Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.540 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Bereich
Seiten 1 | 2
piko Offline




Beiträge: 16.016

12.04.2019 12:23
#16 RE: Rostspuren Kotflügel und Schwinge Antworten

Zitat
... es ist so, dass beim normalen Verchromen immer die konvexe Fläche bevorzugt bedient wird ...


Womit wir wieder bei der ursprünglichen "Problematik" angekommen sind ...
... der (Flug-)Rostentfernung auf einer dünnen und vermutlich schlecht "unterlegten" Chromschicht?!

grüße piko

warum einfach, wenn's auch kompliziert geht

decet Offline




Beiträge: 7.045

12.04.2019 12:31
#17 RE: Rostspuren Kotflügel und Schwinge Antworten

Zitat von Daniel S. im Beitrag #13
Nylonschleifscheiben entfernen gut und schnell ohne das Metall stark anzugreifen.
Man sollte sich da nicht täuschen. Ich habe noch nicht herausbekommen, warum meine Nylon-Topfbürste Edelstahl- und Chromoberflächen so rabiat verkratzt, aber sie tut's. Mit dem Rost hingegen geht sie beinahe zärtlich um. Die Messingbürste geht wesentlich zivilisierter zu Werke. Vielleicht drücke ich aber auch zu fest auf... Muß wohl noch üben.

Dieter (Entrosten ist eine blöde Arbeit )

Alkoholfreies Bier... schmeckt richtig, ist aber falsch.

Daniel S. Offline



Beiträge: 120

13.04.2019 08:57
#18 RE: Rostspuren Kotflügel und Schwinge Antworten

Zitat von decet im Beitrag #17
Zitat von Daniel S. im Beitrag #13
Nylonschleifscheiben entfernen gut und schnell ohne das Metall stark anzugreifen.
Man sollte sich da nicht täuschen. Ich habe noch nicht herausbekommen, warum meine Nylon-Topfbürste Edelstahl- und Chromoberflächen so rabiat verkratzt, aber sie tut's. Mit dem Rost hingegen geht sie beinahe zärtlich um. Die Messingbürste geht wesentlich zivilisierter zu Werke. Vielleicht drücke ich aber auch zu fest auf... Muß wohl noch üben.

Dieter (Entrosten ist eine blöde Arbeit )




Ich rede von Nylongewebe-Schleifscheiben, nicht von Nylon-Bürsten. Die Scheiben gibt es in verschiedenen Härtestufen, grob und fein (lila, schwarz). Als Scheiben (100 und 150mm) mit Spanndorn für Bohrmaschine, Gewebe auf Teller für Flex, kleine Scheiben (50 und 75mm) mit Teller (System Roloc) für kleinen Druckluftschleifer . Letzteres ideal und professionell für kleinflächige Entrostungen am Mopped. 3M liefert da gute Schleifmittel, aber auch recht teuer. Mittlerweile ein Standard bei Restaurationen. Im Nylongewebe sind Schleifmittel gefasst (z.B. Siliziumkarbid). Für Entrostungen nur metallfreie Schleifmittel nehmen, mit Drahtbürste&Co. verschweisst und verteilt man den Rost nur auf der Oberfläche.


Grüße, Daniel

woolf Offline




Beiträge: 8.275

14.04.2019 12:23
#19 RE: Rostspuren Kotflügel und Schwinge Antworten

Hast Du da mal ein Herstellerbeispiel?

Grüße,
W-olfgang

K60-Priester

Daniel S. Offline



Beiträge: 120

14.04.2019 18:42
#20 RE: Rostspuren Kotflügel und Schwinge Antworten

Erste Wahl: 3M Scotch Brite, Teller mit Schraubadapter für kleine Scheiben aller Art heisst System "Roloc", teuer, aber top.

Oder alternativ von Rostio oder Dronco die CSD-Scheiben ("Clean and Strip Disc").
Bei ebay & Co. gibt es auch die CSD Nylongewebe-Schleifscheiben, aber Vorsicht bei billiger No-Name Fernostware, die taugen nichts......besser Fachhandelsware nehmen.

Grüße, Daniel


schleifscheibe.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

"Negerkeks"

woolf Offline




Beiträge: 8.275

15.04.2019 09:54
#21 RE: Rostspuren Kotflügel und Schwinge Antworten

Danke!

Grüße,
W-olfgang

K60-Priester

Daniel S. Offline



Beiträge: 120

23.04.2019 13:20
#22 RE: Rostspuren Kotflügel und Schwinge Antworten

Kein Haarkamm - noch ein feines Schleifwerkzeug für die Freunde der professionellen Oberflächenbearbeitung: die Bristle Disc. Ideal um z.B. Dichtungsreste sanft aber effektiv von (Alu-)Motorenteilen zu entfernen. Oder für Reinigung der Brennräume. Erhältlich in verschiedenen Varianten (Körnung, klein/groß für Flex oder Druckluftschleifer mit Roloc-Teller). Auch für Reinigung, Entrostung oder Klebstoffentfernung.
Noch sanfter zur Oberfläche als der "Negerkeks", hat in feiner Körnung (weiss, 120er) fast einen zusätzlichen Polierfeffekt.

Grüsse, Daniel

bristledisc.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

"Bristle Disc"

Falcone Offline




Beiträge: 104.143

23.04.2019 17:48
#23 RE: Rostspuren Kotflügel und Schwinge Antworten

Interessant. Kannte ich noch nicht. Danke.

Grüße
Falcone

Daniel S. Offline



Beiträge: 120

23.04.2019 19:56
#24 RE: Rostspuren Kotflügel und Schwinge Antworten

Anwendungsbeispiele:


https://www.youtube.com/watch?v=zoEh3sq_s1U

https://www.youtube.com/watch?v=-CrTDb8IUxA

Ideal insbesondere bei Mopped mit kleinen Teilen und Flächen ..... lila ist 36er Körnung, grün 50er, gelb 80er, weiss 120er.

Grüße, Daniel

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz