Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 799 mal aufgerufen
 Allgemeines Forum
Seiten 1 | 2 | 3
neuernick Offline




Beiträge: 1.933

09.11.2017 19:49
#31 RE: Android Backup antworten

Zitat von Hobby im Beitrag #27

Zitat
Sinn einer Cloud



also nur was für BusinessPeople

oder erkläre du mal...



ich bin zwar nicht der maggi und kann das nicht so gut erklaeren, ich versuche es trotzdem mal

vorher aber 2 disclaimer,
erstens
ich verdiene mein geld mit "cloud". habe dadurch eine eigene sicht dadrauf.
zweitens.
Ich mag cloud nicht, "cloud ist nicht cloud, es ist nur der computer von jemand anderen"

zum verständnis der cloud,
das prinzip von dem wir hier reden ist das du deine Daten in "apps" organisierst welche in dem Moment in dem Du was anederst das mit der Wolke in einklang bringen.
das heist:
du schreibst dir um 10:59 meine Telefonnummer auf, um 11:00 wird dein Telefoon geklaut. um 11:01 setzt du an deinen Rechner, suchst "via Web" meine Telefonnummer und um 11:02 bringe ich dir (nachdem du mich angerufen hast) eiin neues telefon mit dem du mich um 11:03 aus dem Rueckgesyncten telefonbuch anrufst damit ich um 11:04 dein Altes telfon Sperren kann, alle Daten Loeschen und in einen Zustand versetzen kann in dem es der Dieb nur noch als Briefbeschwerer nutzen kann.
Während du das Foto machst wird dir dein telefon aus der hand geklaut, da du cloud sync anhast gewinnst du immer noch den Purlitzer preis./
Brauchen, tut das niemand. haben wollen das sehr viele.
diese per USB syncen und sichern ist schwer. da passieren VIELE fehler. und wenn dir noch nie einer passiert ist.... dann bist du eher eine Ausnahme.

das oben ist aber nur ein teil von dem was cloud ist.
der andere teil ist,
es gibt so ein Forum, fuer motorraeder. das braucht einen Rechner der im internet steht, das kannst du mieten. das kleinste Packet kostet 10 euro im monat.
das ist cool weil es23 stunden am tag nicht ausgelastet wird. eine halbe stunde schaut jeder nach und da wird das schon ein wenig zaeher.
morgen baut einer der Forumista einen 1200 Motor und baut auch noch ein Video dazu.
Jeder und deine Mutter wollen das sehen, der rechner im internet ist ueberlastet und die besucher werden niewieder kommen, im gegenteil die schwaetzen das dieses forum da, grosse klappe und nix dahinter.
auf einer cloud bezahlst du nciht den rechner sondern den resourcen verbrauch, den auch noch relativ.
das heist du sagst deinem cloud hoster "ja forum, das soll laufen!!"
der zuckt muede, weil 23,5 stunden Passiert nichts und die halbe stundein der was passiert ist der rest ruhig (weil die forumista sind nacht aktiv)
nun wieder der 1200.
JEDER will das sehen, das heist der cloudbetreiber gibt dir resourcen fuer die drei tage in denen die aufmerksamkeit hoch ist . Automatisch. aus einem pool an rechnern. und schreibt dir dann eine Rechnung
Die rechnung wird ECHT hoch ausfallen in dem fall sagen wir mal 40 euro
SO VIEL denkst du sicher, dummerweise ist diese aufmerksamkeit nicht ohne aufmerksamkeit geblieben und arschgesicht will auf deiner Forumswebseit werben und du hast das angebot ueber 4k im monat fuer 1 jahr.
real story. (bisserl abgewandelt und hatte nix mit moppeds zu tun)

ich musste fuer Kram einen DNS server in einem anderen netz betreiben. die ICANN will das so
Also hatte ich im jahr 600 euro an der backe. fuer eine Formalitaet. und damit war ich noch guenstig, das war der schnorrer tarif.
ein Cloud Betreiber hat mir mal einen 300 dollar gutschein über den Zaun geworfen. seitdem lauft mein dns auf einer "cloud"machine, die fuehlt sich fuer mich an wie eine "echte" ist auf einer "cloud" und berechnet wird mir nur das was ich verbrauche.
das war vor sieben jahren und von den 300 dollar sind noch 270~~ übrig.
das ist eine ersparnis von einer W.

dazu kommt das Cloud Betreiber eine verfügbarkeit von 5x 9 anstreben, das heist das die deine Anwendung an 99.99999% im jahr verfügbar ist. das heist du hast schlanke 0.1 sekunden downtime am tag. oder 31 sekunden im jahr an denen du die Cloud abschalten darfst. und es gibt cloud anbiete die unterbieten auch das :p

das beispiel mit den PDF's ist genau das was ein schlechtes ist, jeder der business machen will sollte seine PDF immer dabei haben. gerade in Deutschland.
ausserdem. jede cloud, jeder webserver jedes Drobbox all das ist der Computer von jemand anderen. deshalb sollte man IMMER sensibel sein was man da hinwirft.

wenn man allerdings ein Smartphone benutzt, dann sind die daten eh in einer Cloud, aber nicht in der aus der du ein backup ziehen kannst :/

--
volki

Helm ab zum ...

https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/.../helm-abnehmen/

keulemaster Offline




Beiträge: 4.849

10.11.2017 13:30
#32 RE: Android Backup antworten

Zitat
jede cloud, jeder webserver jedes Drobbox all das ist der Computer von jemand anderen. deshalb sollte man IMMER sensibel sein was man da hinwirft.


oder
man verschlüsselt seinen Daten-Container und benutzt BtSync (alt) oder Resilio (neu)

------------------------------------------------------
MEINE SEITE: http://www.keule.org
HHLFORUM: http://www.keule.org/hhlforum

Maggi Offline




Beiträge: 36.308

10.11.2017 16:19
#33 RE: Android Backup antworten

Oder man baut sich seine eigene Cloud.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

neuernick Offline




Beiträge: 1.933

10.11.2017 22:57
#34 RE: Android Backup antworten

Zitat von Maggi im Beitrag #33
Oder man baut sich seine eigene Cloud.


schlaufuchs, nur womit ???

--
volki

Helm ab zum ...

https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/.../helm-abnehmen/

Maggi Offline




Beiträge: 36.308

10.11.2017 23:19
#35 RE: Android Backup antworten

Zitat
schlaufuchs, nur womit ???


Mit Grips.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

neuernick Offline




Beiträge: 1.933

10.11.2017 23:37
#36 RE: Android Backup antworten

Zitat von keulemaster im Beitrag #32

Zitat
jede cloud, jeder webserver jedes Drobbox all das ist der Computer von jemand anderen. deshalb sollte man IMMER sensibel sein was man da hinwirft.

oder
man verschlüsselt seinen Daten-Container und benutzt BtSync (alt) oder Resilio (neu)



ja, leider hilft dir das auch nicht, also gar nicht.
in den den letzten drei Jahren wurde so weit puplik was an krypto kaputt ist oder was vorsaetzlich schwach implementiert wurde.

ich halte die schlauen ideen die ich vor 10 jahren noch gehabt habe (zb. BtSync) fuer doof, bzw halte mich fuer doof weil ich die konzepte fuer schlau gehalten habe.

aber voellig anderes thema, was nimmst du den als "daten container" ??

--
volki

Helm ab zum ...

https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/.../helm-abnehmen/

keulemaster Offline




Beiträge: 4.849

11.11.2017 10:31
#37 RE: Android Backup antworten

Bevor ich antworte, begründe bitte warum btsync gar nicht helfen soll?

------------------------------------------------------
MEINE SEITE: http://www.keule.org
HHLFORUM: http://www.keule.org/hhlforum

neuernick Offline




Beiträge: 1.933

13.11.2017 00:17
#38 RE: Android Backup antworten

Bam
ich habe mich Falsch ausgedrueckt
sorry dafuer

Resilio oder Bit torrent sync ist erstmal eine sehr sehr coole idee. in folgendem senario funktioniert die hervorragend.

du hast 50 Gigabyte an kleinen und mittleren datein,
Sobald du was änderst wird der kram gesynct und das zwischen "beliebig" vielen geräten, und du hast das gefühl das das der sync instantan ist.
Sollte man dann auch noch Dateiformate nutzen die "gut" sind wird bei der änderung von volker in Volker nur ein -v +V gesendet. das ist mengenmäßig nichts.

dann gibt es die idee der kryptet volumes,
die idee ist das man alles in ein "ding" reinmacht und das ding sieht von außen immer gleich aus
das heißt man sagt sich ein 50 gig container ist geil. dann schreibt das ding 50 gig random muell auf die platte und ein klitzekleinen hauch wird für eine datei belegt in der steht volker.
Wird das nun in Volker umgeändert, dann sieht das von außen immer noch gleich aus.
Woher weis BTsync nun das es syncen muss?
und wie bekommen wir das hin nicht jedes mal 50 gig durch die gegend zu ballern. und und und und und (zeit, also was wann geschrieben wird, wird da auf einmal spannend und solche setups führen zu "interessanten" Fehlern.)

deshalb denke ich das solche setups nicht so richtig fest gegen fehler (von mir) sind und deshalb fuer mich nicht so dolle sind . und mir nicht helfen.

auf der anderen seite. sollte ich mal ernsthaft audio oder video (selbst wenn man "nur" fotos schiesst kommt man in den Bereich in dem das sinn macht) machen ( so zum spass) und will von unterwegs den Kram den ich neu habe "überall" hinhaben. dann ist BTsync die allererste wahl und das wuerde ich lieber nicht ueber eine "cloud" abfackeln, selbst nicht ueber die eigene :D

--
volki

Helm ab zum ...

https://www.drk.de/hilfe-in-deutschland/.../helm-abnehmen/

Luja-sog-i Offline



Beiträge: 9.653

13.11.2017 07:53
#39 RE: Android Backup antworten

Den ganzen Strang unter grosser Mühe gelesen, als DAU ganz schön anstrengend.
Kyrillische Wegweiser und bulgarische Sprache sind für meine Person einfacher zu entschlüsseln als dieses neumodisch' "Kauderwelsch".
Ich bleibe bei meiner "Cloud", einem beschriebenen Zettelchen wo die relevanten Sachen draufstehen! "Old fashion" sozusagen!
Ich dachte, daß so ein Computer die Dinge erleichtern soll. Wie man sich täuschen kann...


Gruß
Monti (Sorry, kann zum eigentlichen Thema rein gar nix beitragen, ausser vielleicht "Schmeiß weg den Schiet")

Laut Statistik sind 98,56 % der Statistiken erstunken und erlogen!

keulemaster Offline




Beiträge: 4.849

14.11.2017 12:26
#40 RE: Android Backup antworten

Zitat
Bam
ich habe mich Falsch ausgedrueckt
sorry dafuer

Resilio oder Bit torrent sync ist erstmal eine sehr sehr coole idee. in folgendem senario funktioniert die hervorragend.

du hast 50 Gigabyte an kleinen und mittleren datein,
Sobald du was änderst wird der kram gesynct und das zwischen "beliebig" vielen geräten, und du hast das gefühl das das der sync instantan ist.
Sollte man dann auch noch Dateiformate nutzen die "gut" sind wird bei der änderung von volker in Volker nur ein -v +V gesendet. das ist mengenmäßig nichts.

dann gibt es die idee der kryptet volumes,
die idee ist das man alles in ein "ding" reinmacht und das ding sieht von außen immer gleich aus
das heißt man sagt sich ein 50 gig container ist geil. dann schreibt das ding 50 gig random muell auf die platte und ein klitzekleinen hauch wird für eine datei belegt in der steht volker.
Wird das nun in Volker umgeändert, dann sieht das von außen immer noch gleich aus.
Woher weis BTsync nun das es syncen muss?
und wie bekommen wir das hin nicht jedes mal 50 gig durch die gegend zu ballern. und und und und und (zeit, also was wann geschrieben wird, wird da auf einmal spannend und solche setups führen zu "interessanten" Fehlern.)

deshalb denke ich das solche setups nicht so richtig fest gegen fehler (von mir) sind und deshalb fuer mich nicht so dolle sind . und mir nicht helfen.

auf der anderen seite. sollte ich mal ernsthaft audio oder video (selbst wenn man "nur" fotos schiesst kommt man in den Bereich in dem das sinn macht) machen ( so zum spass) und will von unterwegs den Kram den ich neu habe "überall" hinhaben. dann ist BTsync die allererste wahl und das wuerde ich lieber nicht ueber eine "cloud" abfackeln, selbst nicht ueber die eigene :D

--
volki



also vorwegg, ich habe dich unabsichtlich auf eine falsche Fährte geführt. Sorry.
a) ich benutze ENCFS und BTSYNC. Somit habe ich keinen Container sondern viele Einzelne verschlüsselte Dateien.
b) Ich habe mal früher TRUCRYPT und DROPBOX probiert. Obwohl der Container 100MB hatte, wurden bei Änderungen nur die geänderten Daten (aber keine 100Mb) zu Dropbox gesynct. Deswegen zweifle ich deine obige Aussage an, dass BTSYNC bei einer kleinen Änderung den ganzen Container überträgt. Hast du das ausprobiert? RSYNC (und Dropbox oder BTSYNC benutzen irgendwelche RSYNC ähnliche Sachen) kann seit Jahrzehnten schon bitweise syncen. Deswegen meine Anzweiflung.

@Monti
Für einen Motorraddau ist W650 kauderwelsch auch "bulgarisch kyrillisch". Deswegen sagt auch keiner ja dann bleibe ich bei meinem bewährtem Auto Kauderwelsch.

Zitat
Ich dachte, daß so ein Computer die Dinge erleichtern soll.


Ein Drehmomentschlüssel erleichtert einem auch die Arbeit, aber man muss sich damit Beschäftigen, damits richtig angewendet wird. DU nimmst weiterhin einen Maulschlüssel.

------------------------------------------------------
MEINE SEITE: http://www.keule.org
HHLFORUM: http://www.keule.org/hhlforum

Maggi Offline




Beiträge: 36.308

14.11.2017 13:09
#41 RE: Android Backup antworten

Zitat
DU nimmst weiterhin einen Maulschlüssel.


Und reisst die Schraube ab und jammert dann hier im Forum rum, wie übel ihm die deutschen Maulschlüssel mitspielen und daß das mit einem bulgarischen Maulschlüssel nicht passiert wäre.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

keulemaster Offline




Beiträge: 4.849

14.11.2017 16:04
#42 RE: Android Backup antworten


Zitat
mit einem bulgarischen Maulschlüssel


du hast rostig vergessen dazuschreiben...

------------------------------------------------------
MEINE SEITE: http://www.keule.org
HHLFORUM: http://www.keule.org/hhlforum

Maggi Offline




Beiträge: 36.308

14.11.2017 16:14
#43 RE: Android Backup antworten

Aber in Bulgarien gibt es doch gar keine rostigen Maulschlüssel, das ist schließlich das Montiparadies und da ist alles frisch geputzt und glänzt.

--
Blog
Ich springe hoch, ich springe weit,
warum auch nicht, ich hab' ja Zeit.
Frei nach H.E.

Hobby Online




Beiträge: 33.617

14.11.2017 16:19
#44 RE: Android Backup antworten

Zitat
und da ist alles frisch geputzt und glänzt.



Stimmt !
bei denen gibt es ALDI Ost

.
.
Gruß Hobby

neuernick Offline




Beiträge: 1.933

14.11.2017 20:27
#45 RE: Android Backup antworten

HI
ich versuche inline zu antworten

Zitat von keulemaster im Beitrag #40


also vorwegg, ich habe dich unabsichtlich auf eine falsche Fährte geführt. Sorry.

kein Problem

Zitat

a) ich benutze ENCFS und BTSYNC. Somit habe ich keinen Container sondern viele Einzelne verschlüsselte Dateien.


Encfs hat ein paar sehr schöne Ansätze die mir gut gefallen allerdings auch dieses kleine Problem
https://defuse.ca/audits/encfs.htm
das heist du kannst eine menge geld sparen (Strom fuer CPU zyklen kosten Geld) wenn du auf die transportverschlüsselung von btsync verlässt. Oder du kannst encfs vertraulich halten in dem du das nicht mehr durch die Gegend schickst. (ich polemisiere).
(das ist nun keine Polemik) auserdem behaelt encfs die Dateiattribute. (groesse, besitzer Rechte anderungsdatum ) bei (wenn man es nicht abschaltet auch den datei namen) das ist so viel an Information das man "schnell" findet was interessant sein koennte, und selbst wenn man es heute nicht knacken kann, die Zukunft koennte das anders sehen.

Zitat

b) Ich habe mal früher TRUCRYPT und DROPBOX probiert. Obwohl der Container 100MB hatte, wurden bei Änderungen nur die geänderten Daten (aber keine 100Mb) zu Dropbox gesynct. Deswegen zweifle ich deine obige Aussage an, dass BTSYNC bei einer kleinen Änderung den ganzen Container überträgt. Hast du das ausprobiert? RSYNC (und Dropbox oder BTSYNC benutzen irgendwelche RSYNC ähnliche Sachen) kann seit Jahrzehnten schon bitweise syncen. Deswegen meine Anzweiflung.
.


Buhh, von hinten nach vorne
--Rsync kann schon seit Jahrzehnten bitweise syncen ( und ist immer noch das von mir favorisierte Tool, das ding ist gut, solide, schnell, einfach, sauber implementiert und sehr sehr gut dokumentiert) das ist richtig.
-- ganz viele tools benutzen rsync "aehnliche" mechanismen, oder sind ein "wrapper" fuer rsync. (software wrapper)
-- weil jemand etwas ähnlich macht, heist das nicht das das identisch ist, oder von vergleichbarer Qualitaet.
-- ja ich habe truecrypt verschlüsselte container mit rsync durch die gegend versucht zu syncen.
-- da du andeutest das du das mit dropbox nur der geänderte kram zu dropbox übertragen wurde legt den verdacht nahe das du dropbox auf das gemountete truecrypt volume losgelassen hast. truecrypt sollte man nach bP so einrichten das du ein "Ding" hast das nur du entschlüsseln kannst, das heist dropbox kann nicht wissen was drinne ist. da datei groesse und datum ein Anhaltspunkt fuer ein Angriff sein kann, wird da auch nichts geändert. Wenn der naheliegende verdacht stimmt, dann hast du deinen Kram unverschluesselt zu Dropbox geschickt.

ich hoffe es war verständlich was ich meinte. ich kann generell nicht gut schreiben (ich kann besser vortragen ) und das spezielle Thema (kryptho) ist nicht das was ich zum einschlafen verputze........

allerdings solltest du auch bei deinem jetzigen setup darauf achten das das nur "gesynct" wird wenn es nicht mehr gemountet ist.

--
volki

https://www.youtube.com/watch?v=-UE7tXDKIus

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen