Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 4.211 Mitglieder
1.221.242 Beiträge & 35.147 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • vergaser synchronisierenDatum15.04.2007 20:15
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Das ist keine Illusion,
    es ist genauer als mit den Manometern die von den Pulsationen immer ungenauer werden, weil die Mechanik im inneren verschleißt. Das war übrigens der Grund für meine Hitech Aktion vor etwa 20 Jahren.

    mfg

    Gerhard

  • vergaser synchronisierenDatum12.04.2007 22:31
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo,

    so mache ich das schon seit 20 Jahren. Wasser verdunstet aus dem Schlauch, ich habe Motoröl eingefüllt, und je Vergaser ein an einem Ende verschlossenes U mit Kabelbindern auf ein Brett mit den entsprechenden Löchern gebunden.
    Die Schläuche sind jeweils ca. 2-3 m lang. Als Schlauchverschluss nimmt man ein kleines Ventil oder einen Kugelhahn aus dem Druckluftbereich.
    Bei dieser Anordnung ist es besonders wichtig, daß an dem versachlossenen Ende das gleiche Luftpolster ist: Emfehlung: ca. 10cm. Mit gleichem Luftpolster ist und etwa dem selben Ölstand in jedem U ist die Anzeige für alle Vergaser gleich.
    Damit braucht man keine Dämpfung und es besteht kein Risiko, daß der Motor bei "Gas zu" alles einsaugt. Nach Gebrauch verschließe ich die Messöffnungen und stelle das Brett aufrecht an die Wand.

    mfg

    Gerhard

  • Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo,

    die Fahrerbekleidung und -größe hat bei Geschwindigkeiten über 80km/h einen entscheidenden Einfluß auf den Verbrauch. Es gab da mal ein Buch vom seligen Klacks wo daß alles beschrieben ist.

    Ansonsten immer schön im Leder fahren, wg. Luftwiderstand und mal die Vergaser checken.

    Meine W fahre ich selten unter 6 l/100km.
    Mit meiner Morini 500T habe ich normalerweise Verbräche um die 4,5 - 5 l/100km gehabt. Mit Gepäck, im Belstaff und mit Gegenwind habe ich auch schon einmal 8 l/100km erreicht.

    mfg

    Gerhard

  • TrommelbremseDatum04.01.2007 23:20
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo,

    das Vor- und Rückwärts setzten des Hebels aussen an der Bremsankerplatte bringt nur dann den gewünschten Verstärkungseffekt, wenn der Winkel zwischen Bremsgestänge und Hebel bei voll betätigter Bremse 90 Grad erreicht. Einfach nur hin oder her kann was bringen muss aber nicht.

    mfg

    Gerhard

  • Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo Paul,

    der Termin ist im Kalender und ich komme mit.

    Gruß

    Gerhard der Heizer

  • Mehr SchräglagenfreiheitDatum05.10.2006 23:18
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Nur ein getroffener Hund bellt. Ich gebe es ja zu, ich esse gern und viel, Kampfgewicht 105 kg. Aber meine W ist motorisch absolut original.

    Gerhard

  • Mehr SchräglagenfreiheitDatum03.10.2006 23:48
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo Jörg,

    Durchzug bringt ein Interferenzrohr vor dem Zylinder. Das kurz vor den Schalldämpfern ist für die sog. top end performance.

    mfg

    Gerhard

  • Muffler replacementDatum03.10.2006 16:04
    Thema von Heizer im Forum W650

    Hello, I am the so called "Heizer" from the German forum - its a synonym for fast driving.
    Due to my favorite way of driving I recognize that i am destroying the silencers at the front edge of the bulb. Therefore I am going to replace them by Norton Commande Interstate mufflers and new exhaust tubes. This change may reduce or eliminate the interference pipe. As far as I know, this pipe is useful for the top end power. Is somebody around with specific experience about the performance after changing the silencer and tubes ?

    regards

    Gerhard

  • Mehr SchräglagenfreiheitDatum03.10.2006 15:45
    Thema von Heizer im Forum W650/W800 Technik Forum

    Hallo,

    die Serienauspuffanlage meiner W ist rechts fast durchgeschliffen. Daher habe ich vor die Schalldämpfer gegen VA-Nachbauten der Norton Commando Interstate auszutauschen. Da damit auch das dicke Verbindungsrohr zwischen den Schalldämpfern wegfällt, brauche ich wohl auch noch neue Krümmer mit einer entsprechenden Verbindung. Dazu habe ich eine Anfrage an

    ducati-development-dortmund.de

    gerichtet. Dort sind die von mir gewünschten Schalldämpfer erhältlich und die Krümmer können wohl auch dort hergestellt werden. Das Verbindungsrohr ist wichtig für die Leistung bei höheren Drehzahlen. Wer hat Erfahrungen bzw. Leistungsmessungen vorher/nachher mit/ohne Verbindungsrohr ?

    mfg

    Gerhard

  • Erfahrungen mit 18-Zoll-VorderradDatum17.09.2006 19:00
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo,

    ich fahre seit 14 Monaten mit einem anderen Vorderbau incl. 18" Vorderrad. Mit der Seriengabel würde ich den Umbau auf keinen Fall machen. Die sowieso nur mäßige Bodenfreiheit in Schräglage wird durch das kleinere Vorerrad noch weiter verringert. Dies macht die W meines Erachtens lebensgefährlich, wenn man die flottere Gangart bevorzugt.
    Meine Empfehlung: Voderradumbau nur in Kombination mit kompletter Fahrwerksüberarbeitung.

    mfg

    Gerhard

  • Ventilmutter - wie ist es richtig?Datum16.07.2006 16:05
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo,

    für fließige Luftdruckkontrollierer linkes Bild, für die Faulen unter uns rechtes Bild. Wenn die Mutter (die aussieht wie eine Scheibe) an der Felge anleigt kann man den durch zu geringen Luftdruck verdrehten Schlauch nicht erkennen und das Ventil kann abreissen.

    mfg

    Gerhard

  • Instabiles FahrverhaltenDatum10.07.2006 20:33
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo,

    ich fahre den BT45 allerdings vorn und hinten 18 zöller mit mindestens 2,5 vorn und hinten. Nach meinen Erfahrungen fährt sich das einfach besser!

    mfg

    Gerhard

  • SteckachseDatum10.07.2006 20:29
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo,

    die Scherfestigkeit ist nur unter dem Gesichtspunkt der Dauerfestigkeit relevant. Die Dimensionierung muss 1. nach der Biegewechselfestigkeit mit einem entsprechenden Hebelarm (Hälfte des Radaussendurchmessers beim Gespann) erfolgen, sowie 2. nach der max. Biegung ausgelegt werden. Was nützt eine 10mm Achse die auch hält, wenn du damit eierst und nicht mehr geradeaus fahren kannst, weil die die dünne Achse sich im elastischen Bereich ständig verbiegt.
    Um dies zu vermeiden haben die Supersportler übrigens die hohlgebohrten Vorderradachsen.

    mfg

    Gerhard

  • Wännas W w-ill nicht mehr w-eiterDatum23.06.2006 18:33
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo Wänna,

    check mal die Kabel der Vergaservorwärmung. Meine W hatte da mal einen Kabelbruch.

    mfg

    Gerhard

  • Dunlop doch besser? - ReifentestDatum23.06.2006 18:30
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo Axel,

    nach 1x Accolade und mehrmals TT100 habe ich, wie Du ja weisst den BT45 (aber mit anderen Fahrwerkskomponenten) drauf. Ich denke der BT45 ist so ziemlich das beste was man auf der W fahren kann. Wie der allerdings mit der/den original Sch..-Gabel und Federbeinen harmoniert (oder auch nicht) kann ich leider nicht sagen. Am besten alles Umbauen und dann BT45.

    Heiz..Heiz...

  • Bremse vorne klemmt...Datum21.04.2006 10:49
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Das stimmt nicht ganz. Der Bremskolben wird durch einen stramm sitzenden Dichtring im Radbremszylinfer abgedichtet. Beim Bremsen verformt sich dieser Dichtrig minimal in axialer Richtung. Beim Lösen des Bremshebels zieht der Dichtring den Kolben im Bereich einiger hundertstel Millimeter zurück.

    mfg

    Gerhard

  • Sch*** KerzenDatum21.04.2006 10:43
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo,

    ich habe bisher mit NGK nur beste Erfahrungen. Schlampige Produktion kann auch bei anderen passieren. In den achtzigern habe ich mir an einem Zylinderkopf meiner Duc das Kerzengewinde versaut als ich Bosch aus spanischer Produktion einbaute. Später bin ich mit meinen Morinis auf NGK umgestiegen und hatte schneller (nach kürzerer Fahrstrecke) stabiles Standgas.
    Das Problem der plötzlich sterbenden Kerzen wird durch die mittlerweile sehr leistungsstarken Zündanlagen und die mageren Vergasereinstellungen verursacht.

    mfg

    Gerhard

  • kennzeichengrößeDatum27.01.2006 17:41
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hier ein Tip aus der Praxis:

    1. Den Zulassungsstellenmitarbeiter darauf hinweisen, daß das breitere Kennzeichen sehr schnell Vibrationsrisse bekommt, da der Kennzeichenhalter deutlich kleiner ist und daß das überstehende Kennzeichen eine Verletzungsgefahr darstellt.

    2. Kennzeichen dann langs (Leserichtung von unten nach oben oder von oben nacht unten) montieren.

    3. Zwangsläufig kommende Polizeikontrolle abwarten, und dann die Beamten höflich über die Problematik informieren. Wenn man Glück hat, erstellen die Polizeibeamten einen Mängelbericht mit der eindeutig formulierten Aufforderung ein kleineres Kennzeichen zu montieren.

    4. Damit geht man zur Zulassungsstelle und probiert sein Glück.

    Das hat bereits vor ca. 12 Jahren bei unserer Zulassungsstelle geklappt. In diesem Fall kam die Zulassungsstelle sogar für alle Kosten auf.

    mfg

    Gerhard Reichel

  • Probleme von Mercedes-FahrernDatum26.01.2006 19:27
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo,

    in 3 Jahren mit einem Peugeot 406Hdi (Vorführwagen) hatte ich einige Elektrik- und Verarbeitungsproblemen(falsche Kofferraumverkleidung, CD-Laufwerk vom Navi war nicht zugänglich; Navi-Computer nach 2 Jahren defekt und irreparabel). Danach folgte für die nächsten 3 Jahre einen Citroen C5 Hdi2,2 Exclusive. In dieser Zeit habe ich ca. 50% aller bekannten Macken, hauptsächlich Elektrik & Elektronik, selbst erfahren (nachzulesen bei http://www.lanzeittest.de). Dies führte zu dem Entschluss: einmal Citroen reicht. Jetzt habe ich seit 3 Monaten einen Volvo V70 D5 und bin bisher zufrieden.

    mfg

    Gerhard Reichel

  • Die später Rache der TifosiDatum14.12.2005 18:09
    Foren-Beitrag von Heizer im Thema

    Hallo,

    Ich bin öfter in Italien. Nach meinen Erfahrungen wird es auch für die Tifosi sehr teuer. Ich habe auf der Autobahn in den letzten 5 Jahren noch keinen Strafzettel wegen überhöhter Geschwindigkeit bekommen. Ich fahre wie in D: 20km/h über Limit, allerdings mit italienischen Leihwagen.
    Ein italienischer Kollege (Porsche und BMW Besitzer) ist aber auch schon ein paar Monate zu Fuss gegangen. Das ganze war mit einer Zahlung von deutlich über € 1.000 verbunden.

    mfg

    Gerhard Reichel

Inhalte des Mitglieds Heizer
Seite 1 von 4 « Seite 1 2 3 4 Seite »
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen