Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
W650.deW650 ForumW-Tour/Treff-Kalender
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 2.781 mal aufgerufen
 Gespanne
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Wilwolt Offline




Beiträge: 590

23.04.2015 15:10
#31 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Was ist denn das für Gummigelumps bei der 650er?

Grüße
Dirk

Mattes-do Offline




Beiträge: 6.642

23.04.2015 15:40
#32 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

In der Ölwanne ist eine Gummimatte montiert. So ähnlich wie im Zylinderkopfdeckel.

Ich vermute mal zur Geräuschdämmung.

Gruß,
Mattes

manx minx Offline




Beiträge: 10.573

24.04.2015 00:46
#33 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

damit das oel weicher liegen kann.

pelegrino Offline




Beiträge: 50.426

24.04.2015 14:58
#34 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Ich hab' gestern nach dem Ölwechsel mal das kleine Ölthermometer von der Solo-W in die Öleinfüllöffnung vom Gespann geschraubt - da war heute früh im allmorgentlichen Stop-and-Go-Verkehr auf der B1 in Dortmund die Temperatur stabil um die 100°C. Zumindest in der Viertelstunde, als ich da unterwegs war.

twobig Offline



Beiträge: 1.046

26.04.2015 08:20
#35 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Ich habe da am 22.04. wohl was FALSCHES GESCHRIEBEN:

Zitat von twobig im Beitrag #21


Deshalb möchte ich aus Einzel- Komponenten selbst etwas zusammenstricken.
Gab es in den 70ern ja auch schon von Lockhart für Honda, Kawa usw. (Damals bei Hein Gericke)
Nebenstrom, Thermostat, Ölkühler, fertig.
Ist halt ein bisschen Fleissarbeit.


Muss natürlich heissen: HAUPTSTROM!!

Die rel. grosse Ölmenge, die da NEBEN / NACH dem Ölfilter (speziell bei hohen Drehzahlen) unverrichteter Dinge / ungekühlt zur Ölwanne zurückläuft, reicht, wie bei modernen Motorrädern und KFZ, für einen guten thermischen Haushalt aus...
... und durch die Wahl / Dimensionierung des Ölkühlers kann die Kühlleistung zusätzlich geregelt werden.

http://www.youtube.com/watch?v=Q1FtTzeZIoU&feature=related (2011)

https://www.youtube.com/watch?v=PmOK1mUTOXc (2012)

http://www.youtube.com/watch?v=bbyuTxo4oSQ#t=22 (2013)

file.php?url=http%3A%2F%2Ffiles.homepagemodules.de%2Fb211611%2Ff11793487t533295p8294144n12_AIfHXMko.jpg&r=1&content=RE%3A_Glemseck_2014 (2014)

Friedo Offline




Beiträge: 3.287

26.04.2015 08:40
#36 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Ich habe die Größe des Ölfilters jetzt nicht parat, Adapter die einfach hinter dem Filter eingesetzt werden gibt es ja.

Vielleicht passt da ja schon was.

http://www.isa-racing.com/index.php/cat/...76d1f8466a1d437

Grüße
Friedo

Falcone Offline




Beiträge: 109.203

26.04.2015 09:07
#37 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Das Problem war wohl der fehlende Thermostat. Aber ich habe mich mit dem Thema nicht ernsthaft beschäftigt.

Grüße
Falcone

Axel J Offline




Beiträge: 12.830

26.04.2015 10:47
#38 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #37
Das Problem war wohl der fehlende Thermostat. Aber ich habe mich mit dem Thema nicht ernsthaft beschäftigt.


das Problem war/ist die Adapterplatte (so, wie das früher sehr häufig gemacht wurde, sowohl beim Pkw, wie auch beim Mopped), die zwischen Ölfilter und Ölfilteranschluss kommt. Da ist irgendwie ein Teil des Motorblocks im Wege. Bruno wollte seinerzeit über die örtliche Berufsschule etwas herstellen lassen, die Sache ist aber im Sande verlaufen. Die Kühlerlösung, die an einem der ersten Caffer (Ace Cafe) dran war, hat wohl nicht gehalten (O-Ring rausgequetscht), aber gut gekühlt. Ich wollte/will eigentlich unbedingt solch ein Teil haben, für die Autobahn (bei meiner ) fast unabdingbar.

Axel

Hobby Online




Beiträge: 40.377

26.04.2015 15:11
#39 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

schon mal mit Vollsynthetik Öl probiert ??
damals bei der Frankreich Tour war meine W so ca. 10° kühler als wie die anderen mit dem RR Ölstopfen Thermometer

dieses Öl verhält sich erstaunlich unauffällig
und man nimmt es gar nicht wahr...

.
.
Gruß Hobby

der mit drei W-Treffen im europäischen Ausland....

Falcone Offline




Beiträge: 109.203

26.04.2015 15:38
#40 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Tom hat Vollsynthetik drin.

Grüße
Falcone

Maggi Online




Beiträge: 45.340

26.04.2015 17:17
#41 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Mal ne Zwischenfrage, hat es überhaupt schonmal ne W gegeben, egal ob Solo oder Gespann, die den Hitzetod gestorben ist?

--
Blog

Falcone Offline




Beiträge: 109.203

26.04.2015 18:25
#42 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Nicht, dass ich wüsste.
Aber dauerhafte Überhitzung kann schon zu übermäßigem Verschleiß führen. Der Motor muss ja nicht sofort festgehen.

Ich bin übrigens gestern bewusst mal ca. 30 km Autobahn gefahren mit Tempo so zwischen 115 und 125 (lt. Navi) und hatte knapp 120 Grad auf dem Thermometer am Öleinfüllstutzen.

Grüße
Falcone

Helle Offline




Beiträge: 1.257

26.04.2015 18:29
#43 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Hmmm Maggi, da war mal ein Motorschaden mit dem Raucher, der hatte aber zugegeben, vorher den Ölstand länger nicht kontrolliert zu haben und ordendlich geheitzt zu haben, da war wohl nix mehr mit Schmierung aber da wird wohl jeder Motor zu heiß.....
Würden die Adapter von Friedos gezeigtem Link an die W passen ?
Ich habe noch ein Thermostat (macht bei 70° den großen Kreislauf auf) von ner Harley in der Garage + nen Ölkühler vom Citroen 2CV ...könnte man da was daraus stricken?

Gruß Helle

Falcone Offline




Beiträge: 109.203

26.04.2015 18:32
#44 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Motorschäden aufgrund mangelnden Ölstandes gab es schon mehrere.

Grüße
Falcone

tom_s Offline




Beiträge: 5.345

26.04.2015 18:37
#45 RE: Thermische Belastung durch Gespannbetrieb Antworten

Zitat von Falcone im Beitrag #42
Thermometer am Öleinfüllstutzen.


So einen hatte ich von RR auch mal an der Solo-W.
Vermutlich zeigen die wg. Spritzöl aber weniger an als die an der Ablassschraube. (Vermute ich mal)
Aber selbst 120 plus 10 Grad wären dann immer noch OK, wenn auch warm.



Gruß
Thomas

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Der-Amazon-LinkW650 ForumAsbest
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz