Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 2.642 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
3-Rad Offline



Beiträge: 32.697

30.07.2020 17:31
Motordeckel polieren Antworten

Etwas über eine Std. Arbeit.

Mit Mini Nylonschleifer für den Dremel Oxidation und Lack entfernen.
https://www.ebay.de/i/143024657437?chn=p...AyABEgJ1i_D_BwE
Dann bis zum gewünschten Ergebnis nach polieren und zum Schluß einmal Never Dullen.

An dieser W bleibt das ein mattes finisch. Wer es auch bis in die letzte Ecke polieren möchte, baut die Deckel eben ab.






Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Silence Offline




Beiträge: 1.185

30.07.2020 19:13
#2 RE: Motordeckel polieren Antworten

Sehr genial Norbert!!! Top!

Gruß,

Chris

Maggi Offline




Beiträge: 43.479

30.07.2020 19:22
#3 RE: Motordeckel polieren Antworten

Zitat
Mit Mini Nylonschleifer für den Dremel Oxidation und Lack entfernen.


Pfff, sowas macht man mit der Hand und Schleifpapier.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Soulie Offline




Beiträge: 28.272

30.07.2020 19:59
#4 RE: Motordeckel polieren Antworten

Klasse Tip, Norbert.

.


www.rennradsattel-sattelmax.de

w-paolo Offline




Beiträge: 24.682

30.07.2020 22:46
#5 RE: Motordeckel polieren Antworten

O.K. Norbert, ich komme dann nächste Woche zu Dir......
.....und Du machst das dann auch an meiner W-altraud.

Gruss Paule.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

3-Rad Offline



Beiträge: 32.697

30.07.2020 23:07
#6 RE: Motordeckel polieren Antworten

Du kommst vorbei und wir machen eine Schnelleinweisung.

Ich werfe dann schon mal den Grill an und stell das Bier kalt.

w-paolo Offline




Beiträge: 24.682

31.07.2020 00:19
#7 RE: Motordeckel polieren Antworten

...Soll DAS 'ne Einladung sein...?

Gruss Paule.

Es gibt nur einen Jahrhundert-Reifen !

3-Rad Offline



Beiträge: 32.697

31.07.2020 09:23
#8 RE: Motordeckel polieren Antworten

Hier ist immer offenes Haus.

3-Rad Offline



Beiträge: 32.697

31.07.2020 12:48
#9 RE: Motordeckel polieren Antworten

So, hier nochmal die andere Seite.






Gesammt Arbeitsaufwand 2,5-3 Stunden. Wer Chromglanz anstrebt und auch die letzte Ecke fein aus polieren möchte kann da auch wesentlich mehr Zeit brauchen.

Auf jeden Fall lohnt sich der Aufwand sichtlich.

Bei normaler Nutzung reicht es, wenn man ab und an mit einem Poliermittel ein paar Minuten Zeit investiert.
Ich nehme immer Never Dull.

Edith sacht gerade, das ich über dem Ölschauglas den Lack nicht restlos entfernt habe.
Gruß Norbert

Falcone Online




Beiträge: 107.604

31.07.2020 13:04
#10 RE: Motordeckel polieren Antworten

Zitat
Ich nehme immer Never Dull.


Versuchs mal mit Belgom-Alu.

Grüße
Falcone

3-Rad Offline



Beiträge: 32.697

31.07.2020 13:11
#11 RE: Motordeckel polieren Antworten

Das mag bestimmt besser sein, aber die getränkte Watte ist für mich als bekennend faulen Menschen einfach praktisch. Ich brauche zum polieren nicht erst das Bettuch der Kinder oder die Tischdecke zu zerschneiden und nutze das Zeug ja auch nur ab und an mal für Dinge, die ich eh nicht behalten will.

Aus ethischen und Umweltschutzgründen lehne ich Motorrad putzen und polieren bei meinen eigenen Fahrzeugen
strengstens ab.

LupoII Offline



Beiträge: 29

31.07.2020 17:43
#12 RE: Motordeckel polieren Antworten

[quote=""|p8619031].....mich als bekennend faulen Menschen einfach praktisch.

Kann ich dein Bekenntnis dahingehend interpretieren, dass regelmässige Motorradpflege nicht zu deinen grössten Hobby`s gehört. Ein Seitendeckel in diesem Zustand wie auf dem ersten Bild entsteht nicht von jetzt auf gleich.

Gruss Bernhard

3-Rad Offline



Beiträge: 32.697

31.07.2020 18:10
#13 RE: Motordeckel polieren Antworten

Das kommt darauf an, was du unter "Pflege" verstehst.

Ich fahre beinahe täglich. Da verstehe ich unter Pflege, den Erhalt des Betriebszustandes.
Darum kümmere ich mich auf jeden Fall.
Putzen bis in die kleinste Ecke nach jeder sonntäglichen Ausfahrt zum Caffee liegt mir fern.

Der Seitendeckel auf dem Bild stammte von einem gerade für eine Freundin gekauften Fahrzeug.
Auch beim Kauf eines Fahrzeugs interessiert mich in erster Linie, ob Technik und Verschleißteile i.O. sind.
An der Optik kann man leicht und ohne allzu großen Aufwand was drehen. Und so eine Menge Geld sparen.
Ich gehöre nicht zu den Leuten, denen 3000€ für eine gut erhaltene W mit ein paar fehlenden Originalschrauben nach 20 Jahren zu viel Geld ist.

Die Motordeckel meines Wintergespanns sehen aber nach dem Winter auch nicht viel besser aus.

Für mich ist auch eine W in allererster Linie ein Fortbewegungsmittel und kein Fetisch.

Falcone Online




Beiträge: 107.604

01.08.2020 09:29
#14 RE: Motordeckel polieren Antworten

Zitat
Aus ethischen und Umweltschutzgründen lehne ich Motorrad putzen und polieren bei meinen eigenen Fahrzeugen
strengstens ab.



Sehr gut. So ist´s richtig!
Man muss sich mal vor Augen führen, welche Mengen Stahl-, Chrom- und Alu-Abrieb durch das Polieren in die Umwelt gelangen, ganz zu schweigen von den Schleifmitteln und Microplastiken. Dazu die Wattereste, die zerschnittenen Tischtücher, die weinenden Ehefrauen usw. usw.
Kurz: Motorradputzen ist unverantwortlich in der heutigen Zeit.

Grüße
Falcone

Maggi Offline




Beiträge: 43.479

01.08.2020 09:32
#15 RE: Motordeckel polieren Antworten

Ich finde ja die Attitüde, ich putze mein Motorrad nicht, weil es ein Fahrzeug und kein Putzzeug ist, genauso doof wie, ein dreckiges Mopped kommt mir nicht in die Garage.
Es soll da ja auch was in der Mitte geben...

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz