Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 33 Antworten
und wurde 1.327 mal aufgerufen
 Motorrad
Seiten 1 | 2 | 3
Axel J Offline




Beiträge: 12.223

16.04.2016 20:01
#16 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Zitat von Caboose im Beitrag #15
... Honda NC 750 X

Auch wenn man das Möpp gar nicht
auf dem Schirm hat


du kennst offensichtlich unseren Weststammtisch nicht. Auch wenn im Forum nicht soviel Wirbel drum gemacht wird, hier passiert schon einiges, nicht nur Moppeds betreffend

Axel

Maggi Offline




Beiträge: 41.711

16.04.2016 22:22
#17 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Warum sehen die Dinger eigentlich alle wie die BMW GS aus?

--
Blog
Brille? Schielmann

neuernick Offline




Beiträge: 2.920

17.04.2016 00:42
#18 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Zitat von Maggi im Beitrag #17
Warum sehen die Dinger eigentlich alle wie die BMW GS aus?



link entfernt da er auf pay content verwiesen hatte.
war zu einer statistik ueber zulassungszahlen nach modell

--
volki

http://geon.github.io/programming/2016/03/03/dsxyliea

Caboose Offline




Beiträge: 7.813

17.04.2016 07:40
#19 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Sagt nur nichts aus, der Link.

Schwupps, wird einem der Vollzugriff für schlappe
49 Euronen angeboten ... im Monat!



Zitat von Maggi im Beitrag #17
Warum sehen die Dinger eigentlich alle wie die BMW GS aus?


Die NC 750 X?

Na gut, sie hat auch diesen albernen Entenschnabel.

Aber sonst?

Bei der Honda passen wenigstens die Linien zueinander.
Im Gegensatz dazu sieht die BWW GS doch aus wie ein
verunglückter Stabilbaukasten.

Ist aber alles Geschmaxsache! Wie immer.

Mich hat an der Honda jedoch die absolut perfekte
Abstimmung von Motor(Drehmomentverlauf)/Getriebe
(Schaltversion)/Fahrwerk/Sitzposition beeindruckt.
Da passt einfach alles zueinander.

Die Mühle vermittelt eine unglaubliche Harmonie und
Lässigkeit. Und das Pulsieren des 270 Grad-Twins
bringt Leben in die Bude ... .

Deshalb meinte ich, man solle das Ding einfach mal
gefahren haben.

Gruß, Caboose




Es ist immer wieder faszinierend, über Dinge zu staunen,
die anderen Menschen Freude bereiten.

Axel J Offline




Beiträge: 12.223

17.04.2016 09:44
#20 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Zitat von Caboose im Beitrag #19
... Deshalb meinte ich, man solle das Ding einfach mal gefahren haben...


wie geschrieben, habe ich. Nur dass die inzwischen 220 bzw. 230 kg wiegt, das wiegt schwer. Da ist der Unterschied zu meiner brunetten Kilohamsterbacke nur marginal, oder 100er Suzi leichter, oder, oder ...

Zu schwer, zu fett, warum?

Axel

Falcone Offline




Beiträge: 105.511

17.04.2016 10:06
#21 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Zitat
Zu schwer, zu fett, warum?



Die Motorräder oder die Fahrer?

Grüße
Falcone

Caboose Offline




Beiträge: 7.813

17.04.2016 10:44
#22 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Zitat von Axel J im Beitrag #20
... Nur dass die inzwischen 220 bzw. 230 kg wiegt, das wiegt schwer. Da ist der Unterschied zu meiner brunetten Kilohamsterbacke nur marginal, oder 100er Suzi leichter, oder, oder ...

Zu schwer, zu fett, warum?

Axel


Die hat mit 220 kg ein wenig zugenommen,
etwa gegenüber der NC 700 X (214 kg). Und
ob man das Automatikgetriebe (+10 kg)
braucht, muss jeder selber wissen. Es mag
perfekt konstruiert sein, aber für mich
gehört das Schalten zum Möppfahren dazu.

Beim Gewicht ist es aber immer
mitentscheidend, wie es sich verteilt.

Meine R 75/7 wiegt vollgetankt 215 kg,
die NC 750 X 220 kg. Beiden zu eigen
ist der niedrige Schwerpunkt durch
flachliegende bzw. bei der Honda weit
in die Horinzontale geneigte Zylinder.

Beim Rangieren fühlen sich beide Motor-
räder recht ähnlich handlich an, im
Gegensatz zu Maschinen mit stehenden
Zylindern, die auf mich immer den Eindruck
einer gewissen Kopflastigkeit machen.

Das wird jeder ein wenig anders empfinden,
es ist auch ein Stück Gewohnheitssache,
aber gute 200 kg erscheint mir beim Motor-
rad als Idealgewicht.

Die 175 kg einer SR waren mir zu leicht.
Wurde man plötzlich von starken Windböen
getroffen, hatte man unter Umständen
ziemlich zu tun, sie auf der Straße zu
halten.

Geht es hingegen (sehr) deutlich über
200 kg, ggfs. noch zusammen mit einem
hohen Schwerpunkt, wird mir die Maschine
gerade beim Rangieren regelrecht
unangenehm. Ich denke da noch an die
Suzuki GS 850 oder die Honda Deauville.
Die Moto Guzzi Mille GT war auch ein
ziemlicher Broscken.

Aber was ist eine Kilohamsterbacke

Klingt aber gut!

Gruß, Caboose




Es ist immer wieder faszinierend, über Dinge zu staunen,
die anderen Menschen Freude bereiten.

Falcone Offline




Beiträge: 105.511

17.04.2016 10:52
#23 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Ob wirklich 25 Kilo einen Unterschied bei Windboen machen, bezweifle ich. Da sind andere Faktoren wie z.B. die Fläche, an der der Wind angreifen kann, sicherlich viel ausschlaggebender - nicht zuletzt die Geschwindigkeit.

Leichtere Motorräder haben jedenfalls viele erfreuliche Vorteile. Und hoch bauende wie die großen Reiseenduros eher Nachteile, nicht nur beim rangieren.

180 Kilo, 80 PS, 800ccm = Idealmotorrad.

Eine "Kilohamsterbacke" ist eine 1000er Versys der ersten Serie

Grüße
Falcone

Caboose Offline




Beiträge: 7.813

17.04.2016 10:59
#24 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Die 200 kg hatte ich sozusagen als Eckmarke
gemeint. Natürlich stellen Seitenfläche und
Geschwindigkeit ebenfalls wichtige Faktoren dar.

Die Gewichtsdifferenz SR 500 - R 75 beträgt
40 kg. Ich kam nur darauf, weil ich vor wenigen
Tagen mit etwa 90 - 100 km/h aus einem leichten
Geländeeinschnitt herauskam und von einer
heftigen Böe erfasst wurde. Dies ließ sich mit
einem deutlichen Gegenlenken ausgleichen.

Aber unwillkürlich kam mir der Gedanke, dass
diese Situation mit einer SR ziemlich brenzlig
geworden wäre. Die höhere Seitenwindempfindlich-
keit der SR oder gar der MZ TS 250 habe ich noch
in unguter Erinnerung.

Zur 1.000er Versys kann ich naturgemäß nichts
sagen, da ich sie nie gefahren habe.

Aber die unter Wikipedia genannten 250 kg wären
für meine Wenigkeit ein Ausschlusskriterium.

Marginaler Unterschied, wie von Axel genannt,
ist gut.



Die 220 kg der NC wären für mich die absolute
Obergrenze, denn mit ein bißchen Zubehör läppert
sich das ja auch noch.

Gruß, Caboose




Es ist immer wieder faszinierend, über Dinge zu staunen,
die anderen Menschen Freude bereiten.

Wisedrum Offline




Beiträge: 7.135

17.04.2016 11:20
#25 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Beim Gewicht eines Motorrads kommt es für mich darauf an, wie "austariert" der Hersteller
das Fahrzeug auf die Räder gestellt hat. Von daher lasse ich mögliche Gewichtsvorlieben bei 2Rädern
aussen vor.

Die W800 empfinde ich mit ihren knapp 220kg fast schon als fahrradmäßig und die 245kg der Honda
fallen auch nicht störend beim Fahren ins Gewicht, so wenig spüre ich diese, wenn das Motorrad rollt.
Liegt sicher auch an der geschickten, weil schlanken Reifen- und Radgröße beider Motorräder.
Empfindungen sind sehr subjektiv, einem anderem mögen diese Kilo nicht das selbe Gefühl vermitteln.

Den größten Unterschied bei zunehmendem Gewicht von Motorrädern habe ich beim Rangieren aus dem
Stand mit oder ohne Motor auf engem oder ungünstigem Terrain festgestellt, wenn sonst erster Satz positiv zutrifft.

So und jetzt überzeuge ich mich erneut davon, wie gelungen die W austariert ist.

Wisedrum

Dieter Offline




Beiträge: 209

17.04.2016 11:38
#26 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Zitat von Wisedrum im Beitrag #25
..... Den größten Unterschied bei zunehmendem Gewicht von Motorrädern habe ich beim Rangieren aus dem
Stand mit oder ohne Motor auf engem oder ungünstigem Terrain festgestellt, ......

Wisedrum



wie jetzt, nur um den Unterschied festzustellen, baust Du die Motoren aus?

Gruß
Dieter

Joggi Offline




Beiträge: 2.985

17.04.2016 11:40
#27 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Zum rangieren- immer!

Gruß
Joggi

Caboose Offline




Beiträge: 7.813

17.04.2016 11:47
#28 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Hier empfehlen sich Schnellverschlüsse!

Klick!

Gruß, Caboose




Es ist immer wieder faszinierend, über Dinge zu staunen,
die anderen Menschen Freude bereiten.

Dieter Offline




Beiträge: 209

17.04.2016 12:01
#29 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #23
Ob wirklich 25 Kilo einen Unterschied bei Windboen machen, bezweifle ich. .....


Also bei den gut 40kg Gewichtsunterschied zwischen SR und W merke ich da schon einen deutlichen Unterschied.
Insbesondere, wenn ich von rasenden LKWs überholt werde.

Gruß
Dieter

Axel J Offline




Beiträge: 12.223

17.04.2016 12:17
#30 RE: Endlich tut die Politik auch mal was für uns! Antworten

Zitat von Caboose im Beitrag #24
... Aber die unter Wikipedia genannten 250 kg wären
für meine Wenigkeit ein Ausschlusskriterium. Marginaler Unterschied, wie von Axel genannt,
ist gut.


Hier irrt Wiki, die alte wiegt 239 kg (250 kg wiegt die aktuelle, schau einfach mal bei Kawa vorbei), da ist der Unterschied zu 230 kg für mich eben marginal, trotzdem in beiden Fällen zu viel.

@Falcone: zu fett? Mopped? Fahrer? Ich würde sagen: beide


PS: ich habe gerade mal geschaut, meine DS 7 hatte 138 kg trocken


Axel

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz