Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 2.501 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
woolf Offline




Beiträge: 11.700

11.06.2023 21:08
Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Moin,
Wir überlegen, uns für den Urlaub zusätzlich kleine Moppeds zuzulegen.
Einsatzbedingen und Überlegungen:
Kleine, wendige Moppeds für Länder mit kleinen Straßen und extremen Tempolimits, die gut überwacht sind.
Wo also die die ungeheure Leistung der W schon zu verführerisch ist.
Transport zum Zielgebiet per Anhänger oder Transporter.
Dort 1 bis 2 Tagestouren.
Wenigstens 1 Mopped muß für eine ziemlich kurzgewachsene Person mit kurzen Beinen geeignet sein.
Die W ginge in der Höhe theoretisch, aber der Schrittbogenwinkel haut schon nicht mehr hin.
Leistung fast egal, oder naja >20PS sollten es schon sein, aber eben auch nicht zu viel.
Halbwegs zuverlässig.
Hat wer Erfahrungen, Ideen?
Danke!

Grüße,
W-olfgang

Gelernter Misanthrop.

PeWe Online




Beiträge: 21.530

11.06.2023 21:14
#2 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Ja, ich habe mal eine Yamaha Tricker 250 (19 PS) probe gefahren und war begeistert...Ein guter Bekannter hatte sich so ein Teil für sein Wohnmobil zugelegt...Fährt sich wie ein E-Bike...

Fahrbericht siehe hier: https://www.motorradonline.de/enduro/fah...ker-easy-going/

LG
PeWe

..."ich weis längst, daß ich nicht Motorrad fahren kann, dass muß ich niemanden mehr beweisen!"

Hobby Offline




Beiträge: 41.541

11.06.2023 21:29
#3 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

DIE HIER fährt knapp 100km/h
und wiegt ca. 108kg
hat halt nur 13 oder 14PS...

.
.
Gruß Hobby

seeräuber Offline




Beiträge: 1.084

12.06.2023 08:24
#4 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Gruß

Günter

Falcone Offline




Beiträge: 111.863

12.06.2023 08:33
#5 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Nur die und keine andere

Grüße
Falcone

W-einhard Offline




Beiträge: 608

12.06.2023 08:53
#6 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Hmm, die Gilera Strada. Hab ich früher geliebt aber nie selbst besessen. Hatte ein wunderbaren Sound.

Fantic Caballero Scrambler 500: 39 PS und vollgetankt 160 kg schwer. Hat eine gute Straßenlage und wenn man will, kann sie auch mal schnell.

Die RE Hunter ist zierlich, hat 20 PS, ist auch für kleinere Personen geeignet aber nicht ganz leicht (181kg fahrfertig)

Test ADAC

__________________
Gruß
Reinhard

woolf Offline




Beiträge: 11.700

12.06.2023 09:52
#7 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Ich fürchte, die Caballero wird zu hoch, und die Hunter ist schon eher schwer. Aber so in die Richtung könnte es gehen.
Kennt sich jemand mit Chinakrachern aus?

Grüße,
W-olfgang

Gelernter Misanthrop.

Falcone Offline




Beiträge: 111.863

12.06.2023 10:57
#8 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Mit China-Modellen wäre ich derzeit noch vorsichtig. Durch schwierige Ersatzteilversorgung am Urlaubsort (und generell) könnte einem selbst kleine Pannen den Urlaub schon vermiesen. Lieber gut erhaltene gebrauchte kleine Japaner, die auch ihren Wert behalten.

Grüße
Falcone

Caboose Offline




Beiträge: 12.030

12.06.2023 11:03
#9 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Apropos China-Kracher:

Wenn es die von einem japanischen Hersteller gäbe,
stünde sie sofort auf meinem Wunschzettel.

Die hier ist mir zu hoch und zu schmalbrüstig. Das
max. Drehmoment entspricht gerade einmal dem
meiner früheren MZ TS 250/1. Was auch immer man
sich bei Honda dabei gedacht haben mag.

woolf Offline




Beiträge: 11.700

12.06.2023 11:04
#10 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Mh, dann mal sehen was ins Beuteschema paßt. Chopper darf ja auch nicht.

Grüße,
W-olfgang

Gelernter Misanthrop.

ingokiel Offline




Beiträge: 11.776

12.06.2023 11:28
#11 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

45er E-Rad von ISY, kostet so viel wie ein Schina Kratt aber wiegt nur 25kg.

Fertig ist der kleine Klaus.

______________________________________________
Natürlich führe ich Selbstgespräche. Ich brauche von Zeit zu Zeit eine 2. Expertenmeinung.

modderfreak Offline




Beiträge: 1.101

12.06.2023 11:34
#12 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Zitat von woolf im Beitrag #7
Kennt sich jemand mit Chinakrachern aus?


Eine Freundin hat sich gerade eine Brixton Cromwell 125 mit ABS geholt. Sie ist ca. 1,6m groß und passt noch gut drauf. Der Ersteindruck ist gemischt: fesches Design, Verarbeitung sieht Ok aus, aber billige Details (Armaturen, Tacho, Spiegel). Die Sitzbank ist nicht wasserdicht, was wir vorher leider nicht wussten.
Die Brixton stehen bei uns an jeder Ecke - warum lassen sich die Japaner diesen Markt größtenteils entgehen? Ich würde sofort eine 125er Estrella mit ABS oder eine Honda GB/CB125 kaufen.

Grüße
Niki

W-einhard Offline




Beiträge: 608

12.06.2023 13:08
#13 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Die Mash Five Hundred hat die Tina und ist mit ihr sehr zufrieden.
Mash Five Hundred

__________________
Gruß
Reinhard

woolf Offline




Beiträge: 11.700

12.06.2023 13:09
#14 RE: Kleines leichtes Motorrad? Antworten

Dankeschön.

Grüße,
W-olfgang

Gelernter Misanthrop.

mappen Offline




Beiträge: 15.008

12.06.2023 15:05
#15 Kleines leichtes Motorrad? Antworten

tach

Chinakracher, wir hatten ja 5 Jahre den Semiitaliener Smw Silver Vase 440, generell sehr geil, Gewicht und Leistung super, komma aber...
Wie Martin schon schrieb, die Ersatzteilsituation ist sehr semioptimal. Mit ein Grund weshalb ich auch von der optisch super gemachten
Caballero Abstand genommen habe. hier hat sogar der Händler davon abgeraten, eben deswegen.

Schon mal über eine KTM Duke 125 nachgedacht? Leicht, total Wertstabil, und mit 15Ps absolut ausreichend motorisiert. Habe die Duke
der Nichte 50km bewegt, war sehr angetan, und dass ist noch das alte Modell, die neueren sind noch mal heftiger.

gas

mappen




Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz