Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 1.151 mal aufgerufen
 W650/W800 Technik Forum
Seiten 1 | 2 | 3
Falcone Offline




Beiträge: 95.366

18.06.2017 21:26
#16 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Schick doch eine Mail mit genau diesem Vergleichsfoto an Melvin, sicher werden sie dir dann eine andere Leitung schicken können.

Grüße
Falcone

Ello Offline




Beiträge: 642

24.06.2017 20:23
#17 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Der Austausch der Bremsleitung ist gar nicht so schwierig, klappt gut. Die Lieferung von passenden Bremsleitungen scheint dagegen komplizierter zu sein. Nachdem ich die Erste reklamiert hatte, Fotos geschickt habe, auch von dem alten Originalschlauch, bekam ich jetzt eine geänderte Bremsleitung zugeschickt. Passt auch nicht. Wie auf dem Foto zu sehen, die Leitung liegt, diesmal an anderer Stelle, am Holm an, knickt ab und steht unter Spannung. Zum Vergleich nochmal die Originalleitung. Ich könnte ko...., so langsam nervt mich Melvin. Anscheinend doch nicht so der Hit. Moped steht ohne Bremse rum...
Datei 24.06.17, 19 21 15.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)Datei 24.06.17, 19 21 58.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)

Knallert Offline




Beiträge: 625

26.06.2017 18:15
#18 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Habe meine Melvin auch angebaut und stehe vor dem selben Problem in Grün. Das untere Fitting hat die exakt gleiche Kröpfung und Drehung der Öse wie das Original, es hat eine Kröpfung von 20-25 Grad.

Oben haben Original und Melvin ca. 45 Grad aber die Melvin hat eine um 90 Grad verdrehte Öse.
Sieht man hier:

Melvin1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Melvin2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Das führt dazu, dass der Verlauf von oben rechts her kommend links um die untere Gabelbrücke herumführen muss und dann wieder rechts rüber zum Sattel. Geht ohne Scheuern und sieht auch brauchbar aus, aber: Ich musste das untere Ende um ca. 1/8 Umdrehung verdrillen, damit die Hohlschraube passt. Und das kann auf Dauer wohl zur Ermüdung/Undichtigkeiten am Kunststoffkern führen. Da ich davon ausgehe, dass das nicht gerade in der ersten Woche passiert (so viel Kraftaufwand ist das Verdrillen dann auch nicht), habe ich sie in Betrieb gesetzt, aber Melvin angeschrieben. Bin mir nicht sicher, ob sie korrekten Ersatz schicken können, denn auf Ellos Fotos sieht das nach genau dem gleichen Problem aus.
Können Sie's nicht, bestelle ich woanders. Möchte jedenfalls nicht lange so fahren.
Die Kombi Stahlflex und GPZ-Beläge ist jedenfalls ein riesen Fortschritt, bin sehr zufrieden mit der Wirkung.

Grüße,
Knallert

Ello Offline




Beiträge: 642

26.06.2017 22:10
#19 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Ich habe mich heute ein erneutes mal an Melvin gewendet, man gab mir den Tipp mir auf http://www.melvin.de unter Sonderanfertigung das PDF-Formular zu öffnen. Dort haben sie alle verfügbaren Anschlüsse gelistet. Habe jetzt für oben den Anschlustyp E gewählt, damit müsste es gehen. Ok, sie waren echt bemüht, die nächste Leitung ist schon unterwegs. Die beiden ersten habe ich mit dem Retoureumschlag zurückgeschickt. Vielleicht solltest Du das dann auch gleich so machen.

Gruß Ello

Ello Offline




Beiträge: 642

27.06.2017 18:59
#20 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Jetzt passt es:
Datei 27.06.17, 18 33 24.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)Datei 27.06.17, 18 33 03.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)
Wer vorhat bei einer W800 mit Originallenker eine Melvin Stahlflexleitung zu verbauen: Anschlussstück E oben am Handbremszylinder, gerade, nur das Auge ist um 20 Grad geneigt.

Gruß Ello

Knallert Offline




Beiträge: 625

27.06.2017 19:33
#21 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Mir hat die Dame per Email ohne auf das verdrehte Auge einzugehen (Fotos geschickt) nur geraten, das untere Fitting zu verdrehen, damit die Leitung nicht verdrillt werden muss. Der Leitungsverlauf ist dann immer noch links um die Brücke herum. Geht zwar, habe aber kaum noch Spielraum um die Armatur am Lenker etwas herauf oder herab zu drehen, weil die Leitung dann gleich scheuert.

Werde also auch versuchen, eine andere Leitung mit Anschluss E zu bekommen.

@Ello, könntest Du mir über PM Deinen Namen zu kommen lassen, damit ich mich auf Dich berufen könnte? Gleiches Problem, gleiche Lösung...
Wäre nett!

Grüße,
Knallert

Ello Offline




Beiträge: 642

27.06.2017 21:19
#22 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Hast PM

decet Offline




Beiträge: 6.527

28.06.2017 15:21
#23 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Mir hat Bruno damals die (Goodridge-)Leitung anders verlegt:

Bremsleitung_4.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

d.h. der Hals des Banjos geht waagerecht ab, über der Nase am Handbremszylinder. Die Leitung läuft dann ganz ähnlich wie die Gaszüge, geht durch deren Führungsbügel, und behindert nicht das Öffnen der Verschlußschraube am Gabelholm:

Bremsleitung_1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Die Anschlüsse lassen sich übrigens dank der zusätzlichen Verschraubungen in beliebigem Drehwinkel an der Leitung festmachen.

Ist halt teurer als 'ne Melvin

Dieter

Alkoholfreies Bier... schmeckt richtig, ist aber falsch.

Falcone Offline




Beiträge: 95.366

28.06.2017 17:12
#24 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Die Melvin-Leitungen lassen sich auch drehen.

Grüße
Falcone

Knallert Offline




Beiträge: 625

28.06.2017 18:26
#25 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Drehen ist gut, wenn das ganze Fitting nicht im richtigen Winkel steht. Bei meinem oberen ist die Kröpfung zum Auge um 90 Grad verdreht hergestellt. Da hilft nur ne neue Leitung. Die Melvin heute losgeschickt hat.
Habe zwar das ganze links um die Brücke legen können, habe aber kaum noch Spielraum, die ganze Bremsgarnitur/Ausgleichsbehälter waagerecht
zu stellen, weil's gleich an nem scharfen Blech am Steuerkopf scheuern will.

Grüße, Knallert

der Underfrange Offline




Beiträge: 11.746

28.06.2017 18:40
#26 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Jössas is des mit dem Melvingelump ein Gschiss.

Da bin ich doch froh, dass ich mir die Goodridge damals direkt bei Bruno geholt hab.

Da gab's keinen Ärger, sondern nen Kaffee

Und selbst wenn was nicht gepasst hätte - die Fittings kann man nicht nur verdrehen, die kann man sogar auswechseln.

.

Ello Offline




Beiträge: 642

28.06.2017 20:25
#27 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Zitat
Jössas is des mit dem Melvingelump ein Gschiss.


Ja, so sah es zunächst mal aus. Aber zur Ehrenrettung sei gesagt das es bei den Reklamationen keinen Ärger gab und (das schrub ich schon) sie immer und kostenfrei an einer Lösung interessiert waren.
Das ist ja das Schöne hier, man könnte von meinen Erfahrungen profitieren und dann hat man das Richtige für einen guten Preis.

Ello

der Underfrange Offline




Beiträge: 11.746

28.06.2017 20:37
#28 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Na ja, bei ner Firma die Bremsleitungen herstellt erwarte ich schon etwas Professionalität.
Hier sieht's aus, als hört die Professionalität mit Erlangen der ABE auf.
Danach greift man einfach ins Regal und bessert bei Reklamationen halt nach.

.

Ello Offline




Beiträge: 642

28.06.2017 20:48
#29 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Da will ich Dir nicht widersprechen. Was ich aber auf Bildern hier gesehen habe, und das kann man auch bei deinen sehen, das liegt alles nicht wie original. Kann man so machen, ist höchstwahrscheinlich egal. Aber es besagt ja auch das teurere Anbieter es auch nicht so genau genommen haben

der Underfrange Offline




Beiträge: 11.746

28.06.2017 20:55
#30 RE: Bremsleitungsverlauf antworten

Schön, dass du das bei meinen Bildern sehen kannst.

Du musst Adleraugen haben.

.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen