Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.542 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2 | 3
tom_s Offline




Beiträge: 5.344

26.07.2021 14:15
#16 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Zitat von Soulie im Beitrag #15
hab ich einen passenden Schrumpfschlauch um die Spitze geschrumpft.

Dascha man ne pfiffige Idee, Danke.



Gruß
Thomas

Carpe diem

Soulie Offline




Beiträge: 29.045

26.07.2021 17:39
#17 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Gelle?

.


www.rennradsattel-sattelmax.de

Soulie Offline




Beiträge: 29.045

07.08.2021 19:58
#18 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Gestern kamen endlich die bestellten Teile (Dichtung und Ablassschraube)
Heute war also Schrauben angesagt. Hat auch alles ganz gut geklappt,
dank Falcones Anleitung. Aber Schwierigkeiten hab ich beim rechten Lufi,
die Gummimanschette innen um den Vergaserflansch zu schieben.
Da kommt man ja schlecht ran, weil der linke Lufi bereits eingebaut ist.
Ich hab allerhand ausprobiert, aber zufrieden bin ich nicht bisher.
Gibts da 'nen Trick?

.


www.rennradsattel-sattelmax.de

Soulie Offline




Beiträge: 29.045

08.08.2021 12:41
#19 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Feddich!
Manno, was für eine eklige Arbeit!
Na ja, falls es ein nächstes Mal geben sollte, dann löppts vielleicht flotter.
Kleine Fehler verlängern die Arbeit beträchtlich.
So würde ich z.B. die Schrauben, die die Stäbe zwischen den Lufis halten,
auf der linken Seite drin lassen, wenn ich den rechten Lufi zuerst rausziehe.
Dann kann man die Schrauben nicht verwechseln. Sonst gibts nämlich Äschä!
Das Einbauen der Lufis klappte erstaunlich gut, aber den Gummiflansch
beim rechten Vergaser rüber würgen? Innenseitig für mich fast unmöglich.
Da bin ich für Tipps dankbar. Ach ja, Falcones Vorschlag,
einen Schlitzschraubendreher zu opfern ist besser als meine Idee mit dem Schrumpfschlauch.
Vermisst hab ich in der Datenbank, dass man die Batteriepole lösen muss.
Oder hab ich zu flüchtig gelesen? Ei isch gugg nochemool ...

.


www.rennradsattel-sattelmax.de

pelegrino Offline




Beiträge: 50.424

09.08.2021 08:13
#20 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Zitat
...den Gummiflansch beim...Vergaser...

Die Gummis verhärten mit der Zeit, da hilft eigentlich nur, die mal zu erneuern. Ob die durch regelmäßige Behandlung mit Silikonöl länger geschmeidig bleiben, bleibt abzuwarten - ich habe mir das jetzt fest vorgenommen, für die Zukunft.

Falcone Offline




Beiträge: 109.197

09.08.2021 11:22
#21 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Ja, da hat der Pele recht. Es ist erstaunlich, wie "selbstverständlich" neue Gummis über die Stutzen flutschen und wie widerborstig alte Gummis sind.

Grüße
Falcone

Soulie Offline




Beiträge: 29.045

09.08.2021 13:22
#22 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Die Gummis erscheinen mir noch erstaunlich elastisch, das hat mich angenehm überrascht. Aber vielleicht flutschen neue besser.

.


www.rennradsattel-sattelmax.de

d-back20 Offline




Beiträge: 1.984

17.08.2021 09:48
#23 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Da die "Gummis" zwischen Vergaser und Zylinder bei meiner 99er W auch schon etliche Jahre auf dem Buckel habe will ich diese mal nächsten Winter austauschen. Wenn ich in den Ersatzteilkatalog schaue kommen hierfür allerdings 2 "Gummis" in Frage.

Ein mal jenes mit der Teilenummer 16065:
https://www.cmsnl.com/kawasaki-ej650a1-w...ml#.YRtpJd9CQwY

und dann dieses mit der Teilenummer 14073:
https://www.cmsnl.com/kawasaki-ej650a1-w...ml#.YRt3gt9CQwY

Natürlich unterliegen beide dem Alterungsprozess, aber wie sehen die Erfahrungen aus ? Werden mit zunehmender Alter beide Gummis gleichermaßen problematisch (rissig wegen Aushärtung), oder entsteht die Prolematik nur spürbar bei einem der beiden ?

- 1.Korinther 13 -

Soulie Offline




Beiträge: 29.045

17.08.2021 10:20
#24 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

14073 finde ich nicht.

.


www.rennradsattel-sattelmax.de

Mattes-do Offline




Beiträge: 6.642

17.08.2021 10:24
#25 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

16065 sitzt zwischen Zylinderkopf und Vergaser.

14073 sitzt zwischen Vergaser und Luftfilterkasten

Gruß,
Mattes

d-back20 Offline




Beiträge: 1.984

17.08.2021 10:46
#26 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Zitat von Mattes-do im Beitrag #25
16065 sitzt zwischen Zylinderkopf und Vergaser.

14073 sitzt zwischen Vergaser und Luftfilterkasten


ah ja, danke für die Präzisierung. Wobei ich die Frage weiterhin in den Raum stelle.

- 1.Korinther 13 -

d-back20 Offline




Beiträge: 1.984

17.08.2021 10:47
#27 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Zitat von Soulie im Beitrag #24
14073 finde ich nicht.


Liegt daran dass ich den falschen link platziert hatte. Habe dies nun korrigiert.

- 1.Korinther 13 -

d-back20 Offline




Beiträge: 1.984

17.08.2021 16:42
#28 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Und ? Hier im Forum wurden doch schon desöfteren besagte Gummis getauscht. War es bei beiden notwendig oder nur bei einem von beiden.
Um die Kohle geht es mir nicht wenn es nötig ist, aber Fummelei kann ich mir sparen.

- 1.Korinther 13 -

Soulie Offline




Beiträge: 29.045

17.08.2021 17:11
#29 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Ich war überrascht, wie geschmeidig meine Gummis noch sind. Aber die Fummelei beim rechten Vergaser ist nervig. Hab das Gummi innenseitig nie richtig über den Stutzen friemeln können. Jetzt hab ich mir Spezialwerkzeug gebastelt - und neue Gummis bestellt. Da waren sich alle Schrauber einig, dass die Gummis dann deutlich williger flutschen.



Man merkt, dass hier grad Sauwetter ist.

.


www.rennradsattel-sattelmax.de

Skinny Offline




Beiträge: 1.735

18.08.2021 18:18
#30 RE: Schwimmernadelventil wechseln Antworten

Bei den Verbindungsstegen in den beiden Lufi-hälften würd ich eher die rechten Schrauben drinlassen, weil die halten den Vierkant auf der richtigen Position.
Wenn du die links drinlässt, kann es sein dass die sich verdrehen und man wundert sich, warum die beiden Hälften um die 5mm nicht zusammenpassen wollen.

----------------------------------------------
I'm not fat! I'm big-boned!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz