkstatt.
Zu den Kosten kann ich leider nichts sagen. Vielleicht teilen dir andere hier ihre Erfahrungen mit.























Grüße
Falcone

mofaracer Offline




Beiträge: 43

06.12.2019 10:11
#10 RE: RE:12000 km Inspektion Antworten

Ah, vielen Dank für die Erklärung! Das ist schon mal sehr hilfreich.

Grisi Offline




Beiträge: 841

06.12.2019 10:12
#11 RE: RE:12000 km Inspektion Antworten

KD nach Herstellerrichtlinien 12´ Km bei meiner W800/1 mit neuen TT100(der letzte, zum Glück). Kosten insgs. 693,21 €, das war 2014.
2018 bei der 48` waren es € 856,43; mit neuen Contis und Bremsbeläge vorne mit Bremsflüssigkeitswechsel.

Da waren natürlich auch die Ventile dabei, das Moped habe ich am Abend vorher hingebracht, dann können die Jungs gleich Morgens loslegen, und sind am Nachmittag fertig, und das war bei allen 4 12´ Inspektionen seit dem so.

Grüße
Grisi

Ello Offline




Beiträge: 1.354

06.12.2019 10:33
#12 RE: RE:12000 km Inspektion Antworten

Genau, so kenne ich das auch. Am Abend hinbringen und am nächsten Tag abholen. Zur vorgeschriebenen Ventilkontrolle muss der Motor kalt sein. Und wenn Du klar den Auftrag gibst das nur die Inspektion gemacht werden soll können sie dir auch sagen was das kostet.

piko Offline




Beiträge: 16.033

06.12.2019 10:43
#13 RE: RE:12000 km Inspektion Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #9


Alle 1000km Ölwechsel ... gut daß ich noch die olle 650er fahre ...

OK, Druckfehler ... geschenkt, aber alle 2jahre Lufi wexxeln etc. pipapo ...

Ich spekuliere mal mutig, daß bei einer gängigen 12'er max. 1/2 der Tabelle tatsächlich abgearbeitet wird?!

"never touch a running system" ... piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Ello Offline




Beiträge: 1.354

06.12.2019 10:45
#14 RE: RE:12000 km Inspektion Antworten

Da ist kein Druckfehler, aus der Tabelle geht eindeutig hervor: Ölwechsel alle 12.000 km
Und alle 2 Jahre das Luftfilterelement zu wechseln oder besser zu reinigen kann nicht schaden, es sei denn ich bin nur ein paar Kilometer gefahren. Aber dann muss ich auch nicht zur Inspektion und kann es ignorieren.
Werden hier mal wieder künstlich Vorteile der W650 generiert ?

piko Offline




Beiträge: 16.033

06.12.2019 10:50
#15 RE: RE:12000 km Inspektion Antworten

Aha, ich sehe ihn immer noch ...

... überlasse die Interpretation aber gerne den Profis.

piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz