Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 4.849 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bushy Offline




Beiträge: 489

19.05.2003 13:28
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

Hallo Freunde

Ich habe mich dazu entschlossen, in der nächsten Ausbauphase meiner "W" den Hubraum zu vergrössern. Das Ziel ist nicht in erster Linie mehr Leistung, sondern einfach mehr "Druck" aus dem Keller. Dafür habe ich vor, die Bohrung zu vergrössern, was natürlich auch neue Kolben bedingt. Auch die Vergaserei ist dementsprechend anzupassen. Sollte aber kein unlösbares Problem sein. Nur denke ich, es muss ja nicht unbedingt sein, das Rad neu zu erfinden.
Daher nun die Frage an die Gemeinde:
Wurde das schon gemacht und wenn ja, von wem?

Gruss, Bushy

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

19.05.2003 13:31
#2 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

Ich denke ja, daß hat schon mal einer gemacht.
Da kursierten wilde "67-PS" Angaben.

War wohl irgendwo in der Nähe von Jörg, der sich das Teil auch mal anschauen wollte.

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.818

19.05.2003 13:43
#3 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

es war doch nicht hier in der nähe (der händler bei hildesheim hieß so ähnlich wie der wahre) sondern irgendwo östlich von stuttgart (Moto Dreams aus Schorndorf http://www.moto-dreams.de). ich weiß auch wer die aufgebohrte jetzt hat. es sind 75 mm kolben aus der zx9r in dem motor eingepflanzt was 733 ccm ergibt (der händler meint zwar immernoch das es durch die längeren pleul knapp 800 ccm sind da die kurbelwelle aber noch original ist kann das nicht sein) das ganze ist soweit ich weiß nie durch einen tüv abgenommen worden ....


lieber 3 sec. ein Angsthase
als ein Leben lang tot

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

19.05.2003 13:51
#4 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

In Antwort auf:
der händler meint zwar immernoch das es durch die längeren pleul knapp 800 ccm sind

... ist wahrscheinlich derselbe Händler, der der Meinung ist, aus knapp 100ccm mehr Hubraum liessen sich locker 17 PS mehr holen.
Placebo-Tuning?

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.818

19.05.2003 13:59
#5 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

es sind nur knapp 60 ccm ... 733-676 = 57
allerdings hat die W im original meist eine ecke mehr als 50 ps, über 60 trau ich ihr mit den zx9r kolben auf jeden fall zu (normal stemmen die kolben ja pro stück über 35 ps auf die kurbelwelle :o)


lieber 3 sec. ein Angsthase
als ein Leben lang tot

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

19.05.2003 14:08
#6 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

Wer rechnen kann hat meist das letzte Wort.

Klar - nur geht diese Rechnung niemals so einfach auf.
Verbrennungsmotoren sind halt mal ein kompliziertes Gebilde, da ist mit diesem "ich schraub mal eben rasch was dran" selten etwas zu holen.

Tuning kommt aus dem englischen "to tune" := "(fein) abstimmen"

Da reicht es sicher nicht mal eben eine andere Bedüsung einzusetzen, um das Ding zum laufen zu bekommen.

Da müssen Einlass- und Auslasskanäle neu berechnet und angepasst werden, Luftzufuhr und -"verbranntes-wieder-raus" muß stimmen.

Dafür muß man lange experimentieren und auf die Schnauze fallen.
Wer das Geld und das know-how hat - bittesehr.

Ich bin halt nur - aus meiner eigenen bescheidenen Erfahrung aus dem (Auto)Rennsport heraus - der Meinung, das es mit ein paar dickeren Kolben ganz sicher nicht getan ist.

Selbst wenn 67 PS dabei raus kommen sollten - ob die fahr- bzw. nutzbar sind (von "haltbar" nicht zu reden), muß erst mal bewiesen werden.

Lohnt der (finanzielle) Aufwand überhaupt?

Oder kaufe ich mir nicht gleich - wenn es denn sein muß - ein Mopped mit entsprechender Leistung?

Macht mal ...

Bushy Offline




Beiträge: 489

19.05.2003 14:26
#7 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

So kommen wir aber nicht weiter. Es ist nicht der Punkt, ein neues Moped zu kaufen, welches die entsprechende Leistung hat, sondern am bestehenden zu bauen. Schau, ich hab da ein paar Kumpels aus der Duc-Scene, die bekommen für ihre 900SS alles was das Tuningherz begehrt. Bei der "W" muss alles "neu" erfunden werden, da es scheinbar einfach zuwenig Spinner gibt die mit diesem Bike "rennen" wollen. Nun komme ich aber aus der Engländerecke, hab mir die "W" zum bauen zugelegt, weil meine Old-Britts einfach zu schade und zu teuer sind um mich hemmungslos ausleben zu können. Aber der Punkt ist, dass meine alte 1965er 650er Bonnie unten herum einfach mehr Druck aufbaut als die "W" mit 4 Ventilen und mehr Hubraum. Das kann und darf einfach nicht sein. Ich bin aber davon überzeugt, dass wenn einer einen Umbaukit, auf sagen wir mal, 750-850ccm anbieten kann, welcher auch wirklich funktioniert, einige aus der Gemeinde zugreifen werden.

trommler Offline



Beiträge: 79

19.05.2003 14:28
#8 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten


Hallo Roger,
In Japan, mit Bauanleitung auf japanisch nachvollziehbar.
Die Kolben waren von der ZX9, Bolzen passen genau. Die Hülse hat genug Fleisch. Ich glaube 72mm nach dem Aufbohren. Es soll um die 6 PS bringen.
Das wären um die 750ccm.
Wenn ich meine überholen muß werde ich darauf zurückgreifen.Ich hatte alles schon in meinen Händen, das geht bestimmt. Selbst die originale Kopfdichtung wurde nur mit einem Dremel um einige Millimeter erweitert.
"Never touch a running system."
Laß doch die anderen ausprobieren,
Thomas

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

19.05.2003 14:33
#9 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

Das ist der Punkt, Thomas.

Wenn mein Motor am Ende wäre, oder ich einen Bastelmotor hier rumstehen hätte, würde ich das vielleicht auch wagen.

Fakt ist wohl, daß es im deutschen (europäischen?) Raum wohl noch keine befriediegende Lösung gibt. Zumindest keine, die ein "Fahrer meines Vertrauens" verifiziert hätte.

Wie siehts eigentlich mit der Zündung aus? Muß da nicht vielleicht auch was gebastelt werden?

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.818

19.05.2003 14:36
#10 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

die W mit der 900SS zu vergleich ist nicht ganz fair ... nicht wegen der Motorräder sondern wegen der zeit die sie auf dem Markt sind. natürlich gibt es verrückte die an der W schrauben, Bruno hat z.b. rausgefunden das die zxr1100 gabel einfach so mit gabelbrücken ohen änderung an den W-Rahmen passt (siehe bild von Willi) und der umbau auf die ZX9r kolben kommt von einem tüftler aus japan da waren wohl auch die dinge die er für den vergaser herausgefunden hat dabei (die 67 PS sollen autentisch sein, allerdings hat dieser Japaner auch die knapp 800 ccm ausgerechnet .... :o(
gut ding will weile haben in 10-15 Jahren weißt du garnicht wo du zugreifen sollst im zubehörmarkt (siehe xs650 oder sr500, ähnliches erwarte ich auch für die W)


lieber 3 sec. ein Angsthase
als ein Leben lang tot

trommler Offline



Beiträge: 79

19.05.2003 14:40
#11 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

recht hast Du ,Jörg

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

19.05.2003 14:44
#12 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

Zu hoffen ist das, Jörg, nur glaube ich nicht ganz daran.

Ducati waren schon immer Schrauber- und Tuningkisten, die SR500 ein "Volksmopped", das sich in entsprechend grosser Stückzahl verkauft hat.

Ich denke mal das das Klientel für die W da etwas anders aussieht.

Machen wir uns nichts vor - der durchnittliche W-Fahrer hat überhaupt kein Interesse daran, das sein Mopped "getuned" wird.

Wo ist da der "grosse" Markt?

Sicher wird es ein paar liebenswerte Spinner geben, die sich was einfallen lassen.
Hoffentlich sogar etwas, was taugt.

Ob das alles aber die Ausmaße der xs oder sr annimmt? Lassen wir uns überraschen.

(wann kommt eigentlich Paul mit "ist alles nicht nötig, die W-850 kommt ab Werk"?)

der W Jörg Offline




Beiträge: 28.818

19.05.2003 14:54
#13 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

du mußt nicht nur von deutschland ausgehen ... (owohl der anteil der nippelkratzer hier nicht klein ist) in japan ist die W ein kultmopped das sich recht gut verkauft ... letztes jahr wollte ja schon eine Japanische Motorradzeitschrift mit ner aufgebohrten W an der TT teilnehmen (die ist ja dann wegen einer tierseuche ausgefallen) mal sehen ob sie dieses Jahr kommen.


lieber 3 sec. ein Angsthase
als ein Leben lang tot

Bushy Offline




Beiträge: 489

19.05.2003 14:54
#14 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

Ich denke mal das das Klientel für die W da etwas anders aussieht.

Da bin ich Deiner Meinung. Aber ich bin nun mal "liebenswerter Spinner" und ich bleibe dran.

P.S. Mich wundert auch wo Paul bleibt

Stefan (FFM) Offline



Beiträge: 395

19.05.2003 15:01
#15 RE:Hubraum ist durch nichts zu ersetzen... antworten

Jep - bleib dran. Ich find's gut.

Und wollen wir mal nicht vergessen, daß der guten W schon mit Einführung der EURO-2 Norm das Ende drohen kann, gelle?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen