Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 36 Antworten
und wurde 1.675 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Soulie Offline




Beiträge: 27.537

03.12.2019 17:58
Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

... und noch nicht wissen, was sie sich zu Weihnachten schenken (oder wünschen) sollen
und einen Sitzknochenabstand von ~ 12 cm haben, für die hab ich was.

https://www.radforum.de/threads/3124648-sattelbau

Der Leisetreter, das bin ich. Und da mir das Bauen Spaß macht, hab ich bereits etliche Sättel auf Halde produziert.
Um den Vertrieb fange ich erst jetzt an, mich zu kümmern. Meine Räder sind versorgt, mein Bobbes freut sich.
Der Frust auf Mallorca, wenn mir nach spätestens einer Stunde der Hintern weh tat, ist Vergangenheit.
Auch für meinen Freund und Ironman, der immer zwei bis drei Radhosen übereinander annzieht. Der kriegt seinen Sattel für lau,
der hatte mir in meiner Hütte in Bella Italia unglaublich viel geholfen, im ersten Jahr (gelernter Maurer).
Mein erster Kunde (inzwischen hab ich zwei, wobei der zweite noch auf seinen Sattel wartet, denn das ist eine Sonderanfertigung)
schreibt vor seiner Alpentour:

Zitat
Wegen "Arschweh" mache ich mir gar keine Sorgen, ich habe ja seit ein paar Wochen einen von Leisetreters "Zaubersätteln",
es ist wirklich irre wie komfortabel sich dies selbstfedernden Sättel fahren und dabei nicht mal hundert Gramm wiegen.


Recht hat er. Und jetzt will er einen zweiten.
Aus kaufmännischer Sicht ist das natürlich absoluter Schwachsinn. Noch kann ich die 10 Stunden für einen Sattel nicht knacken bzw. reduzieren.
Muss ich auch nicht, mir macht das Bauen Spaß. Nicht alle Arbeiten, aber die meisten. Lieber würde ich sie nackt in Sichtcarbon an den Mann bringen. Aber Polster und Leder bringen es, in Verbindung mit der federnden Sattelschale.

Sodele, genug gelobhudelt.



Grüße vom Saddleman

edit meint, hier kann man sich auch informieren:
https://www.rennrad-news.de/forum/threads/sattelbau.166491/

Soulie Offline




Beiträge: 27.537

15.12.2019 14:52
#2 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Die Resonanz hier hat mich echt umgehauen.

Souline baut gerade eine Homepage für den Sattelmax.Mal sehen, ob dann der Vertrieb in die Puschen kommt.



Gruß
vom
Sattelmax

Caboose Online




Beiträge: 7.519

15.12.2019 15:35
#3 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Pure Ignoranz!

Ich sag´s mal, wie ich´s denke - ohne dass es
gegenüber dem Produkt oder seinem Erbauer negativ
gemeint ist.

Wie solch ein Ding gebaut ist, interessiert (mich)
nur sehr am Rande.

Eine kurze informative Produktbeschreibung mit
Einsatzzweck/-bereich, angepeiltem Kundenkreis -
und damit ist´s gut. Textgräber aus anderen Foren
schrecken eher ab.

Insofern dürfte der Aufbau einer ,Houmpäidsch' wohl
genau der richtige Weg sein.

Nun hast du wenigstens eine Reaktion!

PS. Ist der auch für ein vielbeschäftigtes Touren-/
Trekkingrad geeignet oder nur für Rennräder?
Mein Brooks wird wohl irgendwann demnächst in den
Ruhestand gehen (müssen).

Gruß, Caboose

Soulie Offline




Beiträge: 27.537

15.12.2019 16:18
#4 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Zitat
Nun hast du wenigstens eine Reaktion!




Gute Frage!
Am Anfang war ich so begeistert von dem Federungskomfort der Sitzschale,
dass ich den Sattel auch auf mein Trekkingrad montiert hatte.
Aber die Sitzposition ist etwas anders, was nicht sehr stört.
Jedoch der miserable Radwegzustand hier in Hamburg mit Schwellen
bei jeder Straßenkreuzung ließ mich meinen Brooks wieder anschrauben.
Mein Brooks ist allerdings durch eben dieses Zellgummipolster entschärft,
das ich auf den Rennradsätteln aufbringe.
Sonst käme ich mit ihm nicht klar.
Nicht schön, aber das bringts!



Was ist denn mit deinem Brooks? Hängematte?
Da mein Rad ständig im Freien steht hab ich die Sitzschale, also das Kernleder
unterseitig mit Harz versiegelt. So macht ihm Nässe nix aus, er behält seine Form.

Caboose Online




Beiträge: 7.519

17.12.2019 12:16
#5 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Die Hängematte konnte ich mit einer neuen
Gewindestange + Mutter beseitigen.

Allerdings verdrehte sich immer die Sattelspitze.
Ich habe den Sattel jetzt noch einmal etwas
nachgespannt, wodurch auch die Spitze etwas
mehr Stabilität erhielt. Noch mehr möchte ich
nicht geben, sonst ist wieder die Gewindestange
hinüber.

Man schau´n, ob das Problem jetzt beseitigt ist.

Gruß, Caboose

Soulie Offline




Beiträge: 27.537

17.12.2019 15:04
#6 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Das Problem kenne ich.

Duck Dunn Offline




Beiträge: 33.326

27.12.2019 09:57
#7 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

@Soulie:

ich fahr seit Jahren, sehr zufrieden, den hier

https://www.amazon.de/Primus-215-Herrens...la-873530126317

Baugleich mit nem Brooks glaub ich.

Grüßle

„Keine Zeit für Arschlöcher“


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Caboose Online




Beiträge: 7.519

27.12.2019 10:43
#8 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Selbst die Herrensättel dieses Herstellers
scheinen erstaunlich breit zu sein.

Es gibt da noch den Hersteller Tenthome.
Die Sättel sind zumindest optisch von sehr
ähnlicher Machart wie Brooks, liegen jedoch
preislich nur bei etwa € 45,00. Irgendwie
traue ich der Geschichte nicht recht.
Billig gekauft ist allzu oft zweimal gekauft.
Hat zufällig jemand Erfahrungen mit dieser
Marke?

Gruß, Caboose

Soulie Offline




Beiträge: 27.537

27.12.2019 13:07
#9 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Duck: Erzähl mal, was der wiegt.
Ich schätze, etwa so viel wie 15 MAX-Sättel.
Die 100-Gramm-Marke knacke ich inzwischen nicht mehr.
Aber 120 Gramm MAX-imal!

Hobby Offline




Beiträge: 37.787

27.12.2019 13:33
#10 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Zitat
Ich schätze, etwa so viel wie 15 MAX-Sättel.



na und !

.
.
Gruß Hobby

Soulie Offline




Beiträge: 27.537

27.12.2019 15:41
#11 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Was biste wieder kuhl, Hobby!
Fühlst du dich durch diesen Fred angesprochen?

Hobby Offline




Beiträge: 37.787

27.12.2019 15:52
#12 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Zitat
Fühlst du dich durch diesen Fred angesprochen?



ich hab es gelesen !
und auch Duckys Link...

und ich schätze mal, dem ist das Gewicht von einem Fahrradsattel relativ egal !
deswegen mein Kommentar...
das dies bei dir anders ist
ist mir bekannt !

.
.
Gruß Hobby

Soulie Offline




Beiträge: 27.537

27.12.2019 16:41
#13 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Und was ist daran so lustig?
Ich kann dir - mal wieder - nicht folgen.

Beim Rennrad rechnet man pro Gramm Abspecken mit ca. 1 €.
Also ein Kilo leichter machen kostet um die 1.000 Euro.

Auf meinem Trekking Rad hab ich auch einen vergleichsweise schweren Brooks.
Aber nicht so ein Monster wie Duckis.

Hobby Offline




Beiträge: 37.787

27.12.2019 16:46
#14 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Zitat
Und was ist daran so lustig?
Ich kann dir - mal wieder - nicht folgen.



wie kommst du auf lustig ??
ich wollte damit aufzeigen
das andere Menschen durchaus andere Meinungen haben !!

sonst nix !

.
.
Gruß Hobby

Sprinter7 Offline




Beiträge: 3.139

27.12.2019 17:21
#15 RE: Für die, die auch Rad fahren ... Antworten

Was nützt der schlankeste und damit allerleichteste Sattel, wenn seine hinteren, seitlichen Kanten sich schmerzhaft zwischen die Sitzknochen einpressen. Da hilft nur eine individuell angepasste Sitzbreite und ausreichend Polsterung.

Gruß!
Sprinter

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz